"Polonia-Tag" lockte viele Besucher

Ferdynand Domaradzki, Vorsitzender des Polnischen Rates und Bürgermeister Frank Balzer beim Tag der Polonia. (Foto: Bezirksamt)
Berlin: Rathaus Reinickendorf |

Wittenau. Mehr als 3000 Reinickendorfer feierten am 10. Mai den "Polonia-Tag" und lernten so die Republik Polen näher kennen.

Der Vorplatz des Rathauses am Eichborndamm 215-239 verwandelte sich am 10. Mai in einen gemütlichen Festplatz und der Ernst-Reuter-Saal in eine Rockbühne. Denn an diesem Tag wurde zum Polonia-Tag ein großes Fest gefeiert.

Dazu hatte der Landesverband Berlin "Polnischer Rat" geladen. Bürgermeister Frank Balzer (CDU) und der Generalkonsul der Republik Polen in Berlin, Leszek Rejniewicz, übernahmen die Schirmherrschaft. Mehr als 3000 Besucher nutzten die Gelegenheit, an den Verkaufsständen polnische Spezialitäten auszuprobieren und sich über die Arbeit von Vereinen und Organisationen zu informieren. Highlight auf den zwei Bühnen war der Auftritt der bekannten Band "Enej", die den Ernst-Reuter-Saal im Rathaus rockte.

"Das Fest ist mittlerweile schon Tradition geworden", sagte Frank Balzer, die Gäste am Nachmittag begrüßte. Er hoffe, dass es auch im nächsten Jahr wieder stattfinden werde.


Ulrike Kiefert / uk
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.