Reiseschreibmaschine dringend gesucht: Kunstprojekt mit Flüchtlingen

Wittenau. Die in Berlin lebende polnische Künstlerin Aga Tamiola möchte in den Flüchtlingsunterkünften „College Votaire“ in der Cité Foch sowie in der neuen Unterkunft Rathaus Friedenau, betrieben vom Verein SIN, ein über mehrere Monate konzipiertes Kunstprojekt durchführen.

Sie benötigt dafür dringend eine historische (Reise-) Schreibmaschine, gerne eine „Erika“ von 1930 (Naumann), sie könnte aber auch mit einem anderen historischen Modell arbeiten. Die mechanische Reiseschreibmaschine soll als ein Objekt verwendet werden, das im Vorbeigehen die Aufmerksamkeit der Bewohner des Flüchtlingszentrums weckt. Die mechanische Schreibmaschine wird in sich wiederholenden Aktionen verwendet werden, und die materielle Grundlage für die Initiation und Etablierung des Kontakts zwischen der Künstlerin und den Bewohnern bilden. Nach Abschluss des Projekts kann die Reiseschreibmaschine an den jeweiligen Besitzer zurückgegeben werden oder, falls sie nicht mehr benötigt wird, als Kunstobjekt zu Gunsten der Flüchtlingshilfe versteigert werden. CS

Infos zur Künstlerin unter http://www.agatamiola.com.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.