Vorsitz gewählt: Björn Wohlert in Wittenau CDU-Ortschef

Der Ortsvorstand der CDU Wittenau mit dem Vorsitzenden Björn Wohlert (hinten, 2. von links). (Foto: Matthias Eckert)

Wittenau. Mit einem Durchschnittsalter von 29 Jahren zählt der Wittenauer CDU-Ortsvorstand zu den jüngsten bundesweit. Zum Vorsitzenden wurde gerade erneut Björn Wohlert gewählt.

100 Prozent der Stimmen bekam der Vize-Fraktionschef der CDU in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) bei der Zusammenkunft im Romain-Rolland-Gymnasium von seinen Parteikollegen. Björn Wohlert, der auch integrationspolitischer Sprecher der BVV-Fraktion ist, bleibt somit Vorsitzender des Wittenauer CDU-Ortsverbandes.

Zu seinen wichtigsten Zielen zähle, dass der Senat die mit Flüchtlingen belegte Turnhalle in der Cyclopstraße möglichst schnell an den Schul- und Vereinssport zurückgebe, sagte Wohlert im Anschluss an seine Wahl. Außerdem wolle der Ortsvorstand den Einzug der Montessori-Schule in das zurzeit als Notunterkunft genutzte Collège Voltaire beschleunigen. Ferner will er sich dafür einsetzen, dass „die Anzahl der Asylbewerberunterkünfte in Wittenau reduziert und die Vereine und Schulen hinsichtlich ihrer Integrationsarbeit gestärkt werden“.

Darüber hinaus hat die CDU Wittenau vor, gemeinsam mit der S-Bahn die Sanierung des Bahnhofs Wittenau voranzutreiben, die Straßenbauarbeiten in der Oranienburger Straße aktiv zu begleiten und für mehr Barrierefreiheit im Ortsteil zu sorgen. Wohlert hat zudem die Arbeitsgemeinschaft Wittenauer Geschäftsleute an den Start gebracht, die Maßnahmen zugunsten der örtlichen Wirtschaft entwickeln will. bm

Anregungen nimmt die CDU Wittenau entgegen: per E-Mail an wittenau@cdu-reinickendorf.de und unter  55 57 10 74.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.