Telemedizin für Herzpatienten

Wittenau. Im Vivantes Humboldt-Klinikum, Am Nordgraben 2, und am Vivantes Klinikum Spandau, Neue Bergstraße 6, werden Herzpatienten künftig verstärkt telemedizinisch betreut. Wer einen Herzschrittmacher, einen implantierten Defibrillator (ICD) oder ein Herzinsuffizienz-Therapiesystem (CRT) erhalten hat, braucht eine gezielte ärztliche Betreuung und Nachsorge. Dabei kann das Telemonitoring wertvolle Dienste leisten: Hierbei werden die Daten von Patienten mit eingesetzten Schrittmachern, Defibrillatoren oder Ereignisrecordern automatisch an das Vivantes-Klinikum übermittelt. Auf diese Weise können die Ärzte frühzeitig eine Verschlechterung der Herzfunktion, Herzrhythmusstörungen oder Fehlfunktionen der implantierten Geräte erkennen.


Christian Schindler / CS
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.