Konlok-Gweth stellt die Weichen

Wittenau. Die Elf von Trainer Karsten Steffan bleibt auf Erfolgskurs. 0:0 hieß es zur Pause beim Landesliga-Schlusslicht Köpenicker SC, aber am Ende stand ein 4:0-Sieg für die Gelb-Schwarzen zu Buche. Paul Konlok-Gweth erzielte
gegen seinen Ex-Verein das 1:0, die KSC-Kicker ließen die Köpfe hängen. Khalil Hussni, Robert Otto und der eingewechselte Onur Ceylan erhöhten auf 4:0.

Mit 22 Punkten sind die Concorden die zweitbeste Rückrundenmannschaft nach Fortuna Biesdorf. Am kommenden Sonntag kommt es zum Hit gegen Spitzenreiter Eintracht Mahlsdorf II (12 Uhr, Stadion Wittenau). bek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.