Wittenau verliert 0:4

Wittenau. Concordia Wittenau hat sein Landesliga-Heimspiel gegen den Mariendorfern SV mit 0:4 verloren und steht wieder auf einem Abstiegsplatz. Für Wittenaus Trainer Karsten Steffan war der Hauptschuldige an der 0:4-Niederlage schnell ausgemacht. „Ganz klar Schiri Richter“, zürnte der Coach, „er hat einen
eindeutigen Elfer für uns nicht gegeben, aber zwei fragwürdige für den MSV gepfiffen. Unmöglich.“ Vor dem besagten elfmeterreifen Foul an Wittenaus Lamprecht hatte sein Teamkollege Dennis Steffan den Pfosten getroffen. „Da hätte
es 2:0 für uns stehen können“, meinte Steffan. Auf der anderen Seite fiel kurz darauf der Führungstreffer des MSV, das Spiel nahm so einen für die Concorden sehr unglücklichen Verlauf.

An Pfingsten ruht der Ball in der Landesliga. Weiter geht‘s erst am Sonntag, dem 22. Mai, mit einem Auswärtsspiel gegen den 1. FC Neukölln. Anstoß ist um 10 Uhr auf der Sportanlage am Hertzbergplatz.
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.