Straßenbauarbeiten starten später

Berlin: Berlepschstraße |

Zehlendorf. Die Bauarbeiten in der Berlepschstraße, der Idsteiner und der Schopfheimer Straße wurden auf September verschoben. Die Berliner Wasserbetriebe (BWB) müssen erst eine Haupttrinkwasserleitung in der Berlepschstraße verlegen.

Die Straßensanierung sollte eigentlich am 20. Juli beginnen. Bei der Planung wusste das Tiefbauaumt nicht, dass die BWB erst ein Trinkwasserrohr austauschen müssen. Die Leitung besteht derzeit aus nicht bruchsicherem Material. Daher muss es in voller Länge ausgetauscht werden. Diese Arbeiten können laut BWB erst Anfang September beginnen. Sie sollen bis voraussichtlich Mitte Oktober dauern.

Die Straßensanierung kann erst im Anschluss beginnen. Betroffen ist der Teil zwischen Idsteiner und Ludwigsfelder Straße. In der Idsteiner Straße wird bis zu den Bahnschienen gebaut, ebenso in Teilbereichen der Schopfheimer Straße zwischen Berlepsch- und Uhldinger Straße. Die Fahrbahn muss aufgrund schwerer Straßenschäden instandgesetzt werden. Ein halbseitiges Bauen ist wegen der geringen Fahrbahnbreite von nur sechs Metern nicht möglich.

Die Zufahrt zum Edeka-Supermarkt von der Berlepschstraße bleibt aus Richtung S-Bahnhof Zehlendorf weiter möglich. Die Schopfheimer und die Uhldinger Straße werden von der Ludwigsfelder Straße kommend als Sackgasse ausgewiesen.

Die Umfahrung verläuft über die Ludwigsfelder und die Machnower Straße und tritt voraussichtlich in der letzten August-Woche inkraft. uma
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.