Polizeiabschnitt 43 berät zum Thema Seniorensicherheit

Berlin: Deutsche Bank |

Steglitz-Zehlendorf. Die Adventszeit steht vor der Tür, viele Menschen kaufen bereits Geschenke und tragen mehr Geld als gewöhnlich mit sich herum – gute Gelegenheiten für Diebe, um zuzugreifen. Die Polizei veranstaltet daher wieder mehrere Aktionen, bei denen es um das Thema Seniorensicherheit geht.

Ältere Menschen werden auf mögliche Gefahren hingewiesen, und sie erhalten Tipps, wie sie sich mit einfachen Mitteln vor Dieben und Betrügern schützen können. Aber auch Angehörige und Nachbarn sind eingeladen, sich beraten zu lassen

Am Dienstag, 28. November, sind an einem Informationsstand in der Potsdamer Chaussee 80 in Nikolassee Beamte des Polizeiabschnitts 43 anzutreffen. Von 9 bis 12 Uhr informieren sie zu Themen wie Tricktaten an der Wohnungstür, Raub in der Wohnung, Taschendiebstahl, Handtaschenraub und Zahlungskartendelikte. Auch die fiese Vorgehensweise beim Enkeltrick wird erläutert. Dabei taucht ein vermeintlicher Freund des Enkels an der Wohnungstür auf, erzählt, der Enkel sei in akuter Geldnot und bräuchte sofort Geld – leider ist dieser Trick nach wie vor erfolgreich.

Am Mittwoch, 30. November, veranstaltet die Polizei in Abstimmung mit verschiedenen Geldinstituten den „Bankentag“ und berät zu Delikten rund ums Geld. In der Filiale der Deutschen Bank im Teltower Damm 2 wird von 10 bis 12 Uhr ein Informationsstand aufgebaut. Vor der Berliner Volksbank in der Königstraße 18 in Wannsee werden von 10 bis 13 Uhr Beratungen angeboten. uma

Infos zu weiteren Aktionsterminen der Polizei gibt es unter  46 64 97 92 22 und auf http://www.berlin.de/polizei/.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.