Kirche feiert Andachten an öffentlichen Orten

Steglitz-Zehlendorf. Mit kurzen Andachten außerhalb der Kirchen wollen Pfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Teltow-Zehlendorf in der Passionszeit an das Wirken von Jesus erinnern.

Kurze Gottesdienste vor einem Krankenhaus, einer Flüchtlingsunterkunft oder am S-Bahnhof sollen die Kirche dahin bringen, wo die Menschen sind. "Auch Jesus ist dort hin gegangen, wo sich das Alltagsleben abspielt - auf Märkte und öffentliche Plätze" sagt Superintendent Johannes Krug, der die Aktion initiiert hat.

Die Andachten finden immer donnerstags im Berliner Südwesten statt, darüber hinaus in Teltow und Kleinmachnow. Zum Gottesdienst in der Flüchtlingsunterkunft werden auch Außenminister Franz-Walter Steinmeier (SPD) und Bezirksbürgermeister Norbert Kopp (CDU) erwartet.

Termine der öffentlichen Andachten sind am 5. März, 16 Uhr am Helios-Klinikum Emil von Behring, Haupteingang, Walterhöfer Straße 11, am 12. März, 18 Uhr am S-Bahnhof Zehlendorf, vor Strauss Innovation, am 19. März, 18 Uhr in der Flüchtlingsnotunterkunft Turnhalle Dahlem, Einfahrt Königin-Luise-Straße 47 und am 26. März, 18 Uhr am Haupteingang Obi-Baumarkt, Goerzallee 189-223.


Stefanie Roloff / sr
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.