Täter liefern sich mit Polizei wilde Verfolgungsjagd

Zehlendorf. Nach dem Überfall auf ein Restaurant im Teltower Damm haben Polizisten am Donnerstag, 4. April, einen der Täter festgenommen. Seinem Komplizen gelang nach einer wilden Verfolgung die Flucht über die S-Bahngleise.

Der Festgenommene ist nach Polizeiangaben ein 21-jähriger Gewohnheitsverbrecher. Ein Zeuge hatte am Donnerstagabend per Notruf Polizisten zu einer Gastwirtschaft gerufen. Beim Eintreffen der Beamten gegen 23.30 Uhr flüchteten die beiden maskierten und bewaffneten Täter. Während der eine durch die Eingangstür entkam, sprang der andere durch ein Fenster auf die Straße und rannte Richtung in Richtung Machnower Straße.

Bei der Verfolgungsjagd, bei der eine Polizistin Schüsse abgab, trennten sich die Täter. Einer der Beiden konnte gleich darauf in der Machnower Straße festgenommen werden. Der zweite Täter war durch die Hampsteadstraße auf die Gleise der S-Bahn-Linie 1 gelaufen.

Eine Suche nach dem Flüchtigen, bei der auch der S-Bahnverkehr unterbrochen wurde, blieb ohne Erfolg. Während der Flucht warfen die Täter ihre Beute, eine Schreckschusswaffe und weitere Gegenstände weg. Sie wurden sichergestellt.

Nach bisherigen Ermittlungen des LKA-Raubkommissariats befanden sich zum Zeitpunkt des Überfalls zwei Angestellte im Lokal. Der 23-jährige Koch wurde von einem der Angreifer durch einen Schlag am Kopf verletzt, eine 27-jährige Angestellte durch das von den Maskierten versprühte Pfefferspray in Mitleidenschaft gezogen.


Martinus Schmidt / mst
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden