Aufstiegstraum ausgeträumt

Zehlendorf. Der Traum vom Aufstieg in die Regionalliga ist für die Zehlendorfer endgültig ausgeträumt. Im Spitzenspiel am vergangenen Sonntag bei Union Fürstenwalde kassierte die Mannschaft von Trainer Markus Schatte eine herbe 2:5 (1:2)-Niederlage. Damit beträgt der Rückstand zu Fürstenwalde zwei Spieltage vor Saisonende sieben Punkte. Fürstenwalde ist dadurch aufgestiegen.

Tabellenführer ist zwar die Reserve von Hansa Rostock, die allerdings deswegen nicht hoch in die Regionalliga kann, weil ihre erste Mannschaft in der 3. Liga spielt.

AK
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.