Blitzschnelle Meister

Berlin: Gelände des Berliner HC |

Zehlendorf. Lacrosse gilt als schnellste Sportart auf zwei Beinen. Je hochklassiger, desto rasanter. In Berlin fand am 13. und 14. Juni die Endrunde der Deutschen Meisterschaft statt. Dementsprechend temporeich ging es zur Sache.

Die Damen des DHC Hannover waren der klare Favorit unter den vier Startern der Lacrosse-Endrunde auf dem Gelände des Berliner HC. Dreimal in Folge konnten sich die Niedersachsen zuletzt den Titel sichern. Da war es keine Frage, dass Nummer vier folgen sollte. Hannover legte im Halbfinale gegen Hamburg auch gleich los wie die Feuerwehr. Einzig eine Regenpause aufgrund eines heftigen Unwetters konnte den
Finaleinzug verzögern. Im Endspiel ging es dann zum fünften Mal in Folge gegen die Mädels des HLC-Rot-Weiß München. Die hielten zwar gut mit, verloren am Ende jedoch die Konzentration und so ist das beim Lacrosse nun einmal: Hier kann die Führung ganz schnell wechseln. Kleiner Trost: Immerhin bei den Männern konnten die Münchener siegen.



Gerrit Lagenstein / gl
0
Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.