Rein van Eijk wird neuer Herren-Trainer beim Berliner Hockey Club

Der Niederländer Rein van Eijk trainiert ab August die Herren des Berliner Hockey Clubs. (Foto: BHC)
Berlin: Berliner Hockey Club |

Zehlendorf. Der Berliner Hockey Club (BHC) in der Wilskistraße 70 hat ab 1. August einen neuen Trainer für die Herren. Der Niederländer Rein van Eijk (29) hat einen Zwei-Jahres-Vertrag unterschrieben.



BHC-Präsident Götz Faude bezeichnet die Verpflichtung van Eijks als einen Gewinn. „Ich freue mich, dass wir mit so einem hoffnungsvollen Trainer einig werden konnten.“ Der Kontakt zu van Eijk kam über den ehemaligen Herrencoach Sebastian Zippel zustande. „Rein bringt das mit, was für uns wichtig ist. Er ist jung, engagiert und gut ausgebildet“, sagt Zippel.

Van Eijk besitzt mit dem „HockeyTrainer 4“ den höchsten Trainerschein des niederländischen Hockeybundes. Als Coach aktiv ist er seit 14 Jahren. Zuletzt war er beim Prestige-Club Amsterdam H&BC als hauptamtlicher Jugendtrainer tätig. Zu seinem Aufgabenbereich gehörte die Koordination von 81 Jugendmannschaften.

„Der BHC ist ein toller Verein mit großer Geschichte“ begründet Van Eijk den Wechsel nach Berlin. „Meiner Meinung nach muss es möglich sein, mit der Herrenmannschaft mehr in der Bundesliga zu erreichen als zuletzt Platz acht.“ Besonders freut sich der neue Coach auf die Zusammenarbeit mit Martin Häner und Martin Zwicker, den beiden Rio-Olympioniken des BHC. „Ich denke, ich kann von ihnen noch viel lernen.“

Van Eijk freut sich besonders auf die Hallen-Bundesligasaison und die vielen Zuschauer – in seiner Heimat ist Hockey nicht besonders populär. uma
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.