Zweiter Meistertitel für den Berliner Rugby-Club im Jugendbereich

BRC im Angriff
Eine Woche nachdem der Berliner Rugby Club vor heimischen Publikum die Deutsche Meisterschaft in der Altersklasse U16 erringen konnte, wurden in Frankfurt am Main die Deutschen Meisterschaften der höchsten Jugendklasse U18 ausgespielt.
Vier Mannschaften vertraten ihre Regionen an diesem Finalwochenende. Gespielt wurde nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“. So standen am Samstag jeweils zwei und Sonntag noch eine Begegnung auf dem Spielplan.
Nach dem ersten Tag hatten die Favoriten Frankfurt 1880 und Berliner Rugby-Club ihre Spiele gegen die Vertreter des Südens – eine Heidelberger Spielgemeinschaft – und des Westens (SG WTV Barbarians) deutlich gewonnen. So entsprachen die Begegnungen des Sonntags Platzierungsspielen mit einem Spiel um Platz 3 – welches die Heidelberger Spielgemeinschaft für sich entscheiden konnte - und einem Finale zwischen Berlin und Frankfurt.
Dieser „Classico“ des deutschen Jugendrugbys ist von nahezu allen Rugbyexperten erwartet, ersehnt und mit vielen Erwartungen überhäuft worden. Das Spiel konnte dann allen Erwartungen gerecht werden! Die beiden besten deutschen Jugendmannschaften zeigten hervorragenden Sport. Technisch perfekt ausgebildet prallten zwei unterschiedliche Spielsysteme aufeinander. Nach immer spannendem Verlauf setzte sich nach taktischer und kämpferischer Meisterleitung  am Ende verdient der Berliner Rugby-Club mit 20:8 durch.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.