Taut-Häuser auf Postkarten

Die bunten Taut-Häuser in Aquarellmalerei sind als Postkarten zu haben. (Foto: Onkel Toms Verein)
Berlin: Ladenstraße |

Zehlendorf. Kurz nach dem Start des Tourismus-Projektes „Sehenswert Onkel Toms Hütte“ gibt es die ersten Aktivitäten in der Ladenstraße im U-Bahnhof.

So bietet der Nachbarschaftsverein Papageiensiedlung geführte Touren durch die Waldsiedlung Onkel Toms Hütte an. Wer alleine auf Spurensuche gehen will, erhält einen Guide in Buchform. Im Bruno-Taut-Laden gibt es zusätzlich zahlreiche Informationen über die Geschichte und die Architektur der Siedlung. Der Architekt und Galeriebetreiber Mattias Boye aus dem Papageienverein hat Aquarelle der bunten Taut-Häuser gemalt. Die Motive sind als Postkarten erhältlich. Der Laden ist dienstags bis freitags von 14.30 bis 18.30 Uhr geöffnet.

„Weinreize“ präsentieren vier neue Weine. Die Inhaber der Weinhandlung haben dafür Etiketten entworfen, die durch die Farben Rot, Gelb, Grün und Blau des Architekten Bruno Taut inspiriert wurden. Das Kleine Teehaus hat sich bereits auf Radtouristen eingestellt und bietet Tassen mit Fahrradmotiven als Mitbringsel an. uma

Mehr Infos zum Nachbarschaftsverein Papageiensiedlung gibt es unter www.papageiensiedlung.de.
0
1 Kommentar
6
Ben Buschfeld aus Neukölln | 09.05.2017 | 16:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.