Oper, Jazz und Kleinkunst draußen
Im August sind wieder Kultur und Kunst im öffentlichen Raum erleben

Auch in diesem Jahr finden auf dem Johannes-Fest-Platz Musikveranstaltungen statt.
2Bilder
  • Auch in diesem Jahr finden auf dem Johannes-Fest-Platz Musikveranstaltungen statt.
  • Foto: Christian Stutterhein
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Im August ist im Rahmen des Projekts Draußenstadt im Bezirk Kunst und Kultur im öffentlichen Raum zu erleben.

Bereits im vergangenen Jahr stellte die Senatskulturverwaltung Geld zur Verfügung, damit im öffentlichen Raum Veranstaltungen organisiert werden können. Wegen der Pandemie hatten viele Künstler lange keine Möglichkeit gehabt, aufzutreten.

Dem Bezirk wurden für 2021 insgesamt 50 000 Euro zur Verfügung gestellt. Diese Summe reichte leider nicht aus, um alle beantragten „Draußenstadt“-Projekte zu unterstützen. „Uns lag ein Antragsvolumen von weit über 100 000 Euro vor“, berichtet Bettina Ulbrich, die im Bezirksamt das Programm koordiniert. Deshalb musste ausgewählt werden. Dabei wurde sowohl auf Genrevielfalt, als auch auf eine Verteilung auf den gesamten Bezirk geachtet, erklärt Ulbrich. Der Bezirk fördert nun sechs Projekte von Klassik und Oper, über Rock und Pop, Kleinkunst, Podcast bis hin zum Club-Event.

Gefördert wird das „Kleinkunst-Open-Air Lichtenberg“, das am 20. August um 19 Uhr auf dem Tuchollaplatz in Kooperation mit dem Museum Lichtenberg startet. Bis zum 22. August finden dort Kabarett, Auftritte von Singer-Songwritern und Lesungen statt. Das Festival „BERLIN is not AM RING“ mit Oper, Klassik-Konzert und Tanzperformance zum Thema „Der Ring des Nibelungen“ ist vom 20. bis 22. August auf dem Gelände der Fahrbereitschaft an der Herzbergstraße zu erleben. Näheres ist bereits auf https://bwurl.de/16xv zu erfahren. Geplant ist außerdem „Hip-Hop in Lichtenberg”, eine Open-air-Veranstaltung auf dem Außengelände des Club Sisyphos, Hauptstraße 15 in Rummelsburg. Darüber wird zeitnah informiert.

Bereits für Juli und dann bis zum. 2. Oktober hat der Anfang des Jahres gegründete Verein „Theatergasse für alle“ Musikveranstaltungen auf dem Johannes-Fest-Platz in Karlshorst geplant. Diese werden alle zwei Wochen sonnabends ab 19 Uhr in Zusammenarbeit mit dem Jazz Treff Karlshorst stattfinden. So sind am 31. Juli zum Beispiel „Murphy’s Law“ und am 14. August „Panta Rhei“ zu erleben. Das komplette Programm findet sich auf https://bwurl.de/16xw.

Am 1. August startet im Rahmen von „Draußenstadt“ der Podcast „Release Day“. Live und draußen werden Neuigkeiten aus der Musikbranche vorgestellt. Dazu fährt ein Bus als Ü-Wagen zu verschiedenen Kultur-Orten in Lichtenberg und berichtet von diesen. Mehr ist auf www.instagram.com/releasedaypodcast oder www.facebook.com/releasedaypodcast zu erfahren. Das sechste über „Draußenstadt“ geförderte Projekt findet unter dem Motto „Du hast den Wal! – Anlegestelle für Tauchgänge ins Ungedachte“ statt. Dabei handelt es sich um eine mobile Performance mit Installationen im öffentlichen Raum, die erst im September startet. Bewohner an verschiedenen Orten in Lichtenberg werden mit einbezogen. Dazu wird am 15. August eine aktualisierte Website auf www.du-hast-den-wal.org freigeschaltet.

Das Bezirksamt informiert Veranstalter auch über zur Verfügung stehende Flächen für Events. Es benennt Ansprechpartner, bei denen Genehmigungen einzuholen sind. Und es stellt Formulare zur Verfügung: https://bwurl.de/16xx .

Auch in diesem Jahr finden auf dem Johannes-Fest-Platz Musikveranstaltungen statt.
Auch in diesem Jahr finden auf dem Johannes-Fest-Platz wieder Musikveranstaltungen statt.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

42 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
6 Bilder

Abwehrkraft mit Ayurveda
Ayurveda-Gesundheits-Woche vom 29.7.-5.8.2021 in Berlin

Ayurveda – das älteste Medizinsystem der Welt, beruht auf einer eigenen Konzeption von Physiologie und Anatomie, in der die kybernetischen Bioenergien, genannt Doshas wie Vata, Pitta und Kapha in ausgeglichenem Maß agieren müssen, um Gesundheit hervorzurufen. Alle drei Doshas beeinflussen die Funktionen auf physischer,emotionaler und mentaler Ebene. Damit ist Ayurveda ein ganzheitliches Gesundheitssystem, das den Menschen als Individuum betrachtet. Die drei Bioenergien, also Vata, Pitta und...

  • Wedding
  • 13.07.21
  • 265× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen