Ehrung für viele Jahre Engagement
Manfred Becker erhielt das Bundesverdienstkreuz

Der stellvertretende Bürgermeister Kevin Hönicke (SPD/links) und Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) gratulierten Manfred Becker als erste zur Auszeichnung.
2Bilder
  • Der stellvertretende Bürgermeister Kevin Hönicke (SPD/links) und Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) gratulierten Manfred Becker als erste zur Auszeichnung.
  • Foto: SPD Lichtenberg/Lisa Sager
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Er ist ein Urgestein der Lichtenberger Bezirkspolitik: Manfred Becker. In Anerkennung seines langjährigen ehrenamtlichen Engagements wurde ihm jetzt das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Überreicht wurde ihm die hohe Auszeichnung im Rathaus Lichtenberg von Kulturstaatssekretär Torsten Wöhlert, (Die Linke). Politisch engagiert war der Lichtenberger SPD-Politiker Manfred Becker in den zurückliegenden Jahrzehnten immer. Seit 1995 gehörte er der Bezirksverordnetenversammlung an und kaum einer hat wie er ein so fundiertes Wissen über seinen Bezirk und seine Menschen.

Anwalt kirchlicher Interessen

Seine akademische Laufbahn im Bereich der Sprachwissenschaft sowie seine jahrzehntelange Berufserfahrung in wissenschaftlichen und politischen Ämtern ließen ihn zu einem herausragenden Kommunalpolitiker werden. Manfred Becker verlor auch nie seine großer emotionale Nähe zu den Bewohnerinnen und Bewohnern seines Bezirks. Beispiele für die langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeiten sind seine Zeit als Vorsitzender des evangelischen Kirchenparlaments von 1971 bis 1993, seine Teilnahme am Ostberliner Runden Tisch 1989/90 und seine Mitgliedschaft im ZDF-Verwaltungsrat für drei Wahlperioden. Und noch immer ist er Vorsitzender des Vereins „Kiezspinne“ und damit fest in Lichtenberg verankert.

Bei jedem Herangehen an konfliktreiche Prozesse ist seine Menschlichkeit zu spüren. Das hat er bereits vor mehr als drei Jahrzehnten bewiesen, nicht zuletzt als engagierter Anwalt kirchlicher Interessen und Förderer systemkritischer Gruppen. Diesen bot er mit der evangelischen Kirche ein schützendes Dach gegenüber staatlicher Repression in der DDR-Zeit. Als einer der eindringlichsten Mahner erinnert Manfred Becker immer wieder an die Kultur als Gedenkkultur, was er mit seinem Einsatz in der Gedenktafelkommission des Bezirks untermauert.

Kulturpolitische Größe im Bezirk

„Mit seiner menschlichen Art und seinem Wissen ist Manfred Becker ein über die Parteigrenzen hinaus anerkannter Politiker, der diese Auszeichnung für seine Lebensleistung mehr als verdient hat. Wir gratulieren ihm ganz herzlich“, erklären die SPD-Kreisvorsitzenden Anja Ingenbleek und Erik Gührs zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende in der BVV, Kevin Einenkel, gratuliert Becker im Namen der SPD-Fraktion mit den Worten: „Ich habe Manfred Becker als kulturpolitische Größe hier in Lichtenberg kennengelernt und im Laufe der Zusammenarbeit erfahren, welche politischen Verdienste er hat. Ich konnte viel von ihm über die Historie des Bezirkes und die kulturelle und politische Landschaft lernen. Ich freue mich sehr, dass Manfred Becker das Bundesverdienstkreuz erhält und gratuliere ihm ganz herzlich.“

Der stellvertretende Bürgermeister Kevin Hönicke (SPD/links) und Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) gratulierten Manfred Becker als erste zur Auszeichnung.
Manfred Becker (links) bekam von Kultur-Staatssekretär Torsten Wöhlert das Bundesverdienstkreuz überreicht.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

46 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 22× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 91× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 670× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen