Nein zu Gewalt gegen Frauen
Betroffene sollen mit dem jährlichen Aktionstag ermutigt werden

Constanze Körber und Michael Grunst hissten vor dem Rathaus die Flagge „Gegen Gewalt an Frauen“.
  • Constanze Körber und Michael Grunst hissten vor dem Rathaus die Flagge „Gegen Gewalt an Frauen“.
  • Foto: Bezirksamt Lichtenberg
  • hochgeladen von Bernd Wähner

von Bernd Wähner

Seit dem Aktionstag „Gegen Gewalt an Frauen“ am 25. November weht für einige Wochen die Flagge des Aktionstags vor dem Rathaus Lichtenberg an der Möllendorffstraße 6.

Gehisst wurde sie von Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) gemeinsam mit Constanze Körber, der Leiterin des Familienzentrums „Lesben leben Familie“. Am 17. Dezember 1999 verabschiedete die UN-Generalversammlung eine Resolution, die den 25. November zum Internationalen Tag zur Beseitigung von Gewalt gegen Frauen erklärte. Die Generalversammlung zeigte sich „beunruhigt darüber, dass Frauen nicht in den vollen Genuss ihrer Menschenrechte und Grundfreiheiten kommen, und besorgt darüber, dass es nach wie vor nicht gelungen ist, diese Rechte und Freiheiten im Falle von Gewalt gegen Frauen zu schützen und zu fördern“. Alljährlich sollen mit dem Gedenktag das öffentliche Interesse für diese Thematik geweckt und Strategien zur Bekämpfung der Gewalt in den Mittelpunkt gerückt werden.

„Es ist unfassbar. Jeden dritten Tag stirbt in Deutschland eine Frau durch einen gewalttätigen Partner“, sagt Bürgermeister Grunst. „Wir müssen uns einmischen, wenn wir Zeuginnen oder Zeugen von Gewalt gegen Frauen werden.“ Seit Beginn der Corona-Krise hat die Anzahl der Taten häuslicher Gewalt laut Senat um etwa zehn Prozent zugenommen. Betroffene Frauen in Berlin können Hilfe in Anspruch nehmen. Sie können sich zum Beispiel an die Hotline Telefon 611 03 00 der „Berliner Initiative gegen Gewalt an Frauen“ wenden. Ausführliche Informationen gibt es auf www.big-hotline.de/. In akuten Fällen ist natürlich die Polizei unter Telefon 110 zu alarmieren. Weitere Informationen gibt es im Berliner Polizei-Internetportal auf www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/gewalt/artikel.125028.php.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

31 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 559× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 850× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen