DLRG Lichtenberg sucht Nachwuchs
Lebensretter starten Ausbildungsoffensive nach den Sommerferien und suchen neue Rettungsschwimmer

Pelikan 64 auf Einsatzfahrt
  • Pelikan 64 auf Einsatzfahrt
  • Foto: DLRG Lichtenberg
  • hochgeladen von Daniel Ernst
Corona- Unternehmens-Ticker

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. ist die größte freiwillige Wasserrettungsorganisation der Welt. Der DLRG Bezirk Lichtenberg ist mit seinen fast 400 Mitgliedern eine kleinere, aber sehr aktive Organisation. Im Südosten Berlins sichert ein motiviertes Team von April bis Oktober die Wasserflächen im Bereich der Regattastrecke Grünau und am Langen See ab. Hierfür steht hochwertiges Equipment zur Verfügung. Nur fehlt der Nachwuchs, der damit umgehen lernt. Um Lücken zu schließen startet die DLRG Lichtenberg ab August eine Ausbildungsoffensive im Bezirk. Hierfür stehen zahlreiche Lehrgänge allen Interessierten offen. Ausgebildet werden Kinder ab 10 Jahren zum Juniorretter und Rettungsschwimmer in Bronze (ab 12 Jahre), Silber (ab 15 Jahre) und Gold (ab 16 Jahre). Zur Rettungsschwimmausbildung gehört auch eine Ausbildung in Erster Hilfe um Verletzte an Land zu versorgen oder die Herz-Lungen-Wiederbelebung durchzuführen. Jugendliche haben außerdem die Möglichkeit sich im Jugend-Einsatz-Team zu engagieren und die Ausbildung zum Wasserretter zu durchlaufen. Diese spezialisierten Rettungsschwimmer werden Einsatzbezogen ausgebildet um auch bei schweren Unfällen am Wasser Hilfeleistungen durchführen zu können.

Wer Interesse an der Ausbildung zum Rettungsschwimmer hat, kann sich auf der Homepage der DLRG Lichtenberg näher zu den Lehrgängen informieren und anmelden.

www.Lichtenberg.DLRG.de/Ausbildung/Lehrgaenge

Autor:

Daniel Ernst aus Bezirk Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen