Bezirk Lichtenberg - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Für Ampel noch keine Optimierung

Rummelsburg. Eine Optimierung der Ampelanlage an der Haupt-, Ecke Karlshorster Straße im Interesse von Fußgängern und vor allem von Schulkindern wird es in absehbarer Zeit nicht geben. Das teilt die Senatsverkehrsverwaltung dem Bezirk mit. Nach einem BVV-Beschluss hatte sich das Bezirksamt mit einer entsprechenden Bitte an den Senat gewandt. Die Verkehrsverwaltung informiert, dass dieser Einmündungsbereich in den nächsten Jahren noch von mehreren Umbauprojekten betroffen ist. „Die Steuerung der...

  • Rummelsburg
  • 17.11.20
  • 40× gelesen

Bus X9 wurde eingestellt

Berlin. Wegen der Stillegung des Flughafens Tegel wurden die Buslinien X9 und TXL zum 9. November eingestellt. Die Anbindung des ehemaligen Flughafengeländes übernimmt die Linie 109, die täglich im 20-Minuten-Takt zur neuen Endhaltestelle „Urban Tech Republic“ fährt. Weitere Änderungen: Die Buslinie 123 wird montags bis freitags zwischen U-Bahnhof Turmstraße und Stieffring von etwa 6 bis 18 Uhr auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet, um die Einstellung der ExpressBus-Linie TXL im Bereich des...

  • Charlottenburg
  • 13.11.20
  • 155× gelesen

Linke fordert sicheren Radweg auf der Lückstraße

Rummelsburg. Auf der Lückstraße soll zwischen Rummelsburger Straße und Nöldnerplatz eine sichere Radverkehrsanlage geschaffen werden. Dafür setzt sich die Linksfraktion mit einem Antrag in der BVV ein. Demnach soll das Bezirksamt geeignete Varianten erarbeiten und prüfen. Diese sollen dann dem Verkehrsausschuss zur Beratung vorgelegt werden. Die Lückstraße wird in diesem Bereich von Radfahrern viel genutzt. Aber auch sehr viele Autos verkehren hier. Bisher gibt es allerdings keinen geschützten...

  • Rummelsburg
  • 12.11.20
  • 72× gelesen

Eine Brücke über die Landsberger Allee?

Fennpfuhl. Über die Landsberger Allee sollte es eine barrierefreie Überquerungsmöglichkeit in Höhe Anton-Saefkow-Bibliothek und Ostseite des Kiez-Centers Castello geben. Das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. Diesem Beschluss zufolge soll das Bezirksamt prüfen, ob in den nächsten Jahren an dieser Stelle eine Brücke gebaut werden könne. Wenn die Prüfung zu einem positiven Ergebnis kommt, soll das Bezirksamt außerdem einen Zeit- und Kostenrahmen für dieses Vorhaben vorlegen. Jutta...

  • Fennpfuhl
  • 05.11.20
  • 45× gelesen

Letzte Arbeiten an den Gleisen

Karlshorst. Die Berliner Verkehrsbetriebe legen noch einmal an den Straßenbahngleisen in der Treskowallee Hand an. Bis zum 13. Dezember zirka 4.30 Uhr ist der Straßenbahnbetrieb deshalb für die noch ausstehenden Arbeiten unterbrochen. Auf den Linien M17, M27 und M37 fahren zwischen Marksburgstraße und S-Bahnhof Schöneweide ersatzweise Busse. Restbauarbeiten entlang dieses Streckenabschnitts werden dann bis zum 20. Dezember, allerdings ohne weitere Einschränkungen für Fahrgäste fertigstellt,...

  • Karlshorst
  • 04.11.20
  • 69× gelesen
Das Rollerchaos auf Gehwegen ist coronabedingt viel kleiner als vor einem Jahr.

Entspannung beim Rollerchaos
Verkehrssenatorin Regine Günther stellt Bericht über E-Scooter-Nutzung vor

Im Juni 2019 wurden mit den Elektro-Tretrollern Elektrokleinstfahrzeuge zugelassen. Seitdem gibt es massive Probleme. Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne) hat jetzt einen „Bericht über Nutzungskonflikte mit Elektrokleinstfahrzeugen“ vorgestellt. Im Moment ist es relativ ruhig in Sachen E-Scooter. Weil wegen Corona kaum Touristen in der Stadt sind, hält sich das Rollerchaos in Grenzen. Standen zeitweise bis zu 15 000 Miet-Tretroller im Straßenland, sind es im Moment viel weniger....

  • Mitte
  • 04.11.20
  • 245× gelesen

Den Trampelpfad baulich schließen

Neu-Hohenschönhausen. Der Schulweg für Schüler der Martin-Niemöller-Grundschule Am Breiten Luch soll sicherer werden. Deshalb erhielt das Bezirksamt den Auftrag zu prüfen, ob und wie der von Schülern genutzte Trampelpfad über ein unbebautes Gelände bis zum S-Bahnhof Hohenschönhausen baulich geschlossen werden kann. Das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. Anwohner berichteten, dass es auf dem Gelände Am Breiten Luch 1-3 zum wiederholten Male brannte. Schüler nutzen den Trampelpfad,...

  • Neu-Hohenschönhausen
  • 03.11.20
  • 42× gelesen

SPD-Fraktion für Radabstellanlage mit zwei Etagen am Bahnhof Karlhorst

Karlshorst. Kann am S-Bahnhof Karlshorst ein Zwei-Etagen-Fahrrad-Parksystem mit Überdachung und Videoüberwachung gebaut werden? Das soll das Bezirksamt einem Antrag der SPD-Fraktion zufolge prüfen. Am Bahnhof reichen die bestehenden Fahrradabstellplätze nicht aus. Zusätzlicher öffentlicher Raum um den S-Bahnhof herum, um dort Fahrräder abzustellen, ist nicht vorhanden. Aber es werden noch mehr Fahrradabstellplätze benötigt, begründet die SPD ihren Antrag. Durch den Bau einer...

  • Karlshorst
  • 29.10.20
  • 80× gelesen
So könnte die Symbiose aus Photovoltaik und Autobahn aussehen.
2 Bilder

Autobahnen unter Solardächern
Berliner CDU fordert Pilotprojekt auf der Avus

Die CDU positioniert sich für die Wahlen im kommenden Jahr nicht nur mit Law-and-Order-Kampagnen, sondern will sich auch als moderne und innovative Hauptstadtpartei in Stellung bringen. Oliver Friederici kommt mit einer spannenden Klimaschutzidee um die Ecke. Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion will, dass Berlin einen Pilotversuch für Solarstraßen startet. Mit Solarmodulen überdachte Autobahnen könnten flächenschonend Ökostrom liefern und bieten weitere Vorteile wie Lärmschutz...

  • Mitte
  • 29.10.20
  • 391× gelesen
  • 1

Innenstadt ohne Blech
Initiative "Berlin autofrei" strebt Volksentscheid an

Sie demonstriert seit Monaten mit Slogans wie „End Cars“, „Techno statt Blechno“ oder „Holen wir uns die Straßen zurück“. Weil ihr die Verkehrspolitik der Senatorin Regine Günther (Grüne) nicht weit genug geht, schaltet die Initiative „Volksentscheid Berlin autofrei“ noch einen Gang höher. Per Gesetz sollen rund zwei Drittel des Autoverkehrs innerhalb des S-Bahn-Rings verschwinden. Selbst E-Autos sollen raus, so der Plan. Ausnahmen soll es nur für Busse und Taxis, Wirtschaftsverkehr,...

  • Mitte
  • 26.10.20
  • 4.056× gelesen
  • 19
Kunst am BER: Der 999 Quadratmeter große „Magic Carpet“ von Pae White,
3 Bilder

Entspannter Start erwartet
Fast 30 Jahre nach Planungsbeginn wird der Hauptstadtflughafen BER am 31. Oktober eröffnet

Am 31. Oktober landen die ersten Maschinen der Lufthansa und von easyJet am Terminal 1 des Flughafens Berlin Brandenburg. Damit endet eine einzigartige Geschichte aus Pleiten, Pech und Pannen. Die BER-Eröffnung hatte sich nach dem geplatzten Termin vor acht Jahren immer weiter verschoben. Wegen zahlreicher Baumängel und Problemen mit dem Brandschutz gab es von der Baubehörde Dahme-Spreewald keine Genehmigung. Die Baustelle wurde deutschlandweit verspottet und zum Synonym für Endlospfusch....

  • Schönefeld
  • 26.10.20
  • 195× gelesen
  • 1

Zebrastreifen für mehr Sicherheit

Alt-Hohenschönhausen. Das Bezirksamt soll prüfen, wann und unter welchen Voraussetzungen ein Fußgängerüberweg auf dem Malchower Weg, und zwar in Höhe Straße 5, Ecke Königswalder Straße gebaut werden kann. Diesen Auftrag erhielt es auf Antrag der CDU-Fraktion von der BVV. Der Malchower Weg wird zu Zeiten des Berufsverkehrs sehr intensiv genutzt. Eine Überquerung der Fahrbahn ist daher eine Herausforderung für alle Fußgänger. Damit für sie eine höhere Verkehrssicherheit gewährleistet werden kann,...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 23.10.20
  • 53× gelesen

Rheinpfalzallee instandsetzen

Karlshorst. Der Abschnitt der Rheinpfalzallee von Treskowallee bis Johannes-Zoschke-Straße besteht aus sandigem Untergrund und ist von tiefen Schlaglöchern geprägt. Die SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung fordert daher, die Instandsetzung dieses Abschnitts in die kommende Investitionsplanung aufzunehmen. Jutta Feige, Sprecherin der Fraktion für Verkehr: „Die Schlaglöcher in diesem Abschnitt der Rheinpfalzallee sind so tief, bei Regen könnte man meinen, es handele sich um eine...

  • Karlshorst
  • 22.10.20
  • 109× gelesen

Zufahrt soll sicherer werden
Blockdammbrücke: Ein Z-Gitter würde Fußgängern helfen

An den Zugängen zur Blockdammbrücke soll mit geeigneten Maßnahmen die Verkehrssicherheit verbessert werden. Das regt die CDU-Fraktion mit einem entsprechenden Antrag in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) an. Die Blockdammbrücke ist als Verbindung zwischen dem Prinzenviertel und dem Norden von Karlshorst eine beliebte Abkürzung für Fußgänger und Radfahrer. Da kann es schon mal passieren, dass Fußgänger zur Seite springen müssen, wenn aus der schlecht einsehbaren Zufahrt plötzlich...

  • Karlshorst
  • 22.10.20
  • 160× gelesen
Die neuen Info-Vitrinen in den Wartehäuschen.
4 Bilder

1060 neue Monitore kommen an Haltestellen
BVG-Fahrinfos im Wartehäuschen

Die BVG will bis zum kommenden Frühjahr 1060 zusätzliche Standorte mit neuen Fahrinfo-Monitoren ausstatten. Sie können mehr als die bisherigen rund 1500 DAISY Anzeiger mit den orangenen Textlaufzeilen. Auf den neuen TFT-Monitoren können nicht nur Texte, sondern auch Grafiken und Skizzen angezeigt werden. Statt einer Laufzeile erklären Karten zum Beispiel einen bestehenden Pendelverkehr. Die neuen Bildschirme sind wegen ihres hohen Kontrastes sowie größerer Schrift und Symbole auch besser...

  • Mitte
  • 07.10.20
  • 634× gelesen

Fußgängerampel für mehr Sicherheit

Lichtenberg. Das Bezirksamt soll sich beim Senat für die Installation einer Fußgänger-Anforderungsampel an der Bonitz-, Ecke Siegfriedstraße einsetzen. Das beantragt die Linksfraktion in der BVV. In der Bonitzstraße haben viele Hundert Menschen ihren Arbeitsplatz, darunter auch Beschäftigte der Lichtenberger Werkstatt für Behinderte gGmbH. Weitere Hunderte Arbeitsplätze werden in diesem Bereich derzeit geschaffen. Viele Beschäftigte kommen mit der Straßenbahn und steigen an der Haltestelle...

  • Lichtenberg
  • 06.10.20
  • 47× gelesen

Hier fehlt ein Stück Gehweg

Wartenberg. Das Bezirksamt soll in Höhe der Wartenberger Dorfstraße 13/13a einen befestigten, von der Straße abgegrenzten Gehweg anlegen. Diesen Antrag stellt die CDU-Fraktion in der BVV. Die Dorfstraße ist in Verlängerung der Prendener Straße eine wichtige und stark befahrene Verkehrsverbindung zwischen Neu-Hohenschönhausen und Wartenberg. In unmittelbarer Nähe befinden sich sowohl die Matibi-Schule, als auch die Fritz-Reuter-Oberschule. Auf der Dorfstraße kommt es regelmäßig zu gefährliche...

  • Wartenberg
  • 06.10.20
  • 50× gelesen
Grüner Belag, grünes Image: So komfortabel sollen die Radschnellverbindungen für Radler sein. Wenn sie jedoch durch Parks führen, ist ihr grünes Image angekratzt, meint zumindest der Nabu.

„Verbrechen an der Natur“
Naturschutzbund kritisiert Routenführung der geplanten Radschnellverbindungen durch Grünanlagen

Der Berliner Naturschutzbund (Nabu) wehrt sich gegen die Senatspläne, asphaltierte Radschnellverbindungen (RSV) auch durch Parks und Grünanlagen zu führen. Nach monatelangen Streckenuntersuchungen und Diskussionen mit Fachplanern und Bürgern über Routenvarianten hat die Senatsverkehrsverwaltung jetzt die Vorzugstrassen für drei von insgesamt zehn geplanten Radschnellverbindungen (elf mit der Tangentialen Verbindung Ost) vorgestellt. Die Machbarkeitsstudien für die Teltowkanalroute durch...

  • Steglitz
  • 29.09.20
  • 536× gelesen
Blick von der Rathaus- in die Dottistraße Richtung Ruschestraße. Alle drei gehören zum Sanierungsgebiet Frankfurter Allee Nord, für das ein neues Verkehrskonzept erarbeitet werden soll.

Jeder kann mitplanen
Neues Verkehrskonzept für Gebiet Frankfurter Allee Nord in Arbeit

Für das Sanierungs- und Fördergebiet Frankfurter Allee Nord (FAN) wird ein neues Verkehrskonzept erarbeitet. Damit hat das Bezirksamt das Verkehrsplanungsbüro VCDB beauftragt. Im März 2019 hatten Anwohner zunächst die Möglichkeit, sich in einer FAN-Konferenz zum Verkehr auszutauschen. Im Beirat des Sanierungs- und Fördergebiets Frankfurter Allee Nord wird das Thema in der Arbeitsgemeinschaft Verkehr bereits seit Langem diskutiert. Im ersten Arbeitsschritt hat das Büro VCDB in...

  • Lichtenberg
  • 24.09.20
  • 180× gelesen
Luis und Fidus auf der Großen Hamburger Straße.

Spaß auf der Straße

Berlin. Auf der Straße spielen, malen, mit Tretautos fahren – zumindest für vier Stunden ging das auf 24 Straßenabschnitten in Berlin. Zum internationalen autofreien Tag am 22. September hatten einige Bezirke temporäre Spielstraßen eingerichtet. In Mitte hatten Luis und Fidus richtig Spaß auf der Großen Hamburger Straße. Die war zwischen Oranienburger und Krausnickstraße vor dem Jüdischen Gymnasium erstmals in Kinderhand.

  • Mitte
  • 23.09.20
  • 217× gelesen
Sie war Unfallschwerpunkt Nummer eins im ersten Halbjahr: die Kreuzung Landsberger Allee/Weißenseer Weg. 25 Unfälle ereigneten sich hier.
2 Bilder

Mehr Verkehrsunfälle bis zum Lockdown
Abgeordneter fordert Ausbau von Radwegen und öffentlichem Nahverkehr

Im Vergleich zu 2017 hat die Zahl der Straßenverkehrsunfälle 2019 im Bezirk weiter zugenommen. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Anfrage von Abgeordnetenhausmitglied Sebastian Schlüsselburg (Die Linke) hervor. Demnach gab es mit 8135 Verkehrsunfällen 4,48 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor. Das führte auch zu einer Steigerung der Personenschäden. Das waren mit 764 sogar etwa 13 Prozent mehr als 2017. Mit Blick auf das erste Halbjahr 2020 ist die Anzahl der Unfälle allerdings...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 21.09.20
  • 167× gelesen

Für einen sicheren Weg zur Schule

Lichtenberg. Im Bezirk soll möglichst rasch eine AG Schulwegsicherheit gegründet werden. Diesen Beschluss fasste die BVV. Bereits Anfang des Jahres hatte der Bezirksschulbeirat die Schaffung dieses Gremiums gefordert. Solch eine AG, wie es sie bereits im Nachbarbezirk Pankow gibt, soll ressortübergreifend prüfen, wo es noch Optimierungsmöglichkeiten beim Thema Schulwegsicherheit gibt. Dort, wo Verbesserungsbedarf besteht, sollen dann entsprechende Maßnahmen vorgeschlagen und umgesetzt werden....

  • Bezirk Lichtenberg
  • 21.09.20
  • 41× gelesen

Autos raus, basta!
In Berlin hat der Kampf um die Straße begonnen

Die Feuerwehr beklagt, dass sie bei der Einrichtung der Pop-up-Radwege nicht einbezogen wurde. Der in der Kantstraße behindert sogar mögliche Löscharbeiten, sagte Feuerwehr-Vize Karsten Göwecke. Der Grund dort: Zwischen Fahrspur und Radweg gibt es auf der Kantstraße noch einen Parkstreifen. Doch statt konstruktiv Lösungen zu suchen, verspottet Kreuzbergs Bürgermeisterin Monika Herrmann (Grüne) nur die Feuerwehr und bringt via Twitter ihre Abneigung gegen Autos zum Ausdruck: „Danke an die...

  • Mitte
  • 21.09.20
  • 6.142× gelesen
  • 11
  • 2

Auf Grünfläche kommt Gewerbe

Friedrichsfelde. Seit geraumer Zeit warten Anwohner auf die Wiederherstellung der kleinen Grünanlage am U-Bahnhof Friedrichsfelde, berichtet Berliner-Woche-Leser Dietrich Perner. „Nach der Tunnelabdichtung durch die BVG, die die Grünanlage beseitigt hatte, um Baufreiheit zu haben, wurde eine kleinere Baumaßnahme begonnen. Das war es dann aber auch schon. Wie lange soll die Brache Bestand haben?“, fragt er. Auf Anfrage teilt BVG-Pressesprecherin Petra Nelken mit: „Die Fläche wird so nicht wieder...

  • Friedrichsfelde
  • 19.09.20
  • 172× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.