Anzeige

Bezirk Mitte - Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Kultur
Musik verbindet.

Werkstatt Utopia
Menschen mit und ohne Behinderung musizieren gemeinsam

Der Verein „Kulturleben Berlin“, der kulturelle Teilhabe für sozial Schwache und soziale Inklusion fördert, hat ein neues Projekt aus der Taufe gehoben: die Werkstatt Utopia. "Kulturleben Berlin" mit Sitz in der Stephanstraße 13 beschreibt die Werkstatt als einen Ort der Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderung, denen die Begeisterung für das Musizieren gemeinsam ist. Das Projekt, geleitet vom Dirigenten Mariano Domingo, wird über drei Jahre von der Aktion Mensch gefördert. Das...

  • Moabit
  • 22.09.18
  • 5× gelesen
Kultur

Kalender für Moabit-Ost

Moabit. Nach dem Erfolg im vergangenen Jahr wiederholt das Quartiersmanagement Moabit-Ost seine Fotoaktion „#Mein Moabit“. Noch bis Ende September können Fotos mit Motiven aus dem Quartier eingereicht werden, maximal drei Bilder in möglichst hoher Auflösung und im Querformat, per E-Mail an team@moabit-ost.de oder persönlich im QM-Büro in der Wilsnackerstraße 34. Eine Jury wird im Anschluss zwölf Bilder für einen Kalender auswählen. Drei eingereichte Bilder werden mit Preisen bedacht. Weitere...

  • Moabit
  • 21.09.18
  • 17× gelesen
Kultur
Das Projekt ist ihr eine Herzensangelegenheit: Nora Gaydukova, Initiatorin der "Moabiter Dichter".

Literatur, die verbindet
Moabiter Dichter“ machen von sich Reden

Sie fallen nicht weiter auf im Straßenbild. Aber sie sind inzwischen eine recht große Minderheit in Moabit: Menschen aus Russland und den ehemaligen Sowjetrepubliken. Viele von ihnen sind jüdischen Glaubens. Zu ihnen gehört Nora Gaydukova. Sie hat ein völkerverbindendes Kulturprojekt aus der Taufe gehoben. Die „Moabiter Dichter“ sind eine zweisprachige Literaturgruppe, eine deutsch-russische Literaturwerkstatt zur gegenseitigen Inspiration. Aber vor allem wollen sie Vermittler zwischen der...

  • Moabit
  • 21.09.18
  • 25× gelesen
Anzeige
Kultur

Fotos vom Ende des Lebens

Gesundbrunnen. Die Caritas-Galerie, Residenzstraße 90, zeigt noch bis zum 9. November die Ausstellung „Fürsorge“ mit neuen Arbeiten von Luca Vecoli. Die Fotoserie beschäftigt sich mit der Frage, was bleibt, wenn ein Leben zu Ende geht. Es sind Augenblicke von Angelika R. und ihrer schwerstkranken pflegebedürftigen Mutter, die Luca Vecoli begleitet und mit der Kamera festgehalten hat. Luca Vecoli wurde 1965 in Pietrasanta (Italien) geboren und studierte Philosophie an der Universität Pisa. Seit...

  • Gesundbrunnen
  • 21.09.18
  • 23× gelesen
Kultur

Der Spreebogen leuchtet

Moabit. Am 5. und 6. Oktober nach Einbruch der Dunkelheit wird am Spreebogen in Moabit mit einer Licht- und Toninstallation an die außergewöhnlichen Taten und Menschen erinnert, denen zu Ehren die Ernst Freiberger-Stiftung das Denkmal „Straße der Erinnerung” gewidmet hat: Es besteht aus mehreren Skulpturen von Persönlichkeiten, die als positive Helden, als Helden ohne Degen, „Außergewöhnliches geleistet und in schwierigsten Zeiten vorbildliche Haltung bewiesen haben”, Menschen wie Georg Elser,...

  • Moabit
  • 19.09.18
  • 33× gelesen
Kultur

Symbiose von Natur und Architektur
Fotoausstellung zu Aussichtsplätzen in Norwegen

Das Felleshus (Gemeinschaftshaus) der Nordischen Botschaften in der Rauchstraße 1 zeigt vom 5. Oktober bis zum 17. Januar Aufnahmen von norwegischen Landschaftsrouten. Gemacht hat sie der Berliner Architektur- und Werbefotograf Ken Schluchtmann. Die Ausstellung „Architektur und Landschaft in Norwegen“ beschäftigt sich weniger mit Naturansichten der 18 ausgewählten Strecken entlang der Küsten, Fjorde, Gebirge und Hochebenen Norwegens, sondern mit den Rastplätzen und Aussichtspunkten an den...

  • Tiergarten
  • 17.09.18
  • 41× gelesen
Anzeige
Kultur
Heike Schmidt und Pianistin Jenny Ribat bei der Konzertanz-Performance.
2 Bilder

Totentanz im Lazarus
Perfomance "endlich" im Rahmen der Berliner Hospizwoche

Ein besonderes Musikereignis hat am 24. September um 19 Uhr im Lazarus-Hospiz in der Bernauer Straße 115 Premiere. Im Rahmen der Berliner Hospizwoche präsentiert die international tätige Tanzkünstlerin Heike Schmidt zusammen mit der Pianistin Jenny Ribat Lieder, Texte und Gedanken über den Tod. „endlich“ heißt die Konzertanz-Performance mit Flügel, wie die Künstlerin ihr Projekt nennt. Im Anschluss an die musikalisch-poetische „ars moriendi“ kann man mit den Künstlerinnen ins Gespräch...

  • Gesundbrunnen
  • 15.09.18
  • 32× gelesen
Kultur
Und alle Fragen offen: Bürgermeister Stephan von Dassel und Stadträtin Sabine Weißler auf der Pressekonferenz am 7. September.

"Wir haben auch den Mut, nein zu sagen"
Genehmigungsverfahren für umstrittenes DAU-Kunstprojekt stockt

Das für Oktober geplante Kunstprojekt „Dau Freiheit“ sieht die Rekonstruktion der Berliner Mauer vor. In einen abgeriegelten Bereich sollen Besucher nur mit kostenpflichtigem Visum gelangen. Drinnen wird filmisch ein gestellter stalinistischer Alltag gezeigt. Genehmigen muss das alles der Bezirk. Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) will das Vorhaben jetzt um ein Jahr verschieben. 2019 sei der 30. Jahrestag des Mauerfalls. Das wäre doch ein schönes Ausstiegsszenario, so der...

  • Moabit
  • 13.09.18
  • 62× gelesen
Kultur
Andrea Mantegna malte um 1453 das Gemälde „Die Darbringung Christi im Tempel“. Links hat er sich selbst dargestellt, ganz rechts seine Frau Nicolosia.
2 Bilder

Ein Wiedersehen der Schwäger
Sensationelle Ausstellung „Mantegna und Bellini. Meister der Renaissance“ wirft ihre Schatten voraus

Ab 1. März 2019 wird das wichtigste Ausstellungsereignis des Jahres in Berlin stattfinden, mutmaßt zumindest Michael Eissenhauer, Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin und Direktor der Gemäldegalerie und Skulpturensammlung. In seinem Haus am Kulturforum treffen nächstes Jahr für vier Monate zwei der größten Renaissancekünstler Italiens nach Jahrhunderten wieder aufeinander: Andrea Mantegna (um 1431-1506) und Giovanni Bellini (um 1435-1516). Ein Leckerbissen für alle Fans...

  • Tiergarten
  • 12.09.18
  • 46× gelesen
Kultur
Der Film "The Deminer" handelt vom achtfachen Vater Fakir Berwari, der beim Entschärfen von Landminen schwer verletzt wurde und trotzdem weitermacht (22.9., 21.30 Uhr, Sputnik Kino).
5 Bilder

Human Rights Film Festival
Eine Woche lang rücken drei Kinos die Menschenrechte in den Fokus

Vom 20. bis 26. September findet im Kino Babylon, im Sputnik Kino und im Hackesche Höfe Kino zum ersten Mal das Human Rights Film Festival Berlin statt. Es wird organisiert von der „Aktion gegen den Hunger“. Zu sehen sind nicht nur Filme, es gibt auch Gesprächsrunden und Diskussionen nach den Vorstellungen. Schirmherr ist der chinesische Künstler Ai Weiwei, dessen viel beachteter Film „Human Flow“ auf dem Festival läuft. Eröffnet wird es am 20. September um 19 Uhr im Kino Babylon mit der...

  • Mitte
  • 10.09.18
  • 133× gelesen
Kultur

Freier Eintritt dank Volkswagen

Moabit. Die Initiative von Volkswagen AG und Nationalgalerie ist ein Erfolg. Dank „Volkswagen Art 4 All“ ist der Eintritt in den Hamburger Bahnhof, dem Museum für Gegenwart, Invalidenstraße 50-51, seit April an jedem ersten Donnerstag im Monat für Besucher kostenlos. Bislang haben rund 8000 Kunstinteressierte das Angebot genutzt. KEN

  • Moabit
  • 10.09.18
  • 41× gelesen
Kultur

Versprechen nicht eingelöst
Otto-Spielplatz fühlt sich von Künstlerkollektiv „Wandelism“ hintergangen

„Seid mit dabei“, wirbt „Wandelism“. Das Künstlerkollektiv aus der Wilhelmsaue in Charlottenburg übt mit seinen Streetart-Aktionen Kritik an der Berliner Kulturpolitik, vor allem an der Verdrängung von Künstlern aus der Innenstadt. Eine Aktion im März hat „Wandelism“ recht populär gemacht. Wer mittlerweile gar nicht mehr gut auf die Gruppe der Sprayer unter Vorsitz von Moritz Tonn zu sprechen ist, ist der Otto-Spielplatz. Und das hat einen ernsten Grund. Vor einem halben Jahr hatte...

  • Moabit
  • 09.09.18
  • 131× gelesen
Kultur
Der Bilderkeller in der Akademie der Künste. Im Vordergrund Wandbild von Harald Metzkes und Manfred Böttcher.
4 Bilder

Geheime Kunst im Heizungskeller
Bilderkeller der Akademie der Künste erstmals öffentlich zugänglich

Im Rahmen der Berlin Art Week 2018 wird am 29. September um 17 Uhr erstmals der sogenannte Bilderkeller präsentiert. Was hat es damit auf sich? Es waren zwei wilde Faschingsparties, die Künstler der Akademie 1957 und 1958 im Heizungskeller gefeiert haben. Dabei haben die ehemaligen Meisterschüler der Deutschen Akademie der Künste Manfred Böttcher, Harald Metzkes, Ernst Schroeder und Horst Zickelbein die Wände im Kohlenkeller bemalt. Die kurz vor dem Mauerbau entstandenen Wandbilder in dem...

  • Mitte
  • 09.09.18
  • 523× gelesen
Kultur

Künstlerduo zeigt "Reisen im Raum"

Moabit. Bis Ende September, immer freitags und sonnabends von 16 bis 19 Uhr, sind im Kunstraum Kurt-Kurt, Lübecker Straße 13, im Rahmen der diesjährigen Ausstellungsreihe „Reisen im Raum“ Installationen des Künstlerduos Pätzug und Hertweck zu sehen. Der Eintritt ist frei. Die beiden Künstler verstehen Raum auch im metaphorischen Sinn. Finissage einschließlich Künstlergespräch ist am 29. September um 17 Uhr. KEN

  • Moabit
  • 08.09.18
  • 16× gelesen
Kultur

Den Kiez bewegen
Familienfest mit vielen Mitmachaktionen an der Lützowstraße

Trotz Auslaufen des Quartiersmanagements in Tiergarten-Süd vor einiger Zeit gibt es ein aktives Netzwerk von Vereinen, Initiativen und ehrenamtlichen Einzelpersonen. Gemeinsam setzen sie sich weiter für einen guten Zusammenhalt im Kiez ein. Nun haben die Aktiven, 18 Initiativen von der Allegro-Grundschule über die Kinderkunstmagistrale bis zum Stadtteilforum Tiergarten-Süd, ein Familienkiezfest auf die Beine gestellt. Gefeiert wird am 14. September von 15 bis 19 Uhr auf dem Stadtplatz vor...

  • Tiergarten
  • 07.09.18
  • 20× gelesen
Kultur
Die skurrile Figur ist kein Werbegag. Es ist Andrej Ivakhnenko auf dem Schlappseil.

Dem Staunen gewidmet
Noch nie waren so viele internationale Zirkus- und Varieté-Stars im Wintergarten

In der heutigen digitalen Welt mit all ihren Möglichkeiten, Illusion zu erzeugen, ist das Staunen nichts Besonderes mehr. Möchte man meinen. Es gibt es aber noch Orte, an denen echtes Staunen geweckt wird: in der neuen Show des Varieté-Theaters Wintergarten. Wer das Haus an der Potsdamer Straße betritt und nach oben schaut, sieht ein kleines Oval an der Decke. Darin steht: „Dem Staunen gewidmet“. Wintergarten-Geschäftsführer Georg Strecker macht darauf aufmerksam. Das Motto des Hauses...

  • Tiergarten
  • 06.09.18
  • 45× gelesen
Kultur
Die Künstlerin Anna Adam baut sich ihren eigenen Sarg und will anderen dabei helfen, dies auch zu tun.

Ein Möbelstück für die Ewigkeit
Beim ersten Sargbau-Workshop im Lazarus Hospiz kann man sein letztes Bett gestalten

Wollen Sie einmal in Ihrem Bücherregal oder in Ihrer Sitzbank beerdigt werden? Oder soll der Bestatter später die Sitzfläche und das Dach Ihrer Hollywoodschaukel nutzen, um Sie zur letzten Ruhe zu betten? Das ist alles denkbar, wenn der Sarg schon vor dem Tod da ist und zu Lebzeiten eben anders genutzt wird: Als Regal, Schrank, Truhe, Sitzbank, Bett oder Kunstwerk. Im Lazarus Hospiz in der Bernauer Straße 115 können sich Interessierte ihren ganz persönlichen Sarg bauen und ihn künstlerisch...

  • Gesundbrunnen
  • 06.09.18
  • 104× gelesen
Kultur

Berlin wird bunt
Neue Show im Friedrichstadt-Palast

Mit einem aufwändigen Musikvideo wirbt der Friedrichstadt-Palast für seine neue VIVID Grand Show, die am 11. Oktober Weltpremiere feiert. Die Previews starten am 27. September. Das Musikvideo zum Song „Extravaganza“ wurde mit dem Sänger Andreas Bieber und der Palast-Band auf dem Dach des Friedrichstadt-Palastes und an anderen Orten in Mitte gedreht. Bieber spielt in der Show den Entertainer. Er zählt zu den facettenreichsten Gesangssolisten Deutschlands und stand erstmals 1989 bei Cats auf...

  • Mitte
  • 05.09.18
  • 91× gelesen
Kultur
Zeichnung des Palais Raczynski nach einem alten Foto.
2 Bilder

Die polnische Spur
Dort, wo heute der Reichstag steht, befand sich einst das Palais Raczynski

Die Bundeszentrale für politische Bildung hat ein ambitioniertes Lesebuchlexikon vorgelegt. „Polnische Spuren in Deutschland“ lautet sein Titel. Rund 250 Einträge zu leicht Übersehbarem, Verdrängtem und tief Verschüttetem sind in ihm versammelt. Der Kiez-Kompass hat im Lexikon einen verschwundenen Ort ausgemacht. Es ist das Palais Raczynski, benannt nach dem polnischen Grafen und preußischen Diplomaten Atanazy Raczynski (1788-1874). Es stand am Platz der Republik, dem damaligen Königsplatz,...

  • Tiergarten
  • 05.09.18
  • 58× gelesen
Kultur
Der Hauptbahnhof in einer Collage von Natascha Küderli.

Pulsierende Metropole
Fotocollagen von Natascha Küderli im Haupt- und Ostbahnhof

Züge, Fußgänger, Autos, Fahrradfahrer, U- und S-Bahnen treffen sich in Berlin fast magisch zu derselben Zeit. Diese Beobachtung hat die Schweizer Fotokünstlerin Natascha Küderli bei einer Brückenfahrt mit einem Ausflugsschiff vor zwölf Jahren gemacht. Ihr Erlebnis verdichtete die Wahl-Münchnerin in Fotocollagen. „Das wollte ich zeigen und Berlin in seiner Einzigartigkeit auch damit ehren“, erinnert sich Natascha Küderli an ihr Projekt. Die Ausstellung „Berlin – Layers of Movement“ ist vom...

  • Moabit
  • 02.09.18
  • 111× gelesen
Kultur

Gedenktafel für Jussuf Abbo

Tiergarten. Vertreter der Senatskulturverwaltung und des Aktiven Museums Faschismus und Widerstand in Berlin haben am 29. August am Reichpietschufer 92 im Beisein von Kulturstaatssekretär Torsten Wöhlert (Die Linke) und dem Vorsitzenden der Friedrich-Ebert-Stiftung, dem früheren rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck, eine Gedenktafel zu Ehren des Bildhauers, Grafikers und Keramikers Jussuf Abbo enthüllt. Die Laudatio hielt die künstlerische Leiterin des Kunsthauses Dahlem,...

  • Tiergarten
  • 01.09.18
  • 72× gelesen
Kultur
Besonders viel Erbauliches findet sich im Sortiment der neuen Buchhandlung.
5 Bilder

Die Gute Nachricht
Berliner Stadtmission eröffnet in Moabit einen Buchladen mit christlicher Prägung

Kinderbücher, Bilderbücher, Sachbücher, Bibeln, Geschenkbücher, Romane, Neuerscheinungen und christliche Geschenke: In Schönschrift stehen die Bezeichnungen Weiß auf Schwarz über den Regalen. Auf zwei Büchertischen in der Mitte des Raumes werden besondere Angebote und Aktuelles präsentiert. Wir sind in der neuen Buchhandlung „Blattgold“ in der Lehrter Straße 68. In den Räumen ihres ehemaligen Cafés im Zentrum am Hauptbahnhof hat die Berliner Stadtmission die Buchhandlung mit christlichem...

  • Moabit
  • 31.08.18
  • 91× gelesen
Kultur

Männerstimmen gesucht

Gesundbrunnen. Die Kirchenmusikerin der evangelischen Gemeinden An der Panke, Am Humboldthain und Versöhnung, Annette Diening, sucht für ihr aktuelles Chorprojekt mit dem „Oratorio de Noël“ von Camille Saint-Saëns dringend sichere Männerstimmen. Voraussetzung sind Chorerfahrung und regelmäßiger Probenbesuch. Die Proben finden immer dienstags um 19.30 Uhr im Gemeindehaus der St. Paul-Kirche, Badstraße 50, statt. Am 2. Dezember ist um 18 Uhr ein Konzert in der Himmelfahrtkirche in der...

  • Gesundbrunnen
  • 31.08.18
  • 14× gelesen
Kultur

Gemeinsam und unabhängig
Drittes Kulturestival „2 Tage Wedding“

Bereits zum dritten Mal organisieren Künstler, Kreative und Gastronomen ihre eigene Wedding-Schau. Das Non-Profit-Festival „2 Tage Wedding“ findet am 8. und 9. September statt. Einfach selber machen, ohne langes Ausfüllen von Förderanträgen. Das war die Idee der Künstlerin Andrea Krizsai, die das Weddinger Kulturfestival „2 Tage Wedding“ 2016 initiierte. Jetzt geht die Wedding-Show in die nächste Runde. Selbstorganisiert und als Non-Profit-Veranstaltung locken Kunst- und Kulturstätten,...

  • Wedding
  • 30.08.18
  • 63× gelesen

Beiträge zu Kultur aus