Ehrenamt
Für den Naturschutz in ihrem Kiez fällt Weihnachten 2019 aus für Lukas Jülich und Sebastian Haße

3Bilder

Seitdem Lukas Jülich und Sebastian Haße ihre Rettungsaktion für das Neuköllner Akazienwäldchen gestartet haben -die komplette, öffentliche Parkanlage selber wässern bzw. hier selber Müll aufzuheben wegen der Personal,- und Geldnot im Grünflächenamt Neukölln- finden die beiden tatsächlich freiwillige Helfer*in über ihre hierfür eigens privat kreierten Mobilisierung Plakate (Titelfoto mit Unterstützer Roland Leppek, FDP Verordneter BVV (Bezirksverordnetenversammlung) Neukölln.
Diese Mobilisierung Plakate sind seit dem Beginn (Juli 2018) offiziell erlaubt von der Neuköllner Polizei, dem Bezirksamt Neukölln, dem Bezirksbürgermeister von Neukölln Martin Hikel sowie der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung. Haße und Jülich befestigen diese nur an bestimmten Bäumen. Gegner sehen hier jedoch jeden Tag eine Baumschändung. Diese Schädigung ist jedoch widerlegt, weil nachweislich kein Mobilisierung Plakat in den Baum hineingenagelt wird (Titelfoto).
Der täglichen Zerstörung ausgesetzt wird täglich neu befestigt. Es geht bei der Rettungsaktion des Akazienwäldchens um die Sensibilisierung auf das  Thema Umwelt, -und Naturschutz.
Parallel hierzu suchen Jülich und Haße noch immer per Spender*in ihren neunen Bollerwagen bei YouTube im aktuellem Video, weil Herr Jülich Kosten zwischen 300,00 und 500,00 Euro recherchiert und es somit privat zu teuer ist.

Autor:

Sebastian Haße aus Bezirk Neukölln

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen