Das Unternehmen Ströer sponsert erneut alles
Brunnen und die Fontäne sprudeln

 Frank Geßner von der Ströer GmbH und Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) gaben im Bürgerpark mit einem Knopfdruck den Startschuss für die Brunnensaison 2019 in Pankow.
2Bilder
  • Frank Geßner von der Ströer GmbH und Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) gaben im Bürgerpark mit einem Knopfdruck den Startschuss für die Brunnensaison 2019 in Pankow.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Manuela Frey

Mit der Inbetriebnahme des Brunnens im Eingangsbereich des Pankower Bürgerparks gaben Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) und Ströer-Regionalleiter Frank Geßner den Startschuss für die Brunnensaison 2019 in Pankow.

Neben dem Brunnen am Tor wurde auch der Brunnen im Rosengarten des Bürgerparks angestellt. Außerdem sorgt die Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH dafür, dass der Tröpfelbrunnen an der Ecke Berliner Straße und Breite Straße, der Brunnen auf dem Antonplatz, der Kissenbrunnen in Französisch Buchholz, der Brunnen an der Achillesstraße in Karow und die Fontäne im Weißensee in diesem Jahr wieder sprudeln.

Kosten betragen 80.000 Euro jährlich

Dass die Firma Ströer sich auch in diesem Jahr um diese Brunnen und die Fontäne kümmert, ist einer entsprechenden Vereinbarung mit dem Bezirksamt aus dem Jahre 2006 zu verdanken. Seitdem übernimmt das Unternehmen die Wasser- und Stromkosten und kümmert sich um die notwendigen Reparaturen an den jeweiligen Anlagen. Das alles kostet etwa 80.000 Euro im Jahr.

Umso ärgerlicher ist es dann, wenn vermeintliche Witzbolde Waschmittel oder sogar Farbstoffe in die Brunnen schütten, wie es vergangenes Jahr mit dem Brunnen am Bürgerparktor passierte. Dann muss nämlich das Wasser komplett abgepumpt und der Brunnen gereinigt werden, was zusätzliche Kosten verursacht.

Werden Grünanlagen wegen Vandalismuses nachts geschlossen?

Auch mit Blick auf die jüngsten Vandalismus-Schäden am Pavillon und im Rosengarten des Bürgerparks kündigt Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/Die Grünen) an, dass man im Bezirksamt geeignete Maßnahmen zum Schutz dieser zentralen Pankower Grünanlage erwägt. „Wir prüfen, ob wir das Haupttor und alle Zugänge zum Park nachts schließen. Nur für die Jogger soll ein Eingang geöffnet bleiben“, sagt er. Außerdem werde Pankow Park-Ranger im Bürgerpark einsetzen.

Die Brunnen im Bezirk werden bis zum 3. Oktober in der Regel von 10 bis 20 Uhr sprudeln. Neben den inzwischen angestellten Wasserspielen, wird die Plansche am Weißen See planmäßig erst am 1. Juni in Betrieb gehen.

 Frank Geßner von der Ströer GmbH und Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) gaben im Bürgerpark mit einem Knopfdruck den Startschuss für die Brunnensaison 2019 in Pankow.
Der Brunnen „Kletternde Kinder“, den Gerhard Thieme schuf, steht an der Berliner Straße/ Ecke Breite Straße. Auch in diesem Jahr tröpfelt von ihm das Wasser in die kleine Schale an seinem Fuß.
Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.