Anlehnbügel für Radler testen

Pankow. Das Bezirksamt soll ein Pilotprojekt zur Einrichtung von sogenannten „Anlehnbügeln/Festhaltebügeln“ für Radfahrer starten. Das beschloss die BVV auf Antrag der SPD-Fraktion. Dazu soll zunächst eine ausgewählte Straßenkreuzung des Bezirks entsprechend angepasst werden. Der Vorteil von Anlehnbügeln ist, dass sich Radfahrer bei Rot abstützen und nicht extra absteigen muss. Ein schnelles und sicheres Anfahren an den Kreuzungen sei dadurch auch gegeben und trage nicht nur zu einem zügigen Verkehrsfluss bei, sondern biete unter Umständen auch mehr Verkehrssicherheit für alle Verkehrsteilnehmer, so Anna H. Moreno von der SPD-Fraktion. Der ADFC unterstützt die Idee. Städte wie Kopenhagen, Ulm, Stuttgart oder Hamburg haben bereits Modelle der Festhaltestangen oder auch „RadHalte“ an Ampeln im Innenstadtbereich eingeführt. BW

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen