Fast 100 Künstler laden ein
Erstes Wochenende der offenen Ateliers

Zuzanna Skiba ließ sich so in ihrem Atelier fotografieren.
2Bilder
  • Zuzanna Skiba ließ sich so in ihrem Atelier fotografieren.
  • Foto: Andre Smits
  • hochgeladen von Christian Schindler

Zum ersten Mal findet am kommenden Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. Mai, das „Wochenende der offenen Ateliers in Reinickendorf“ statt.

An beiden Tagen öffnen fast 100 Künstler von 12 bis 18 Uhr ihre Arbeitsräume für ein interessiertes Publikum. 18 Kreative mit überall im Bezirk verteilten Einzelateliers werden ebenso teilnehmen wie die drei Künstlerhäuser des Bezirks: der Künstlerhof Frohnau (Hubertusweg 60) ganz im Norden, das Kunstzentrum Tegel-Süd (Neheimer Straße 56-60) und die Atelieretage AR_29 in Alt-Reinickendorf 29. Dort wird die Veranstaltungsreihe um 11.30 Uhr von Kulturstadträtin Katrin Schultze-Berndt (CDU) eröffnet.

Die Einzelateliers können im Rahmen von geführten Radtouren besucht werden. Im Künstlerhof Frohnau gibt es einen antiquarischen Kunstbuch- und Posterverkauf aus dem Nachlass des im vergangenen Jahr verstorbenen Gründers des Künstlerhofs Dieter Ruckhaberle.

Anmeldung zu Radtouren oder einem Spaziergang unter ¿404 40 62 oder per E-Mail unter info@kunstamt-reinickendorf.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Weitere Informationen unter www.museum-reinickendorf.de.

Zuzanna Skiba ließ sich so in ihrem Atelier fotografieren.
Rosika Janko-Glage in ihrem Atelier im Künstlerhof Frohnau.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen