Am besten unter freiem Himmel
Viele Adventsveranstaltungen fallen coronabedingt aus und doch geht noch was in Reinickendorf

Der Weihnachtsbaum vor dem Rathaus: Eine Kiefer am Neubaueingang wurde mit 6240 Lichtern geschmückt.
3Bilder
  • Der Weihnachtsbaum vor dem Rathaus: Eine Kiefer am Neubaueingang wurde mit 6240 Lichtern geschmückt.
  • Foto: Bezirksamt Reinickendorf
  • hochgeladen von Thomas Frey

Es gibt keine Weihnachtsmärkte, keine Weihnachtsfeiern und auch das vorweihnachtliche Kulturprogramm ist sehr ausgedünnt. Aber das eine oder andere findet sich noch – auch wenn häufig unter Vorbehalt.

Lebendiger Adventskalender: Das jährliche Programm des Quartiersmanagements Letteplatz wurde auch im Corona-Jahr 2020 organisiert – natürlich mit pandemiebedingten Einschränkungen. Mehr Veranstaltungen als sonst finden im Freien statt, das Tragen einer Maske sowie die Angabe persönlicher Daten sind für die Besucher obligatorisch. Wer sich davon nicht abschrecken lässt, bekommt bis Heiligabend jeden Tag eine kleine Überraschung – von der Kiezrallye rund um den Letteplatz am 9. Dezember zwischen 17 und 19 Uhr über Lesungen, Führungen, Kunst, Bastel- und Meditationsangebote bis zur mobilen Fahrradwerkstatt. Letztere findet am Dienstag, 15. Dezember, von 12 bis 15 Uhr ebenfalls auf dem Letteplatz an der Ecke Pankower Allee und Mickestraße statt. Wann sich wo welche Tür dieses "Lebendigen Adventskalenders" öffnet, ist unter www.qm-letteplatz.de zu erfahren.

Kirchen und Musik: Gottesdienste sind weiter möglich, insofern entsprechende Abstands- und weitere Vorgaben eingehalten werden, auch mit Musik. Die gibt es am besten gleich unter freiem Himmel wie am Donnerstag, 10. Dezember, um 18.30 Uhr bei den Adventsliedern zum Mitsingen im Pfarrhof der evangelischen Kirchengemeinde Heiligensee, Alt-Heiligensee 45-47, einen Tag später ab 17 Uhr an der Dorfaue in Alt-Lübars oder am 12. und 19. Dezember jeweils um 11 Uhr auf dem Fellbacher Platz in Hermsdorf. Die Apostel-Johannes-Kirche im Märkischen Viertel, Dannenwalder Weg 167, lädt für den 12. Dezember um 17 Uhr zur musikalischen Adventsandacht ein und zur gleichen Zeit freut sich die Matthias-Claudius-Kirche, Schulzendorfer Straße 19-21, auf Besucher in ihrem Weihnachtsgarten. Auf dem Gelände befinden sich mehrere Stationen, die durch Lichtinstallationen markiert sind. Musik gibt es an diesem Tag außerdem ab 17.30 Uhr im Kirchgarten der Jesus-Christus-Kirche in Konradshöhe, Schwarzspechtweg 1, ab 18 Uhr im Gemeindehaus, Alt-Tegel 37 und am 13. Dezember um 10 Uhr in der Königin-Luise-Kirche in Waidmannslust, Bondickstraße 14. Mehr zum Programm findet sich auf www.kirchenkreis-reinickendorf.de. Dort gibt es auch Hinweise zu digitalen Adventskalendern und Adventsreihen.

Filmclub interaktiv: Das Quartiersmanagement Auguste-Viktoria-Allee hat seine Adventsaktivitäten ins Netz verlegt. Gezeigt wird dort zunächst in Zusammenarbeit mit dem "Filmclub Auguste" vom 15. bis 17. Dezember das Werk "Ein proletarisches Wintermärchen" von Regisseur Julian Radlmaier. Wer sich den Streifen anschauen möchte, schickt eine E-Mail an team@qm-auguste-viktoria-allee.de mit dem Stichwort „Filmclub Auguste“ und bekommt dann einen Link. Am 17. Dezember ab 20.15 Uhr findet zudem ein Treffen per Zoom statt, um sich über den Film auszutauschen. Den Zugang erhalten alle Interessierten vorab.

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

24 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 724× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen