Anzeige

"Tesla-Effekt für Reinickendorf"
SPD-Kandidat Torsten Einstmann will sich im Bundestag für Reinickendorfs Zukunft einsetzen

„Wir wollen Reinickendorfs Zukunft gestalten“, erklärt Torsten Einstmann.
  • „Wir wollen Reinickendorfs Zukunft gestalten“, erklärt Torsten Einstmann.
  • Foto: SPD
  • hochgeladen von PR-Redaktion

Über 5.000 Wohnungen sollen im neuen Wohnquartier am Kurt-Schumacher-Platz entstehen; dazu Schulen, Kitas, Sportanlagen, Einkaufsmöglichkeiten und viel Grün.

Für Torsten Einstmann, der bei der Bundestagwahl im September für die SPD in Reinickendorf antritt, ein wichtiger Schritt für den gesamten Bezirk: „Wie Tesla für Teile Brandenburgs eine Initialzündung für mehr Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze ist, kann auch die Nachnutzung des TXL ein Schub für die Entwicklung im Fuchsbezirk sein.“

Wohnungsbau, Arbeitsplätze
und Verkehrsanbindung vorantreiben

Der 55-Jährige will sich ab September im Bundestag dafür stark machen, dass die Bundesmittel für das Quartier genutzt werden, um Wohnungsbau, Arbeitsplätze und die Verkehrsanbindung voranzutreiben. Dazu gehört für ihn auch die Verknüpfung des TXL Campus’ mit dem Siemensstadt-Areal sowie die Umsetzung weiterer Projekte, die für eine bessere Anbindung Reinickendorfs sorgen und bei denen der Bund mitentscheidet. Hierzu zählen etwa die Verlängerung der U8 ins Märkische Viertel und der zweigleisige S-Bahnausbau nach Tegel und Oranienburg. Die SPD habe im Gegensatz zur CDU zukunftsfähige Ideen für die Nachnutzung des TXL vorgelegt. „Wir wollen Reinickendorfs Zukunft gestalten“, erklärt Torsten Einstmann.

Autor:

PR-Redaktion aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Corona- Unternehmens-Ticker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen