Entwarnung bei Faulbrut

Reinickendorf. Mit Wirkung vom 26. April wurde die tierseuchenrechtliche Allgemeinverfügung des Bezirksamtes zum Schutz der Bienen gegen die Amerikanische Faulbrut wieder aufgehoben. Die Amerikanische Faulbrut gilt somit als erloschen. Am 17. August 2018 war in einer Bienenhaltung der Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut der Bienen amtlich festgestellt worden. Der Sperrbezirk umfasste folgende Grenzen: Süden: Waidmannsluster Damm, Erholungsweg, südliches Ende des Steinbergparks, Lange Enden; Westen: A 111, Hermsdorfer Damm, östliche Forstgrenze; Norden: Friedrichsthaler Weg, Hermsdorfer Damm; Osten: Berliner Straße, Alt-Hermsdorf, Horber Straße, Oraniendamm, Hermsdorfer Straße. In Reinickendorf existiert derzeit noch ein weiterer Sperrbezirk, der wegen des Ausbruchs der Amerikanischen Faulbrut der Bienen in Pankow am 19. November 2018 eingerichtet werden musste. Dieser wird im Süden von der Flottenstraße, im Westen von der Montanstraße (einschließlich Verlängerung bis zur Bezirksgrenze Pankow) sowie im Norden und Osten von der Bezirksgrenze Pankow begrenzt und besteht derzeit noch fort. CS

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen