Anzeige

dieMaklerin.berlin
Neues Maklergesetz: Kosten werden zukünftig halbe-halbe geteilt

Suncica Bukovec

Die Vorschriften zur Maklerprovision im Bürgerlichen Gesetzbuch wurden geändert. Das neue Gesetz bezieht sich auf den privaten Verkauf von Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen – nicht auf gewerbliche Immobiliengeschäfte und Vermietungen. Ab 23.12.2020 darf ein Makler nicht mehr unentgeltlich für eine Partei arbeiten. Die beauftragende Partei muss die Provision mindestens zur Hälfte übernehmen. Der Maklerauftrag muss schriftlich geschlossen werden.

Immobilienkäufer entlasten

„Bisher gab es in elf von 16 Bundesländern bereits eine Teilung der Maklerprovision zwischen Verkäufern und Käufern. Üblicherweise waren das jeweils drei Prozent von beiden Seiten“, weiß Suncica Bukovec, Geschäftsführerin von dieMaklerin.berlin. In Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, und Hessen trugen die Käufer die gesamte Provision von meistens sechs Prozent allein. Das neue Gesetz soll Immobilienkäufer entlasten. "Der Marktwert einer Immobilie ist keine beliebige Größe“, sagt Frau Bukovec. „Die Beauftragung eines Immobilienspezialisten lohnt sich vor allem, weil verlässliche Zahlen auf den Tisch kommen und der Verkauf für beide Seiten sicher abgewickelt wird.

Experten klären alle Fragen

"Eigentümer, die bestimmte Unterlagen, beispielsweise den Energieausweis, nicht vorlegen können, riskieren empfindliche Bußgelder. Immobilienkaufleute berechnen den Marktwert, klären im Vorfeld alle Fragen, kennen die Abläufe und nutzen erfolgreiche Marketingmethoden.“ Für Fragen rund um den Verkauf steht dieMaklerin.berlin gern zur Verfügung

DieMaklerin.berlin, Suncica Bukovec, Schorfheidestr. 29A, 13439 Berlin, Telefon 45 02 23 83, mobil Telefon 0179/148 80 76, www.diemaklerin.berlin

Autor:

PR-Redaktion aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Corona- Unternehmens-Ticker

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen