Bezirk Spandau - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

Diebstahlschutz für Räder

Wilhelmstadt. Die Polizei codiert wieder Fahrräder. Die Beamten vom Polizeiabschnitt 23 stehen am 19. Juni vor der Schmidt-Knobelsdorf-Straße 27 und zwar von 12 bis 14 Uhr sowie von 16 bis 18 Uhr. Wie gehabt sollte der Eigentumsnachweis fürs Fahrrad mitgebracht werden, ebenso wie der Personalausweis oder Pass. Weitere Termine gibt es unter www.berlin.de/land/kalender/?c=63. uk

  • Wilhelmstadt
  • 03.06.19
  • 20× gelesen

Polizei ehrt Schülerlotsen

Spandau. Zehn Schülerlotsen der Linden-Grundschule bekamen jetzt ein dickes Lob von der Polizei. Für ihren ehrenamtlichen und nicht immer stressfreien Einsatz überreichte ihnen Stefan Weis, Leiter der Polizeidirektion 2, persönliche Urkunden als besondere Anerkennung. Dazu gabs Muffins und Getränke. Die zehn Schüler betreuen die Sackgasse Staakener Feldstraße Ecke Nennhauser Damm. Die ist jeden Schulmorgen stark frequentiert, weil sich Eltern meist verkehrswidrig verhalten, wenn sie ihre Kinder...

  • Bezirk Spandau
  • 02.06.19
  • 56× gelesen

ADAC-Experten checken Autos

Siemensstadt. Regelmäßige Fahrzeug-Checks sind für eine sichere Autofahrt unerlässlich. Doch nicht immer muss der Weg gleich zur Werkstatt führen. Deshalb kommt der ADAC Berlin-Brandenburg mit seinen Prüf- und Servicemobilen jetzt auch nach Spandau und bietet seinen Mitgliedern damit direkt vor Ort zum Teil kostenfreie Pkw-Checks an. Termine sind am 6. und 7. Juni sowie vom 11. bis 13. Juni auf dem Obi-Parkplatz an der Nonnendammallee 121. Überprüft werden unter anderem die Bremsen, Stoßdämpfer...

  • Siemensstadt
  • 28.05.19
  • 48× gelesen
Vor der Grundschule: Jochen Liedtke, Bernd Töpfer und Hans-Joachim Hacker (ACE), Richard Fronia und Bettina Domer.
4 Bilder

Eltern-Taxis gefährden Kids vor Eichenwald-Schule
"Das macht kaum Spaß und ist auch gefährlich"

Beschwerden über das morgendliche Verkehrschaos vor der Grundschule am Eichenwald gibt es schon lange. Die SPD fordert Halteverbote, die Schüler wollen ihren Schulweg zur Fußgängerzone machen, und auch der Automobil Club Europa (ACE) kritisiert ihn als unsicher. Viel Verkehr, riskante Wendemanöver, wenig Rücksicht: Vor der Grundschule am Eichenwald sorgen „Eltern-Taxis“ allmorgendlich für einen unsicheren Schulweg. Dabei sind die zwei großen Hinweisschilder „Stopp! Ab hier laufen wir“ vorn...

  • Hakenfelde
  • 28.05.19
  • 498× gelesen
  •  1

Senat kündigt Bau an
Neue Kita bekommt Fußgängerinsel

Vor der neuen Kindertagesstätte am Kiesteich soll es eine Fußgängerinsel geben. Das hat der Senat jetzt der Abgeordneten Bettina Domer bestätigt. Im Spätsommer soll die neue sportbetonte Kita „Kiesteich-Surfer“ auf dem ehemaligen Parkplatz Am Kiesteich 40 eröffnen. Damit die 119 Kinder dann auch sicher über die viel befahrene Straße vor ihrer Haustür kommen, soll zusätzlich zu Tempo 30 bald auch eine Fußgängerinsel (Mittelinsel) südlich der Einmündung Im Spektefeld das Queren erleichtern....

  • Falkenhagener Feld
  • 26.05.19
  • 129× gelesen
  •  1
  •  1
Tägliches Gerangel um die Fahrradstellplätze am Bahnhof Spandau. Der Bedarf ist mindestens doppelt so hoch wie die aktuell vorhandenen 578 Stellplätze.

Bahnhof braucht mehr Stellpätze / Keine Lösung in Sicht
Spandau dreht am Rad

Wohin mit dem Rad? Diese Frage stellt sich Fahrradparkern am Bahnhof Spandau täglich aufs Neue. Dass der Bedarf an Stellplätzen hoch ist, bestätigt auch der Senat. Doch passieren wird auf lange Sicht wieder nichts. Spandau dreht am Rad: Da bescheinigt die Standort- und Potentialanalyse des Senats dem Bahnhof Spandau einen akuten Mehrbedarf an Fahrradständern. Doch eine Lösung ist immer noch nicht in Sicht. Das bringt auch den Spandauer Bundestagsabgeordneten Swen Schulz (SPD) auf die...

  • Spandau
  • 24.05.19
  • 252× gelesen
  •  2

Forum zum Fußverkehr

Spandau. „Ja wo laufen Sie denn?“ – Unter diesem Motto diskutiert das Forum für Menschen mit Behinderung am Mittwoch, 29. Mai, zum Fußverkehr im Mobilitätsgesetz. Denn ganz Berlin spricht davon: Gehwege, Plätze und Kreuzungen sollen Fußgängerfreundlich werden. Doch wird dabei auch ausreichend an Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte gedacht? Das fragen sich der Beirat für Menschen mit Behinderung in Spandau und dessen Vorsitzender Konrad Hickel und haben darum das Forum organisiert. Auch Sargon...

  • Bezirk Spandau
  • 20.05.19
  • 31× gelesen

Wochenendschließung ist aber vom Tisch / Neues Personal eingestellt
Schleuse reduziert Öffnungszeit

Die Spandauer Schleuse reduziert ihre Betriebszeiten. Die angedrohte Wochenendschließung ist aber offenbar vom Tisch. Wegen Personalmangels schränkt die Spandauer Schleuse unweit der Juliusturmbrücke ihre Öffnungszeiten ein. Allerdings weit weniger drastisch als zunächst geplant. Das hat der Spandauer Bundestagsabgeordnete Swen Schulz (SPD) jetzt auf Nachfrage vom Bundesverkehrsministerium erfahren. Ursprünglich sollte sich der Schleusenbetrieb von jetzt täglich 6 bis 22 Uhr auf wochentags 9...

  • Spandau
  • 20.05.19
  • 243× gelesen

CDU präsentiert Verkehrskonzept

Kladow. Die CDU stellt den Kladowern am 9. Mai ihr Verkehrskonzept für Spandau vor. Die Veranstaltung mit Matthias Brauner vom Kreisvorstand beginnt um 18 Uhr im Restaurant "Kladower Hof" an der Sacrower Landstraße 14. Weitere Termine in anderen Ortsteilen sind geplant. uk

  • Kladow
  • 02.05.19
  • 71× gelesen

Bahn verstärkt Regionalbahn 10 und reduziert Pendler-Stress
Mehr Waggons auf der Schiene

Weniger Stress für Spandaus Berufspendler: Die Bahn hat die Regionalbahn RB 10 mit neuen Waggons verstärkt. Wer am Bahnhof Spandau oder in Albrechtshof zusteigt, findet jetzt eher einen Sitzplatz als früher. Gute Nachrichten für die Pendler zwischen Staaken und Berliner City: Seit dem 1. April kommen auf der RB-10-Linie zwischen Südkreuz und Nauen mit Halt in Spandau und Albrechtshof zusätzliche Doppelstockwagen zum Einsatz. Statt 460 stehen nun 580 Sitzplätze pro Zug zur Verfügung, also...

  • Staaken
  • 23.04.19
  • 183× gelesen
  •  1

Mehr "Bus" für die Schule

Staaken. Die Schule am Staakener Kleeblatt soll morgens und nachmittags besser an den Busverkehr angebunden werden. „Denn mit der Linie M32 und ihren drei unterschiedlichen Endstationen ist die Busanbindung sehr unübersichtlich“, begründet die Fraktion der Grünen ihren Antrag. Zudem würden die Schüler durch ungünstige Taktzeiten der Buslinie genötigt, sich sehr früh auf den Schulweg zu machen oder eine Verspätung in Kauf zu nehmen, da sie die überfüllten Busse nicht nutzen könnten. „Schüler und...

  • Staaken
  • 22.04.19
  • 82× gelesen

Polizei codiert Räder

Wilhelmstadt. Die nächste Fahrradcodieraktion hat die Polizei für den 7. Mai organisiert. Auf dem Metzerplatz stehen die Beamten dann von 15 bis 17 Uhr. Personalausweis und der Eigentumsnachweis fürs Rad – falls vorhanden – sollten nicht vergessen werden. Die Aktion ist wie gehabt kostenlos. uk

  • Wilhelmstadt
  • 22.04.19
  • 28× gelesen
Bei der Einsatzleitung holen sich die Busfahrer die Linienschilder und Schlüssel ab, wie Michael Malkowski vorführt.
7 Bilder

Bauausschuss besucht BVG-Betriebshof Spandau
Wo auf der Busspur der Schuh drückt

Wo übernachten eigentlich die Spandauer Busse, werden repariert und gewaschen? Wie kann die BVG die wachsende Zahl der Fahrgäste stemmen? Und worüber klagen die Busfahrer? Beim Besuch des Bauausschusses auf dem BVG Betriebshof Spandau gab es Antworten. Überfüllte Busse, hektische Fahrgäste, Baustellen und Verkehrschaos: Linienbusfahrer stehen ständig unter Stress. In Spandau transportieren die großen Gelben rund 250.000 Fahrgäste und das jeden Tag. Denn die meisten Spandauer sind auf den...

  • Wilhelmstadt
  • 09.04.19
  • 1.494× gelesen
  •  1

Thema: Bahnhof Jungfernheide

Charlottenburg-Nord. Baustadtrat Oliver Schruoeffeneger (Bündnis 90/Grüne) ist am Freitag, 12. April, Gastgeber einer Informationsveranstaltung für alle Einwohner zur aktuellen Situation am S- und U-Bahnhof Jungfernheide. Gemeinsam mit Vertretern der Berliner Verkehrsbetriebe sowie der Deutschen Bahn wird verstärkt auf die Attraktivitätssicherung sowie die Verbesserung des Umfelds rund um den Bahnhof eingegangen. Es geht darum, das Sicherheitsgefühl von Fahrgästen und Passanten zu verstärken....

  • Charlottenburg-Nord
  • 07.04.19
  • 158× gelesen
  •  1
Auf der Heerstraße werden beidseitig die Gehwege verbreitert und ein Radweg gebaut.
2 Bilder

Im Sommer wird der neue Radweg gebaut
Stop and go auf der Heerstraße

Autofahrer müssen auf der Heerstraße bald wieder mit Behinderungen rechnen. Zwischen Freybrücke und Stößenseebrücke wird der lange angekündigte Radweg gebaut. Laut Senat soll es im Sommer losgehen. Bittere Pille für die Spandauer: Nach dem nervigen Stop-and-go während des Freybrücken-Neubaus droht die Heerstraße nun neuerlich zur Staufalle zu werden. Der neue Radweg zwischen Freybrücke und Stößenseebrücke wird gebaut. Die Nachricht dürfte die Spandauer nicht wirklich überraschen, denn...

  • Wilhelmstadt
  • 03.04.19
  • 477× gelesen
  •  1
Blick auf die alte Siemensbahntrasse vom Popitzweg aus.
2 Bilder

Bahn plant Revival der Siemensbahn früher
Erste S-Bahn könnte 2025 fahren

Auf der Siemensbahn könnte schon in sechs Jahren wieder die S-Bahn fahren. Die Bahn steckt zwar noch mittendrin in der Bestandsanalyse, will die stillgelegte Strecke aber möglichst vor der Eröffnung des Siemens-Campus reaktiviert haben. Bisher war von 2030 die Rede. Nun kündigte Alexander Kaczmarek in Spandau an, mit der Reaktivierung der Siemensbahn möglichst schon 2025 fertig zu sein. Das sei auch die Prognose im Nahverkehrsplan Berlin, sagte der Bahnbevollmächtigte für Berlin. Die CDU...

  • Siemensstadt
  • 28.03.19
  • 1.992× gelesen
  •  8
  •  1

Fahrradstreifen verlängern

Spandau. Der Fahrradstreifen an der Kreuzung Am Stabholzgarten und Altstädter Ring soll bis zum Zebrastreifen in Höhe der Einfahrt zum Parkhaus Rathaus Spandau verlängert werden. Das haben die Grünen gefordert. Die Bezirksverordneten haben diesem Antrag auf ihrer Sitzung am 20. März zugestimmt. Jetzt ist das Bezirksamt damit beauftragt, sich beim Senat dafür einzusetzen. Außerdem forderten die Grünen, das Wildparken auf den Gehwegen und Grünflächen an der Köttgenstraße, am Janischweg und der...

  • Spandau
  • 23.03.19
  • 75× gelesen
  •  1
Haben mehr als 600 Unterschriften gesammelt: Harald Simons, Nina Rodde und Anette Simons (v.l.).
2 Bilder

"Wir brauchen eine Ampel"
Initiative will den Schulweg in Gatow für Kinder sicherer machen

Mehr als 600 Gatower fordern eine Ampel für die Schüler der Grundschule „Am Windmühlenberg“. Dort, wo der Groß-Glienicker Weg in den Kladower Damm mündet, soll sie stehen. Sie haben mit Plakaten demonstriert, an die Verkehrssenatorin geschrieben und mehr als 600 Unterschriften gesammelt. Doch bisher ohne nennenswertes Ergebnis. Deshalb macht die Gatower Initiative „Wir brauchen eine Ampel“ ihr Anliegen jetzt öffentlich. Viele Kinder der Grundschule „Am Windmühlenberg“ müssen am...

  • Gatow
  • 21.03.19
  • 200× gelesen
  •  1

Bahn informiert zur Siemensbahn

Siemensstadt. Die Deutsche Bahn AG will die Siemensbahn als zusätzliches Verkehrsmittel reaktivieren. Was genau geplant ist, wie und vor allem bis wann das umgesetzt werden soll, darüber informiert der Konzernbeauftragte Alexander Kaczmarek am 27. März. Zu der Infoveranstaltung lädt die CDU Siemensstadt ab 19 Uhr ins Restaurant „Stammhaus“ am Rohrdamm 24. uk

  • Siemensstadt
  • 20.03.19
  • 92× gelesen
  •  1
  •  1

Senat stellt Ergebnisse der Online-Beteiligung zum Lärmaktionsplan vor
Spandauer klagen über Fluglärm

Wo in Berlin lärmt es besonders? Welcher Krach ist am lautesten? Der von Autos oder Flugzeugen? Darüber klärt die Auswertung der Öffentlichkeitsbeteiligung zum Lärmaktionsplan bis 2023 auf. Auch die Spandauer haben Hinweise gegeben. Mit Grün und Wasser ist der Bezirk reichlich gesegnet. Trotzdem gehört Spandau nicht zu den ruhigsten Bezirken. Das zeigen die 95 Lärmhinweise zum Lärmaktionsplan des Senats. Damit haben die Spandauer zwar die zweitwenigsten Beschwerden abgeben. Aber immerhin,...

  • Bezirk Spandau
  • 17.03.19
  • 343× gelesen
  •  1
Im Kemmannweg ist der Parkdruck hoch. Ein Kinderarzt, eine Krankenkasse und der Bahnhof liegen in der Nähe.
4 Bilder

Trotz Parkausweis finden Anwohner keinen Parkplatz
"Ohne Kontrolle funktioniert das nicht"

Die Parkvignette kommt Anwohnern des Kemmannwegs teuer zu stehen. Trotz Parkzone finden sie keinen Parkplatz – und zahlen trotzdem. Darum sollte das Ordnungsamt öfter kontrollieren, fordern sie. Der Kemmannweg ist Parkzone. Darum brauchen Anwohner wie Gerhard Ehlert eine Parkvignette oder „Bewohnerparkausweis“. 20,40 Euro löhnt Ehlert dafür alle zwei Jahre. Das ist auch okay für ihn, wenn er und seine Nachbarn im Gegenzug einen Stellplatz finden würden. Stattdessen kurven sie täglich...

  • Spandau
  • 05.03.19
  • 813× gelesen
  •  2

FahrRat sitzt zusammen

Spandau. Der „FahrRat“ tagt am Donnerstag, 14. März, wieder. Wer mehr über aktuelle Projekte für Radfahrer erfahren will oder Fragen hat, kommt um 17 Uhr ins Rathaus, Raum 128b, Carl-Schurz-Straße 2-6. Anmeldung: tina.kamischke@ba-spandau.berlin.de. uk

  • Bezirk Spandau
  • 27.02.19
  • 53× gelesen
  •  7
Die Schranke versperrt Bernd Görlich den Besucherparkplatz. Auch als Schwerbehinderter soll er jetzt zahlen.
4 Bilder

Waldkrankenhaus nimmt Geld fürs Parken
"Da kommt an Gebühren ganz schön was zusammen"

Seit die Parkplätze am Waldkrankenhaus kostenpflichtig sind, ist der Ärger groß. Die Klinik hat damit auf den hohen Parkdruck reagiert. Seitdem sind aber auch die Behindertenparkplätze nicht mehr gratis. Wenn Bernd Görlich zum Reha-Sport aufs Gelände des Evangelischen Waldkrankenhauses will, muss er neuerdings dafür zahlen. Denn die Besucherparkplätze vor dem Krankenhaus an der Stadtrandstraße sind jetzt kostenpflichtig. Wer mit dem Auto kommt, muss an der Schranke ein Ticket ziehen. Das...

  • Falkenhagener Feld
  • 25.02.19
  • 1.226× gelesen

Steinsetzarbeiten am Seegefelder Weg
Straßenbau geht weiter

Bis März sollen die Bauarbeiten auf der südlichen Seite des Seegefelder Weges abgeschlossen sein. Dann geht es auf der nördlichen Fahrbahn weiter. Mehrere Anwohner hatten moniert, dass auf der Straße offenbar seit Längerem nicht mehr gearbeitet wird. Das Spandauer Volksblatt hat aufgrund mehrerer Leseranfragen zur Problematik nachgefragt und vom Bezirksamt folgende Antwort erhalten. Die zuständige Straßenbaufirma hatte demnach Anfang Januar die Steinsetzarbeiten im Seegefelder Weg...

  • Falkenhagener Feld
  • 22.02.19
  • 497× gelesen
  •  1

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.