Investitionen in Millionenhöhe
Bezirk baut Mensa und Erweiterungsbau an zwei Grundschulen

So könnte die Mensa der Johann-Strauss-Grundschule aussehen.
  • So könnte die Mensa der Johann-Strauss-Grundschule aussehen.
  • Foto: NITEC GmbH
  • hochgeladen von Philipp Hartmann

Dass die Johann-Strauss-Grundschule in der Cecilienstraße 81 in Biesdorf dringend eine neue Mensa benötigt, ist bereits länger bekannt. Nun scheint eine Lösung gefunden.

Wie Stadtrat Gordon Lemm (SPD) mitteilte, konnte der Bezirk eine Teilfläche der Polizeiwache neben dem Grundstück für sich nutzbar machen. Genau dort soll die Mensa entstehen, die 150 Schülern Platz bieten wird. Der Bau werde 2,1 Millionen Euro kosten. Weil eine erste Kostenschätzung des Bauamts noch von 1,2 Millionen Euro ausgegangen war, musste das Schulamt zusätzliche 900 000 Euro beantragen. Das Geld wurde inzwischen von der Senatsbildungsverwaltung bewilligt.

Nach dem derzeitigen Zeitplan soll die Mensa zum Schuljahr 2021/2022 fertig und nutzbar sein. Sie ist deshalb erforderlich, weil die bisherigen Kapazitäten im Hauptgebäude spätestens seit Einführung des kostenlosen Mittagessens mit Beginn des Schuljahres 2019/2020 nicht mehr ausreichen. Auf dem Schulgrundstück selbst ist kein Platz für eine Erweiterung mehr vorhanden. „Nachdem wir uns mit provisorischen Lösungen im Funktionsgebäude des gegenüberliegenden Sportplatzes behelfen mussten, konnten wir nach längerer Suche eine geeignete Fläche finden“, erklärte Gordon Lemm.

Außerdem informierte der Stadtrat darüber, dass der Bezirk bei der Senatsfinanzverwaltung fünf Millionen Euro für zwölf temporäre Klassenräume der Kolibri-Grundschule in Hellersdorf beantragt hat. Eine Fläche sei in der Louis-Lewin-Straße bereits gefunden. Dort sollen neben zusätzlichen Klassenzimmern die dazugehörige Mensa, Toiletten, Lagerräume und Lehrerzimmer entstehen. Das Geld soll darüber hinaus in die Außenflächen, die Umzäunung sowie Verkehrssicherung investiert werden. Lemm zufolge steht damit die langfristige Lösung für die bereits jetzt überfüllte Schule.

Zuletzt wurden bereits täglich einige Klassen der Kolibri-Grundschule mit dem Bus nach Biesdorf gefahren, um dort die freien Schulräume der ehemaligen Fuchsberg-Grundschule zu nutzen. Ab diesem Jahr sollen die Klassen nun im nahegelegenen Melanchton-Gymnasium für maximal ein Schuljahr untergebracht werden. „Besorgt bin ich noch über die Aussagen des Bauamtes, das aktuell erst mit einer Fertigstellung in 2023 rechnet. Ich hoffe aber auf Möglichkeiten der Beschleunigung“, erklärte Gordon Lemm.

Autor:

Philipp Hartmann aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 634× gelesen
KulturAnzeige
2 Bilder

Im Mauerpark soll ein Park- und Kulturzentrum entstehen
Nutzer/in zum Sommer 2021 gesucht für Park- und Kulturzentrum „Kartoffelhalle“ im Mauerpark

In der Erweiterung des Mauerparks soll in einem ehemaligen Gewerbebau ein Park- und Kulturzentrum entstehen, welches ein für jedermann zugänglicher Ort der Erinnerung, Kultur und Begegnung im Mauerpark werden soll. Neben einer Attraktion für Besucher*innen soll die Kartoffelhalle im Wesentlichen auch einen multifunktionalen Treffpunkt für die Anwohner*innen aus der näheren Umgebung bieten. Hierfür wird das Gebäude aktuell im Rahmen der Sanierung für eine Nutzung als Park- und Kulturzentrum...

  • Mitte
  • 22.12.20
  • 1.003× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen