Radschnellweg bremst den Bau der TVO

Corona- Unternehmens-Ticker

Die Senatsverwaltung für Verkehr hat einen Radschnellweg in die Planungen für die TVO aufgenommen. Die Entscheidung über den künftigen Trassenverlauf verzögert sich dadurch erneut.

Der Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreis (MHWK) und der Verband Deutscher Grundstücksnutzer (VDGN) sind ob der Entscheidung sauer. Beide Verbände drängen auf den Bau der Tangentialen Verbindung Ost (TVO). Der MHWK will vor allem bessere Verkehrsanbindungen für das Gewerbe und der VDGN die Anwohner im Siedlungsgebiet vor Verkehrslärm schützen.

Wenn heute von TVO die Rede ist, dann ist eigentlich das letzte, das dritte Teilstück der Autostraße vom Berliner Süden in den Norden gemeint. Die Anbindungen in Köpenick existieren bereits. Die Schnellstraße sollte inklusive eines üblichen Radweges entlang der Wuhlheide und der Bahnlinie in Biesdorf-Süd bis zum Beginn der Märkischen Allee weitergeführt werden.

Lange Zeit war der Verlauf der Schnellstraße umstritten. Der Senat wollte ursprünglich die TVO östlich der Bahnlinie durch Biesdorf führen. Dann müssten aber Häuser abgerissen werden. Deshalb gab es Widerstand im Bezirk und den Vorschlag, die Straße westlich der Bahnlinie zu führen. Ein Kompromiss der beteiligten Bezirke Marzahn-Hellersdorf, Lichtenberg und Treptow-Köpenick sieht einen verschränkten Verlauf der TVO an der Bahnlinie vor.

Mit der Entscheidung für einen Radschnellweg drückte die von B’90/Grüne geleitete Senatsverkehrsverwaltung erneut auf die Bremse. Er muss viel breiter sein, sodass Radfahrer einander bequem überholen können. Es gibt neue Anforderungen an den Belag, damit darauf Radfahrer auch im Winter schnell fahren können. Die Zu-und Abfahrten für die Radfahrer müssen überdacht werden. „Wir haben den Radschnellweg in die Koalitionsvereinbarung hineingeschrieben und das wird von der Verkehrsverwaltung umgesetzt“, erklärt der Grünen-Abgeordnete Stefan Ziller. Der CDU-Abgeordnete Christian Gräff wirft der Verkehrsverwaltung Verschleppungstaktik vor. „Die Grünen haben die TVO nie gewollt“, sagt er. Der Baubeginn verzögere sich mindestens um ein Jahr auf 2021.

Autor:

Harald Ritter aus Marzahn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

18 folgen diesem Profil

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 648× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 249× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 134× gelesen
  •  1

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen