Blankenburg - Verkehr

Beiträge zur Rubrik Verkehr

U-Bahnhof heißt Rotes Rathaus

Mitte. Der neue U-Bahnhof, der 2020 direkt vor dem Roten Rathaus eröffnet werden soll, wird U-Bahnhof Rotes Rathaus heißen. Bisher war in den Planungen immer der Begriff Berliner Rathaus vorgesehen. Die Senatsverkehrsverwaltung hat jetzt entschieden, den neuen Bahnhof Rotes Rathaus zu nennen, wie es viele gefordert hatten. Am 7. September wird Richtfest für den Bahnhof Rotes Rathaus gefeiert. DJ

  • Mitte
  • 26.08.16
  • 152× gelesen
  •  1

Rauf auf den Bürgersteig! Radfahrer mit Kindern sollen den Gehweg nutzen dürfen

Berlin. Der Bund möchte die Sicherheit für radfahrende Kinder erhöhen. Ihre Begleitpersonen sollen mit ihnen auf dem Bürgersteig fahren dürfen. Berlin signalisiert Zustimmung. Auf Berliner Gehwegen ist es voll: Tische und Stühle der Lokale, Stromkästen, Kleider-, Postkarten- und Fahrradständer und natürlich die Fußgänger. Doch auch auf den Straßen ist es voll, wenn sich Pkws, Transporter, Taxis und Busse aneinanderreihen. Und es ist gefährlich, vor allem für Kinder auf Fahrrädern. Sie müssen...

  • Charlottenburg
  • 23.08.16
  • 347× gelesen
  •  2
Zwischen Dreieck Neukölln und Alt-Treptow ist die Verlängerung der Autobahn A 100 bereits im Bau.

Ja zum Weiterbau der A 100: Bundesverkehrswegeplan bis 2030 beschlossen

Alt-Treptow. Die im Bau befindliche Verlängerung der A 100 kann bis Lichtenberg weiter gebaut werden. Anfang August hat das Bundeskabinett den Bundesverkehrswegeplan 2030 beschlossen. Dort ist die 7,3 Kilometer lange Weiterführung der A 100 vom Dreieck Neukölln bis zur Storkower Straße unter „Fest disponierte Vorhaben“ aufgeführt. Das komplette Bauvorhaben, der bereits im Bau befindliche Abschnitt nach Alt-Treptow eingeschlossen, schlägt mit 848 Millionen Euro zu Buche. CDU und SPD in Berlin...

  • Köpenick
  • 04.08.16
  • 614× gelesen

Krontaler Straße: Regenwasser soll jetzt wieder abfließen

Karow. Unter der Eisenbahnüberführung an der Grenze zwischen Karow und Blankenburg verläuft die Krontaler Straße. Die war seit Monaten nach Regengüssen immer überflutet. Doch das wird sich nun ändern. Sobald es regnete, bildete sich in der Unterführung stets eine riesige Pfütze. Nach Stark- oder Dauerregen war sie bis zu 30 Zentimeter tief. Die Krontaler Straße wird nicht nur von Autofahrern genutzt. Sie ist auch Teil des Radfernweges Berlin – Usedom. Für Radfahrer oder gar Fußgänger war eine...

  • Blankenburg
  • 28.07.16
  • 83× gelesen
Gemeinsam mit Alexander Kaczmarek (3.v.l.) informierte sich der Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (2.v.l.) über die Themen Lärmschutzvorhaben, Turmbahnhof und Regionalbahnhof Buch.
3 Bilder

Lärmschutz und Turmbahnhof: Vorort-Termin mit dem Konzernbevollmächtigten der Bahn

Karow. Die Deutsche Bahn AG (DB) plant im Pankower Nordosten einige größere Bauprojekte. Um sich ein Bild davon zu machen, verabredeten sich der Bundestagsabgeordnete Klaus Mindrup (SPD) und der DB-Konzernbevollmächtigte Alexander Kaczmarek vor Ort zu einem Informationsaustausch. Mit dabei waren Vertreter der Anwohnerinitiative "Berlin NordOst – Gesund leben an der Schiene" (BINO), Bezirks- und Landespolitiker sowie die Geschäftsführung der BBB Management GmbH Campus Buch. Eines der...

  • Pankow
  • 27.07.16
  • 834× gelesen

Zwei Radständer je Wohnung: Hauseigentümer müssen für Abstellplätze sorgen

Pankow. Der Bezirk ist nicht nur der einwohnerstärkste und von der Bevölkerungszahl her am schnellsten wachsende von Berlin: Er ist auch die Hochburg der Fahrradfahrer in der Stadt. Deshalb hat sich das Bezirksamt auf die Fahne geschrieben, möglichst viele Fahrradständer im öffentlichen Straßenland aufzubauen. Dort können die Räder nicht nur abgestellt, sondern auch zum Schutz vor Diebstahl angeschlossen werden. An allen Kreuzungen, die umgebaut werden, sowie an Gehwegen, die saniert werden,...

  • Pankow
  • 24.07.16
  • 314× gelesen

Bauarbeiten im Sommer

Mitte. In den Ferien finden auf etlichen Autobahnen rund um Berlin sowie Straßen in der Stadt Bauarbeiten statt. Wie die Verkehrsinformationszentralemitteilt, wird es am Leipziger Platz eng. Die Leipziger Straße wird zwischen Leipziger Platz und Wilhelmstraße vom 25. Juli bis 20. August auf jeweils einen Fahrstreifen pro Richtung eingeengt. Mit Behinderungen im Verkehr ist auch am Tag der offenen Tür der Bundesregierung am 27. und 28. August zu rechnen. DJ

  • Mitte
  • 23.07.16
  • 1.086× gelesen
Diese Schülerlotsen stellten sich den Fragen der Wettbewerbsjury. Einstimmig wurde Katja Kleiner (vorn rechts) zur Landesiegerin gekürt.

Schülerlotsen im Finale: Berliner Landessiegerin fährt nach Fulda

Niederschönhausen. Berliner Schülerlotsen sorgen bei Wind und Wetter dafür, dass ihre Mitschüler sicher zur Schule kommen. Für sie findet aber auch einmal im Jahr ein Wettbewerb statt, um den besten Schülerlotsen der Stadt zu ermitteln. Das Finale dieses Landeswettbewerbs fand kürzlich in der Jugendverkehrsschule in der Straße vor Schönholz statt. Organisiert wurde es von der Landesverkehrswacht. Die Berliner Schülerlotsen hatten in den Wochen zuvor bereits einen Schnelltest zu absolvieren....

  • Pankow
  • 19.07.16
  • 112× gelesen
Am Fahrsimulator konnte jeder Schüler testen, wie sicher er ohne und wie unsicher er unter Alkoholeinfluss Auto fahren würde. Verkehrssicherheitsberater Joe Dey beobachtete alles genau.
6 Bilder

Wie wirkt Alkohol auf Autofahrer? Schüler bei Präventionsveranstaltung

Rosenthal. „Na klar, sind wir in Pankow cool, auch ohne Drogen und Alkohol“ ist das Motto einer Präventionsaktion von Bezirksamt, Landesverkehrswacht und Polizei. Für viele junge Leute ist es ganz normal, hin und wieder bei einer Flatrate-Party mitzumachen oder mal Party-Drogen zu probieren. Viele wollen nicht glauben, dass sie mit Drogen und Alkohol ihre eigene Gesundheit und die anderer gefährden. Aber wenn sie sich nach Flatrate- oder Drogenpartys hinters Steuer eines Autos setzen, wird...

  • Pankow
  • 19.07.16
  • 191× gelesen

Warnung vor Aufbrüchen

Pankow. Aus Gründen der Verkehrssicherheit hat die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung für die A114 eine Geschwindigkeitsbegrenzung bei Temperaturen um 30 Grad Celsius angeordnet. Von der Pasewalker Straße bis zum Autobahndreieck Pankow gilt an allen Tagen mit einer prognostizierten Lufttemperatur von 30 Grad Celsius Tempo 40. Hohe Temperaturen erhöhen die Wahrscheinlichkeit von plötzlichen Aufbrüchen auf der noch unsanierten Fahrbahn der A114. Mit der Reduzierung der Höchstgeschwindigkeit...

  • Pankow
  • 02.07.16
  • 24× gelesen
So verkehrsberuhigt sah man die Bösebrücke in den vergangenen Monaten häufig. Jetzt können wieder Straßenbahnen über sie fahren.

Die Straßenbahn rollt wieder: Mehr als 4000 Meter Schienen ließ die BVG erneuern

Prenzlauer Berg. Fahrgäste der Straßenbahnlinien M13 und 50 können sich freuen. Die Straßenbahnzüge dieser Linien fahren wieder aus Pankow und Weißensee kommend über Prenzlauer Berg und die Bösebrücke in Richtung Wedding. Seit Sommer vergangenen Jahres gibt es an der Bösebrücke Verkehrseinschränkungen für Autofahrer. Das Bauwerk ist so marode, dass es grundsaniert werden muss. Wegen der notwendigen Arbeiten musste der komplette Auto- und Straßenbahnverkehr seit dem 19. März auf dem westlichen...

  • Pankow
  • 30.06.16
  • 360× gelesen

Fugenschnitte auf der Autobahn: Aufbrüche sollen vermieden werden

Pankow. Zur Vermeidung von Hitzeaufbrüchen führt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung auf der Bundesautobahn A114 zwischen der Anschlussstelle Pasewalker Straße und dem Autobahndreieck Pankow Straßenbauarbeiten durch. Die bestehende Betonfahrbahn wird dabei durch Trennschnitte entspannt, um sogenannte Blow-Ups (das Aufschieben der Betonplatten) zu vermeiden. Für die geplanten Arbeiten ist der Zeitraum Juni bis Anfang Juli besonders gut geeignet, weil sich der Beton in dieser Jahreszeit...

  • Pankow
  • 17.06.16
  • 44× gelesen

Solidarisch Bahn fahren: Berliner Piraten wollen Nahverkehr umkrempeln

Berlin. Mit Bus oder Bahn fahren und das ohne Fahrschein – so stellt sich die Berliner Piratenpartei die Zukunft vor. Um den Umstieg vorzubereiten, wollen sie zunächst Solidartickets einführen. Das Konzept des fahrscheinlosen Nahverkehrs gibt es schon länger und immer wieder wird diskutiert, wie es finanziert werden soll. Die Berliner Piraten haben einen neuen Vorschlag für eine langfristige Planung gemacht: Die Kosten, die entstehen, damit Bus und Bahn überhaupt fahren, sollen alle Berliner...

  • Charlottenburg
  • 31.05.16
  • 740× gelesen
  •  11
  •  1

Bordsteine werden dank Sondermittel abgesenkt

Pankow. Sie sind für Menschen mit Handicap äußerst ärgerliche Barrieren: zu hohe Bordsteinkanten an Straßenkreuzungen. Der Bezirk Pankow hat sich auf die Fahne geschrieben, diese sukzessive zu beseitigen. Doch das dauert seine Zeit. Mit der Bordsteinabsenkung allein ist es oft nicht getan. Gehwege müssen angepasst, manchmal sogar unterirdische Leitungen verlegt werden. Das alles kostet viel Geld. Deshalb nimmt das zuständige Straßen- und Grünflächenamt Bordsteinabsenkungen meist vor, wenn...

  • Pankow
  • 25.05.16
  • 171× gelesen

In Pankow beginnen in nächster Zeit gleich vier große Straßenbauvorhaben

Pankow. In den kommenden vier Jahren wird es für Pankower Autofahrer nicht einfach, wenn sie die nordöstlichen Ortsteile des Bezirks durchfahren wollen. Es werden vier große Straßenbaustellen begonnen. Zunächst erneuern die Berliner Wasserbetriebe Leitungen in der Bahnhofstraße, der Krugstege und der Schäferstege. Danach ist die Erneuerung der Bundesstraße 2 in Malchow geplant. Bevor es damit losgeht, reißen die Wasserbetriebe die Straße auf. Auch dort werden neue Leitungen verlegt. Weiterhin...

  • Blankenburg
  • 21.05.16
  • 859× gelesen

Mitreden beim Autobahnbau: „Aktionsbündnis A 100 stoppen“ fordert Bürgerbeteiligung

Berlin. Der Ausbau der Stadtautobahn sorgt für Ärger. Das „Aktionsbündnis A 100 stoppen“ befürchtet, dass keine Bürgerbeteiligung mehr möglich ist. Die A 100 wird ausgebaut, derzeit zwischen Autobahndreieck Neukölln und Anschlussstelle am Treptower Park (16. Bauabschnitt). Im nächsten Schritt ist die Verlängerung bis zur Storkower Straße geplant (17. Abschnitt). So sieht es der Bundesverkehrswegeplan 2030 vor. Im kürzlich veröffentlichten Entwurf dazu hat das Bundesverkehrsministerium den Bau...

  • Charlottenburg
  • 10.05.16
  • 574× gelesen
  •  1
  •  1
Die Straßenbahnlinie M1 gehört zu den am meisten genutzten in Pankow. Sie verbindet nördliche Ortsteile des Bezirks mit der Innenstadt.

Überraschende Nachrichten von der BVG: Nach Rosenthal wird es nun doch ein zweites Gleis geben

Pankow. Die BVG ist immer wieder für Überraschungen gut. Mit zwei neuen Entscheidungen verblüfft sie dieser Tage die Pankower Bezirkspolitiker. Beide betreffen die Zukunft der Straßenbahnlinie M1. Diese viel genutzte Linie verzweigt sich ab Pastor-Niemöller-Platz – nach Rosenthal und zur Schillerstraße in Niederschönhausen. Weil in beiden Ortsteilen die Bevölkerungszahlen steigen, drängen die Bezirkspolitiker schon seit Langem darauf, dass die Straßenbahn auf beiden Ästen häufiger fährt. Doch...

  • Pankow
  • 06.05.16
  • 4.702× gelesen
  •  1
  •  2

S-Bahn baut nachts auf der Stadtbahn

Charlottenburg. Wegen des Einbaus eines neues Steuerungssystems wird die S-Bahn Berlin den Betrieb auf der Stadtbahnstrecke zwischen den Stationen Friedrichstraße und Charlottenburg ab Sonntag, 8. Mai, in bestimmten Nächten unterbrechen. Ab 21 Uhr müssen Fahrgäste den Schienenersatzverkehr mit Bussen nutzen oder auf Regionalbahnen ausweichen. Dies gilt nur in jenen Nächten, in denen kein durchgehender S-Bahnbetrieb stattfindet – also in der Zeit von Sonntagabend bis zur Nacht zum Freitag....

  • Charlottenburg
  • 05.05.16
  • 241× gelesen

Bei Regen unter Wasser

Karow. Unter der Eisenbahnüberführung an der Grenze zwischen Karow und Blankenburg müsste die Krontaler Straße erneuert werden. Zu dieser Auffassung kommen die Verordneten nach Diskussion eines CDU-Antrags. Deshalb fordern sie das Bezirksamt auf zu prüfen, mit welchem finanziellen Aufwand der Bau einer Straßenentwässerung sowie die Erneuerung der Straße dort zu leisten ist. Sobald es regnet, bildet sich unter der Eisenbahnüberführung eine große Pfütze. Die ist nach Stark- oder Dauerregen bis zu...

  • Karow
  • 30.04.16
  • 28× gelesen

Fünf Kilometer Lärmschutz: Entlang der Bahngleise soll es ruhiger werden

Pankow. Die Deutsche Bahn AG möchte entlang eines Teils ihrer Gleise im Bezirk Lärmschutzwände errichten. Damit das möglich wird, brachte das Eisenbahn-Bundesamt ein Planfeststellungsverfahren auf den Weg. Vorgesehen ist, Lärmschutzwände im Pankower Gleisbereich Kilometer 3,7 bis Kilometer 8,5 zu errichten. Dabei handelt es sich um den Streckenabschnitt von der Eisenbahnüberführung an der Esplanade bis zum nördlichen Ende des S-Bahnsteigs am Bahnhof Blankenburg. Vorgesehen ist, in diesem...

  • Pankow
  • 28.04.16
  • 95× gelesen

Fahrradsaison beginnt: Aktionen der Polizei angelaufen

Berlin. Mit den längeren Tagen und steigenden Temperaturen startet wie jedes Jahr die Fahrradsaison. Gleichzeitig verstärkt die Polizei ihre Bemühungen, dem Fahrraddiebstahl entgegenzuwirken und bietet nun auch die Möglichkeit, gestohlene Fahrräder im Internet wiederfinden zu können. Tipps, wie man sich vor Fahrraddiebstahl schützen kann, finden sich im Internet unter www.berlin.de/polizei/aufgaben/praevention/diebstahl-und-einbruch/artikel.228483.php. Darüber hinaus bieten am Donnerstag, 21....

  • Charlottenburg
  • 19.04.16
  • 278× gelesen
  •  1
Auch Rennradklassiker sind bei der VELOBerlin zu bestaunen. Beratung inklusive.
9 Bilder

Rund ums Rad: Messe VELOBerlin am 16. und 17. April unterm Funkturm

Charlottenburg. Mit jetzt schon mehr als 300 Marken und Ausstellern wird die Besuchermesse rund ums Rad VELOBerlin am 16. und 17. April ihr Angebot des Vorjahres noch einmal übertreffen. Die VELOBerlin zeigt alles, was die Fahrradwelt zu bieten hat: Von edlen Designerstücken bis zum soliden Alltagsrad. Die Kombination aus Ansehen, Vergleichen, Testen und der Möglichkeit, Räder und Zubehör direkt auf der Messe zu kaufen, macht die VELOBerlin bei Besuchern und Ausstellern so beliebt. Die...

  • Charlottenburg
  • 12.04.16
  • 243× gelesen
  •  1
Bald schon könnte hier auch ein Kiezbus halten: An der Kirche auf dem Dorfanger halten derzeit die BVG-Busse der Linien 150, 154 und 158.
2 Bilder

Pankow beantragt beim Senat die Einrichtung einer Blankenburger Kiezbuslinie

Blankenburg. In Blankenburg soll die erste Kiezbuslinie des Bezirks eingerichtet werden. Noch in diesem Jahr wird bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung ein Antrag zur Finanzierung des Vorhabens gestellt. Das erklärt Stadtentwicklungsstadtrat Jens-Holger Kirchner (Bündnis 90/Die Grünen) auf Anfrage. Blankenburg erstreckt sich über ein riesiges Siedlungsgebiet. Mit dem öffentlichen Nahverkehr ist bislang allerdings nur der Alt-Blankenburger Ortskern erschlossen, und der S-Bahnhof liegt...

  • Blankenburg
  • 26.03.16
  • 184× gelesen

Verordnete fordern vom Senat mehr Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr

Pankow. Das Bevölkerungswachstum in Pankow ist rasant. Hält die Entwicklung des öffentlichen Nahverkehrs damit Schritt? Mit dieser Frage beschäftigte sich der Verkehrsausschuss der Bezirksverordnetenversammlung (BVV). Prognosen gehen davon aus, dass die Anzahl der Pankower bis zum Jahre 2030 um etwa 62 000 Menschen zunimmt. Bereits jetzt ziehen jeden Monat etwa 600 bis 700 Menschen hierher. Zwar entstehen viele neue Häuser, aber die Verkehrsinfrastruktur wurde bisher nicht weiter ausgebaut....

  • Pankow
  • 25.03.16
  • 168× gelesen

Beiträge zu Verkehr aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.