Kiez-Bus-Linie liegt weiterhin auf Eis
Der Straßenbelag ist nicht tragfähig genug

Am S-Bahnhof Blankenburg gibt es zwar eine Bushaltestelle für die Linien 150 und 154. Die Busse halten aber nur an den Hauptstraßen. Die Siedlungsgebiete sind zum Verdruss vieler Blankenburger bisher nicht mit Bussen erschlossen.
  • Am S-Bahnhof Blankenburg gibt es zwar eine Bushaltestelle für die Linien 150 und 154. Die Busse halten aber nur an den Hauptstraßen. Die Siedlungsgebiete sind zum Verdruss vieler Blankenburger bisher nicht mit Bussen erschlossen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Auf die Einrichtung einer Kiez-Bus-Linie müssen die Blankenburger nach Stand der Dinge weiter warten. Ein Start des vorgesehenen einjährigen Probebetriebs ist auch nicht in Sicht.

Dabei ist die Einrichtung solch einer Linie durch die Siedlungsgebiete des Ortsteils bereits seit 2007 im Gespräch. Gemeinsam mit Kiezbewohnern, Bezirkspolitikern und Verkehrsexperten führte die BVG 2008 sogar eine Testfahrt mit einem zwölf Meter langen Bus durch, der als Kiez-Bus zum Einsatz kommen soll. Dabei wurde getestet, welche baulichen Veränderungen nötig sind. Und 2009 fasste die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) den Beschluss, diese Linie einzurichten.

Erstmals wurde das Vorhaben in die Investitionsplanung 2013-17 aufgenommen. Mit geschätzten 350 000 Euro sollten Kreuzungsbereiche umgebaut, Haltestellen hergerichtet, Verkehrszeichen aufgebaut und Markierungsarbeiten vorgenommen werden. Weil sich nichts tat, beschloss die BVV 2017 nochmals, dass es mit dem Projekt Kiez-Bus-Linie vorangehen soll. Bezirksamt, BVG und die Senatsverkehrsverwaltung verständigten sich darauf, dass die bessere Erschließung Blankenburgs durch eine Kiez-Bus-Linie zunächst in einem einjährigen Probebetrieb getestet werden solle, berichtet Stadtentwicklungsstadtrat Vollrad Kuhn (Bündnis 90/ Die Grünen) auf Anfrage der Berliner Woche.

Im Rahmen der sogenannten Genehmigungsplanung beauftragte das Straßen- und Grünflächenamt daraufhin ein Ingenieurbüro. Das sollte untersuchen, wie der Baugrund der Straßen beschaffen ist, über die der Bus fahren soll. Das Ergebnis war niederschmettern. Die Dicke des Oberbaus der Straßen erwies sich als zu gering, als dass die Straßen dauerhaft mit einem zwölf Meter langen Bis befahren werden könnten. Im Untergrund der Straßen fanden die Fachleute ein breites Spektrum „kleinräumig wechselnder Bodenverhältnisse“, wie der Stadtrat berichtet. Kuhn fasst zusammen: „Der vorhandene Zustand des Fahrbahnoberbaues wird als unterdimensioniert für einen dauerhaften Busverkehr mit einer Verkehrsbelastung von bis zu 65 Bussen pro Tag eingeschätzt. Die regelmäßige Befahrung mit Schwerfahrzeugen kann zu fortschreitenden Schäden wie Rissbildungen mit Schlaglochneigung sowie lokalen Absenkungen und Spurrinnenbildungen vor allem im Großpflasterbereich des Fahrbahnbestandes führen.“

Ertüchtigung der betroffenen Straßen
würde 5,6 Millionen Euro kosten

Das Bezirksamt wandte sich daraufhin an Verkehrssenatorin Regine Günther (Bündnis 90/Die Grünen) mit dem Vorschlag, ob denn nicht auch kleinere Busse zum Einsatz kommen könnten. Ihr Staatssekretär Ingmar Streese teilte dem Bezirksamt daraufhin mit, dass es aus mehreren Gründen bei den zwölf Meter langen Bussen bleibe. Kleinere Busse wären ebenfalls für die Straßen zu schwer, würden das erhoffte Fahrgastaufkommen nicht abdecken und müssten außerdem bei einer Privatfirma angemietet werden.

Damit ist klar: Sollte nach einem wirtschaftlichen einjährigen Probebetrieb die Buslinie dauerhaft eingerichtet werden, sind die betreffenden Straßen entsprechend auszubauen. Allein für die Straßenertüchtigung sind Schätzungen zufolge 5,6 Millionen Euro nötig. Das Straßen- und Grünflächenamt schlägt dafür einen Ausbau in vier Bauabschnitten mit jeweils zirka 1,4 Millionen Euro in vier Doppelhaushaltsraten ab 2024 vor. Das wären, anders gesagt, acht Jahre Bauzeit. Weil dem SGA nur begrenzt Mittel zur Verfügung stehen, „wäre auf jeden Fall eine finanzielle Unterstützung seitens der Senatsfinanzverwaltung nötig“, so Kuhn.

„Aus Sicht des Bezirksamtes macht die beabsichtigte provisorische Herrichtung der Straßen für einen Buslinien-Probebetrieb zum Nachweis der Wirtschaftlichkeit mit Mitteln aus dem Bezirkshaushalt im Jahr 2021 keinen Sinn, wenn die Finanzierung für eine anschließend erforderliche Ertüchtigung des Straßennetzes für einen Dauerbetrieb nicht gesichert ist“, so das Fazit des Stadtrats. „Darüber hinaus sind auch bei einem einjährigen Probebetrieb erhebliche Fahrbahnschäden aufgrund des unterdimensionierten Fahrbahnoberbaus der bestehenden Straßen zu erwarten und nicht hinnehmbar.“

Der BVV-Verkehrsausschuss wurde über dessen Vorsitzenden bereits im Sommer 2020 auf das Problem hingewiesen. Versucht wird nun, das Vorhaben in zwei Teilbereiche aufzuteilen. Demnach könnte es eine Ost-Busschleife durch das Siedlungsgebiet sowie eine West-Busschleife geben. Damit könnte versucht werden, bei der Senatsverwaltung eine Finanzierung zu beantragen. Im Lenkungskreis Blankenburger Süden Mitte März wurde die Notwendigkeit der Kiez-Bus-Linie vom Bezirk nochmals angesprochen, berichtet Vollrad Kuhn. Senatorin Günther habe eine mögliche Prüfung der Vorschläge des Bezirks zumindest in Aussicht gestellt.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

40 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Bei DER GAIDECK gibt es vielfältige köstliche Fischgerichte.
5 Bilder

Genießen bei DER GAIDECK
Hurra, der neue Matjes ist da!

Matjes ist zwar ein Hering, aber warum schmeckt er erst jetzt im Hochsommer so richtig gut? Der Hering braucht zum Wachsen Futter, und das leckere Plankton im Meer gibt es erst ab Mitte Mai/Anfang Juni in Hülle und Fülle. Wenn das Wetter schlecht ist, sorgt dies dafür, dass der beste Erntezeitpunkt ein wenig nach hinten rückt, weil noch zu wenig Plankton für den Hering im Meer schwimmt. Ein Hering wird nämlich erst ab 18 % Fett zum guten Matjes, weil er vorher noch hart und spröde schmeckt....

  • Hermsdorf
  • 08.06.21
  • 411× gelesen
WirtschaftAnzeige

VITAL ONE
Du hast Schmerzen? Und möchtest Dir sofort helfen lassen?

Du hast Schmerzen? Und möchtest Dir sofort helfen lassen? Dann melde Dich jetzt zu unserer Schmerzbehandlung nach Liebscher & Bracht an! VITAL ONE: „Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, so viele Menschen wie möglich in ein schmerzfreies Leben zu begleiten. Dafür stellen wir allen interessierten Menschen das Wissen zur Verfügung, sich bei Schmerzen selbst zu helfen und ihnen vorzubeugen – ohne Medikamente oder Operationen.“ Osteopressur wirkt gezielt auf die Alarmschmerz-Rezeptoren Bei der von...

  • Bezirk Pankow
  • 25.05.21
  • 456× gelesen
WirtschaftAnzeige
Köstlichen Fisch kaufen Kenner und Genießer bei "Der Geideck" in der Heinsestraße.

DER GEIDECK
Ahoi, Matrosen und Genießer!

Willkommen in unserer kleinen Kombüse am nördlichen Rande der Hauptstadt. Das Leben, da ist es wieder und bleibt hoffentlich! Es hat sich einiges getan bei uns und wir wollen mit Ihnen das Thema Süßwasser-Fisch ins richtige Licht rücken. „25 Teiche" aus Rottstock ist unser neuer Forellen- und Stör-Lieferant. Wann haben sie schon mal eine Bachforelle genießen dürfen!? Es gibt Gegenden, da sagt der Berliner zum Fuchs und Hasen „gute Nacht“ oder „wo is dit?“. Solch eine Stelle in mitten vom...

  • Frohnau
  • 25.05.21
  • 328× gelesen
WirtschaftAnzeige
Refurbished Ersatzteile garantieren den erwarteten Qualitätsstandard und die Kompatibilität mit den betreffenden Geräten.
4 Bilder

Handy Reparatur Berlin
Smartphone defekt? Kein Problem! Wir reparieren jedes Handy!

Wie schnell ist es passiert: Im einen Moment noch auf YouTube die neuesten Videos geliked oder die News auf Facebook gecheckt und im anderen ist das Smartphone kaputt. Sehr ärgerlich, zumal viele Geräte auch finanziell zu Buche schlagen. Lohnt sich eine Reparatur oder muss es immer ein Neukauf sein? Ihr Smartphone defekt? Kein Problem! Wir reparieren jedes Handy – schnell, fachgerecht und preiswert. Handy Reparatur Berlin bietet umfangreiche Dienstleistungen an: kostenlose Fehlerdiagnose,...

  • Weißensee
  • 18.05.21
  • 506× gelesen
WirtschaftAnzeige

Parfümerie Gabriel
Ab sofort auch in Frohnau!

Liebe Kunden, ab sofort finden Sie uns in neuem Glanze auch am Zeltinger Platz 1 + 3 in Frohnau. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Da ist garantiert für jeden etwas Passendes dabei. Ab sofort laden wir Sie auch zu unvergesslichen Verwöhnmomenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerin...

  • Frohnau
  • 25.05.21
  • 203× gelesen
WirtschaftAnzeige
Signia Active: Die revolutionären Geräte verbinden das Design aktueller Bluetooth-Kopfhörer mit der modernsten Technologie von Signia: für ein ganz neues Hörerlebnis.
4 Bilder

Hörakustik Kornelia Lehmann
Hören auf dem nächsten Level

Mit Signia Active präsentieren wir Ihnen eine völlig neue Hörgeräte-Kategorie. Die revolutionären Geräte verbinden das Design aktueller Bluetooth-Kopfhörer mit der modernsten Technologie von Signia: für ein ganz neues Hörerlebnis. Signia Active ist für all jene geschaffen, die keine Hörlösungen in herkömmlicher Bauform möchten. Denn das moderne, aus dem Bereich der Consumer Elektronik bekannte Design wird oft wohl gar nicht als Hörgerät erkannt. 100 % Hörgerät Trotz neuer Form bleibt Signia...

  • Treptow-Köpenick
  • 21.05.21
  • 129× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
5 Bilder

Praxis haut pur
Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Gesundheit Ihrer Haut

Wir sind Praxis haut pur. Ihr Ansprechpartner für alle Fragen rund um die Gesundheit Ihrer Haut. Die Behandlung von Hauterkrankungen ebenso wie von ästhetisch störenden Hautveränderungen erfordert ein fundiertes und ständig aktualisiertes Wissen zu Diagnostik und Therapie. Wir informieren Sie umfassend und verständlich über die bei Ihnen möglichen diagnostischen und therapeutischen Optionen und treffen mit Ihnen die für Sie optimale Entscheidung. Zu unserem Leistungsspektrum zählen u.a.: • Die...

  • Bezirk Spandau
  • 28.04.21
  • 397× gelesen
BildungAnzeige
Von links nach rechts: Wilhelmstadt Gymnasium, Kita "Kinderparadies", Laborgebäude und Wilhelmstadt Grund- sowie Oberschule.
5 Bilder

Campus Wilhelmstadtschulen
Digitalunterricht: Sie wissen, wie es geht!

Der Campus Wilhelmstadtschulen hat es vorgemacht: Er ist als konstruktives Beispiel vorangegangen und hat den Präsenzunterricht mit den SchülerInnen gemeinsam zügig zum Onlineunterricht umgewandelt. Der Digitalunterricht findet jeden Tag live nach Stundenplan von 8 bis 15 Uhr statt. Auch in der Grundschule lernen die SchülerInnen bereits ab der dritten Klasse vier Stunden am Tag im Onlineunterricht. Mit diesen besonderen Erfahrungen und dem Ehrgeiz, nun immer einen Plan B in petto zu haben,...

  • Bezirk Spandau
  • 04.05.21
  • 475× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen