Anzeige

Leser-Reporter-Porträt-Reihe: Wir sind Berlin!

Der ERK-Vorstand von hinten links an:                     Bernd, 1. Schatzmeister; Hans-Heinz, 2. Vorsitzender; Volker, Chorleiter; Ilse, 1. Schriftführerin;                Sigrid, 1. Vorsitzende
Der ERK-Vorstand von hinten links an: Bernd, 1. Schatzmeister; Hans-Heinz, 2. Vorsitzender; Volker, Chorleiter; Ilse, 1. Schriftführerin; Sigrid, 1. Vorsitzende (Foto: Foto vom abgebildetem ERK-Vorstand)

Passend zum kalendarischem Frühlingsanfang zwitschern neben den vergnügten Vögeln auch die vergnügten Berliner Chöre ihre Melodien überall herum. Letztere werden hier in der Porträt-Reihe vorgestellt.

Der Erksche Gemischte Chor 1852 e. V. Berlin war 1852 mit der erste Gesangsverein in Deutschland. Damals war es üblich, Vereine nach ihren Gründern zu benennen. Der Namensgeber vom Erk ist Ludwig Christian Erk (1807-1883).
Heute pflegt der Chor sowohl das Volkslied im Sinne des Gründers und Namensgebers, als auch anspruchsvolle Werke der Chormusik vom Oratorium bis hin zum modernen Musical und POP.

Zur Zeit sind hat der Chor 50 aktive Sängerinnen und Sänger. Über jüngere, sangesfreudige Damen und Männer würden sich alle sehr freuen. Wer jetzt mehr erfahren will, der geht den Chor online besuchen: www.erkscher-gemischter-chor.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt