Britz - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Sehnsüchte der Großstädter

Britz. "Sehnsuchtsort des Stadtmenschen" - darum geht es am Donnerstag, 12. März, um 19 Uhr bei einer Gesprächsrunde im Museum Neukölln, Alt-Britz 81. Konkret soll über die Entwicklung auf dem Tempelhofer Feld geredet werden. Mit von der Partie sind der Journalist Rolf Lautenschläger, der Stadthistoriker Dieter Hoffmann-Axthelm, der Architekt Christof Mayer und die Landschaftsplanerin Jennifer Bell. Der Eintritt beträgt fünf, ermäßigt 3,50 Euro, Anmelden kann man soch unter 627 27 77...

  • Britz
  • 02.03.15
  • 41× gelesen

Stadträte unterstützen ein Verbot des islamischen Trägervereins

Neukölln. Die Al-Nur-Moschee in Neukölln ist in den vergangenen Wochen wegen frauenfeindlicher Äußerungen in den Predigten und wegen islamistischer Hetze in die Schlagzeilen geraten.Zwei Neuköllner Stadträte unterstützen Innensenator Frank Henkel (CDU), der ein Verbot des Trägervereins der Moschee prüfen will. Bildungsstadträtin Franziska Giffey (SPD) und Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) haben sich für ein Verbot des Vereins ausgesprochen. "Es kann nicht sein, dass ein Moscheeverein in...

  • Neukölln
  • 23.02.15
  • 275× gelesen
  •  1

Senat finanziert 2015 das Sicherheitskonzept für den Karneval der Kulturen

Berlin. Der Karneval der Kulturen zieht zu Pfingsten immer viele Menschen nach Berlin. In diesem Jahr stand er auf der Kippe, weil ein nötiges Sicherheitskonzept hohe Kosten nach sich zieht. Nun ist er gerettet, da der Senat die Kosten trägt. Für 2016 bleibt alles offen.Der Senat und der bisherige Veranstalter des Karnevals der Kulturen hatten ihre Zusammenarbeit Ende 2014 beendet. Zu groß waren die Differenzen um ein dringend benötigtes, aber teures Sicherheitskonzept. Außerdem gab es Kritik...

  • Charlottenburg
  • 17.02.15
  • 645× gelesen
  •  2

Abgeordnete ist zu sprechen

Britz. Die Neuköllner Bundestagsabgeordnete Christina Schwarzer (CDU) lädt am Montag, 23. Februar, von 17 Uhr bis 19 Uhr zu ihrer Bürgersprechstunde im Wahlkreisbüro am Britzer Damm 113 ein. Um eine Anmeldung wird gebeten. Das Wahlkreisbüro von Christina Schwarzer ist von Montag bis Mittwoch von 10 bis 17 Uhr, Donnerstag von 12 bis 19 Uhr und Freitag von 10 bis 17 Uhr geöffnet, 55 60 80 82. Klaus Tessmann / KT

  • Britz
  • 13.02.15
  • 70× gelesen

Jugendkriminalität: Arbeitsgruppe will mit Großfamilien ins Gespräch kommen

Neukölln. In Sachen Jugendkriminalität belegt Neukölln berlinweit den ersten Platz. Jugendstadtrat Falko Liecke (CDU) will nun einen neuen Weg einschlagen. "Wir haben 105 Intensivtäter", so Liecke. In Gesamtberlin sind es knapp 500. Als Intensivtäter gilt, wer "mehr als zehn Straftaten mit erheblicher Bedeutung" begangen hat, zum Beispiel Körperverletzung, Raub oder Einbruch. Der Kriminalitätsschwerpunkt liege im Norden des Bezirks, sagt Liecke. Da sei es nicht verwunderlich, dass über die...

  • Neukölln
  • 13.02.15
  • 202× gelesen
Viktor Sucksdorf versteht die Welt nicht mehr. Er soll seine 1000 Weinstöcke abholzen.

Nach 13 Jahren droht das Aus: Bezirksamt will Britzer Weinplantage schließen

Britz. Am Britzer Koppelweg gibt es etwas ganz Besonderes: Zwischen einer alten Gärtnerei, schmucken Siedlungshäusern und Kleingärten gibt es eine Plantage mit rund 1000 Weinstöcken. Doch die soll Winzer Viktor Sucksdorf nun abholzen. Er versteht die Welt nicht mehr. Sucksdorf ist Experte: "Mein Urgroßvater war Winzer, der Großvater, mein Vater und ich auch", sagt er. Im Jahr 1997 kam der Spätaussiedler aus Moldawien mit der Familie nach Neukölln und machte erst einmal ein Praktikum bei Bauer...

  • Britz
  • 13.02.15
  • 329× gelesen
  •  1

Abgeordneter sprechbereit

Britz. Das Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses Joschka Langenbrinck (SPD) lädt am Freitag, 13. Februar, von 17.30 bis 18.30 Uhr zur Sprechstunde im Wahlkreisbüro, Kranoldstraße 14, ein. Der Abgeordnete ist für Britz und die Köllnische Heide zuständig. Das Wahlkreisbüro ist Montag und Freitag von 13 bis 18 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet, 38 10 70 40, weitere Informationen unter www.joschka-langenbrinck.de. Klaus Tessmann / KT

  • Neukölln
  • 09.02.15
  • 164× gelesen

Abgeordneter sprechbereit

Britz. Das Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses Joschka Langenbrinck (SPD) lädt am Freitag, 13. Februar, von 17.30 bis 18.30 Uhr zur Sprechstunde im Wahlkreisbüro, Kranoldstraße 14, ein. Der Abgeordnete ist für Britz und die Köllnische Heide zuständig. Das Wahlkreisbüro ist Montag und Freitag von 13 bis 18 Uhr, Dienstag, Mittwoch und Donnerstag von 9 bis 13 Uhr geöffnet, 38 10 70 40, weitere Informationen unter www.joschka-langenbrinck.de. Klaus Tessmann / KT

  • Neukölln
  • 05.02.15
  • 58× gelesen
Fast 15 Jahre lang war Heinz Buschkowsky Bürgermeister von Neukölln; nun soll Franziska Giffey (beide SPD) auf seinem Stuhl Platz nehmen.

Nachfolgerin im Amt soll Franziska Giffey werden

Neukölln. Vor einer Woche der Paukenschlag: Neuköllns Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) gibt bekannt, dass er sein Amt zum 1. April niederlegt. Aus gesundheitlichen Gründen müsse er kürzertreten, so der 66-Jährige.Eigentlich wäre seine Amtszeit noch bis Herbst 2016 gelaufen. Doch wie er inzwischen den Medien sagte, sei eine 80-Stunden-Woche nicht gut für die Gesundheit und Bürgermeister sei nun mal kein Halbtagsjob. Nachfolger im Amt soll Bildungsstadträtin Franziska Giffey werden. Der...

  • Neukölln
  • 02.02.15
  • 423× gelesen

Abgeordneter ist gesprächsbereit

Buckow. Der Abgeordnete Robbin Juhnke (CDU) lädt einmal im Monat zu einer Sprechstunde ein. Der nächste Termin ist am Dienstag, 17. Februar, um 19 Uhr im Restaurant Linden-Garten, Alt-Buckow 15 a. Gesprächstermine können außerdem in seinem Wahlkreisbüro, Alt-Buckow 6, unter 72 29 53 63 vereinbart werden. Klaus Tessmann / KT

  • Britz
  • 02.02.15
  • 44× gelesen
Heinz Buschkowsky

Neuköllns Bürgermeister tritt aus gesundheitlichen Gründen ab

Neukölln. Bürgermeister Heinz Buschkowsky (SPD) gibt sein Amt auf: Am 27. Januar hat der 66-Jährige überraschend den Regierenden Bürgermeister Michael Müller um die Versetzung in den Ruhestand gebeten. Für seine Entscheidung gab Buschkowsky gesundheitliche Gründe an. Am 1. April geht er offiziell in Pension; sein letzter Arbeitstag wird jedoch schon Anfang Februar sein. Ursprünglich wollte Buschkowsky bis zur nächsten Bezirkswahl 2016 im Amt bleiben. Der gebürtige Rudower ist der...

  • Neukölln
  • 28.01.15
  • 145× gelesen

Finanzausgleich zwischen den Ländern soll neu verhandelt werden

Berlin. Größter Profiteur des Länderfinanzausgleichs war im vergangenen Jahr erneut Berlin. Das Volumen der umverteilten Gelder stieg auch 2014 und ruft nun die Kritiker auf den Plan.Das Prinzip ist einfach: Da das Steueraufkommen in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich hoch ist, haben diese unterschiedlich hohe Einnahmen. Der Länderfinanzausgleich hat die Aufgabe, die Unterschiede angemessen auszugleichen, sodass alle Länder in die Lage versetzt werden, den öffentlichen Aufgaben...

  • Mitte
  • 28.01.15
  • 171× gelesen
  •  1

Adenauer-Stiftung ruft Jugendliche zum Wettbewerb auf

Berlin. Die Konrad-Adenauer-Stiftung ruft Jugendliche und junge Erwachsene auf, sich kreativ mit dem Thema Extremismus auseinanderzusetzen.Im Wettbewerb "Mutig gegen jeden Extremismus - Leiste deinen Beitrag!" gibt es inhaltlich keine Grenzen, alle politischen und religiösen Spielarten des Extremismus können Gegenstand der Auseinandersetzung sein. Filmische, musikalische oder literarische Beiträge sind genauso willkommen wie Werke der bildenden Kunst oder Fotobeiträge. Bis 28. Februar...

  • Mitte
  • 27.01.15
  • 148× gelesen

Förster ist neuer Vorsitzender

Britz. Bei der Jahreshauptversammlung der CDU Britz wurde am 13. Januar der Bezirksverordnete Christopher Förster zum neuen Ortsvorsitzenden gewählt. Die bisherige Amtsinhaberin Sabine Töpfer-Kataw kandidierte nach 18 Jahren nicht mehr. Mit Christopher Förster schlug sie ihren bisherigen Stellvertreter als Nachfolger vor. Seit 2004 gehört Förster der CDU an, seit 2011 ist er stellvertretender Vorsitzender der Jungen Union Berlin. Der 28-jährige Büroleiter der Bundestagsabgeordneten Christina...

  • Britz
  • 19.01.15
  • 58× gelesen

Expertin für Gleichstellung

Neukölln. Die Gleichstellungsbeauftragte des Bezirks, Sylvia Edler bietet ab sofort wöchentlich Sprechstunden an zwei verschiedenen Standorten an: Im Frauentreffpunkt Schmiede am Richardplatz 28 steht sie dienstags von 10 bis 12 Uhr für Gespräche zur Verfügung. Donnerstags findet weiterhin eine Sprechstunde von 16 bis 18 Uhr im Rathaus in der Karl-Marx-Straße 83, Zimmer M 061, statt. Termine können auch telefonisch vereinbart werden unter 902 39 35 55. Sylvia Baumeister / SB

  • Neukölln
  • 19.01.15
  • 82× gelesen

Erst mit sechs in die Schule

Neukölln. Bildungsstadträtin Franziska Giffey (SPD) begrüßt die vom Senat verkündete schrittweise Lockerung der Früheinschulung und die Rückkehr zur Schulpflicht ab sechs Jahren. "Bei der Einführung der frühen Schulpflicht mit fünfeinhalb Jahren überwogen eindeutig die Nachteile. Für viele Kinder kam der Schuleintritt einfach zu früh und das haben Eltern und Pädagogen zu Recht beklagt", so Giffey. Im laufenden Schuljahr mussten in Neukölln 17,5 Prozent der schulpflichtigen Kinder...

  • Neukölln
  • 19.01.15
  • 58× gelesen
Berliner Bürger vermauerten vor dem Sturm auf die Berliner Stasizentrale symbolisch den Haupteingang an der Ruschestraße.
3 Bilder

Vor 25 Jahren stürmten Bürger die Berliner Stasizentrale

Berlin. Am 15. Januar 1990 stürmten Hunderte Bürger die Berliner Zentrale des Ministeriums für Staatssicherheit Um die Vernichtung von Stasiakten zu verhindern, hatten bereits Tausende Bürger am 4. Dezember 1989 die Zentralen in Erfurt, Suhl, Leipzig und Rostock besetzt. Zehn Tage später beschloss die Modrow-Regierung die Auflösung der Stasi. Als Ersatz waren jedoch ein DDR-Verfassungsschutz und ein Nachrichtendienst geplant. Das führte zu massiven Protesten in der Bevölkerung. "In einer...

  • Marzahn
  • 13.01.15
  • 453× gelesen
  •  1

Berlin hofft, Grundstücke preiswert vom Bund zu kaufen

Berlin. Um etwas gegen den Mangel an bezahlbaren Wohnungen in Berlin zu unternehmen, hat der Senat Verhandlungen mit dem Bund aufgenommen.Rund 5000 bundeseigene Wohnungen gibt es in der Hauptstadt, von denen das Land Berlin von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) einige übernehmen will. Eigentlich werden diese Wohnungen vom Bund zu möglichst hohen Preisen in einem Bieterverfahren vergeben. Berlin soll sie allerdings zum Verkehrswert erwerben können. Die Berliner Grünen fordern...

  • Mitte
  • 07.01.15
  • 293× gelesen
  •  1

Wie alle Neuköllner ein Wörtchen mitreden können

Neukölln. Der Bezirk erstellt gerade die Investitionsplanung für die Jahre 2015 bis 2019. Jeder Einzelne kann sich beteiligen - unabhängig von Alter und Nationalität.Der Spielplatz nebenan ist in einem beklagenswerten Zustand. Der Radweg, den ich jeden Tag benutze, müsste dringend erneuert werden. Vor der Kita meines Sohnes wird eine Ampel gebraucht - solche oder ähnliche Vorschläge sind willkommen. Schon seit Jahren ist es möglich, Ideen bei den öffentlichen Ausschusssitzungen in den...

  • Neukölln
  • 05.01.15
  • 61× gelesen
15. Januar 1990: Das Eingangstor zum Haus 18 wurde aufgebrochen, aufgebrachte Bürger dringen in das Gebäude ein.

Vor 25 Jahren stürmten Bürger die Normannenstraße

Lichtenberg. Am 15. Januar jährt sich der Sturm auf das Ministerium für Staatssicherheit in der Normannenstraße zum 25. Mal. Ein Bürgertag am 17. Januar gedenkt der Ereignisse mit zahlreichen Veranstaltungen.Der Fotograf und Journalist Ralf Drescher erinnert sich gut an den 15. Januar. Mit seiner Kamera bewaffnet hielt er die Vorgänge fest, die Geschichte schreiben sollten. Heute sind seine Bilder auch im Stasi-Museum zu sehen. Als Bürger das Areal des Ministeriums für Staatssicherheit der...

  • Lichtenberg
  • 02.01.15
  • 277× gelesen
Oktober: Neuköllner Stadtteilmütter protestieren vor dem Bundesministerium für Arbeit gegen den Förderstopp.
4 Bilder

Das bewegte die Menschen 2014 in Neukölln

Neukölln. Der Bezirk ist im ständigen Wandel begriffen. Eine ganze Reihe von neuen Projekten, in der Bildung, vor allem aber viele Bauvorhaben wurden 2014 in Neukölln begonnen oder abgeschlossen, wie eine Rückschau auf die Beiträge der Berliner Woche zeigt.JanuarDie letzten Einschulungsuntersuchungen aller Neuköllner Kinder haben erneut gezeigt, dass Kinder mit Migrationshintergrund deutlich schlechter abschneiden als ihre deutschen Altersgenossen. Um auch diesen Kindern ein gesünderes...

  • Neukölln
  • 27.12.14
  • 235× gelesen

CDU-Politiker hält Sperrzonen für unrealistisch

Berlin. In Berlin gibt es knapp 370 Bordelle; zusätzlich bieten Prostituierte ihre Dienste auf Straßenstrichen an. Das Rotlicht-Milieu breitet sich über alle Bezirke aus. Die meisten Bordelle gibt es in Tempelhof-Schöneberg, die wenigsten in Marzahn-Hellersdorf.Beide Bezirke sorgten jetzt für Schlagzeilen. Tempelhof-Schöneberg, weil es immer wieder Beschwerden von Anwohnern über den Straßenstrich in der Kurfürstenstraße gibt, und Marzahn-Hellersdorf, weil Wirtschaftsstadtrat Christian Gräff...

  • Mitte
  • 17.12.14
  • 204× gelesen

Kummernummer macht Ferien

Berlin. Die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion im Berliner Abgeordnetenhaus macht Weihnachtsferien. Die telefonische Sprechstunde dienstags 10-12 und freitags 13-15 Uhr fällt bis Montag, 5. Januar, aus. Die Kummer-Nummer ist erstmals wieder im neuen Jahr am Dienstag, 6. Januar, und per E-Mail an kontakt@kummer-nummer.de zu erreichen. Christian Sell / csell

  • Marzahn
  • 16.12.14
  • 156× gelesen
Nach 13 Jahren auf dem Chefsessel im Roten Rathaus: Klaus Wowereit nimmt am 11. Dezember seinen Abschied.

Was wünschen Sie Wowi für die Zukunft?

Berlin. Am 11. Dezember tritt Klaus Wowereit als Regierender Bürgermeister von Berlin zurück. Die Bilanz des SPD-Politikers fällt zwiespältig aus. Unter seiner Ägide wurde Berlin lebendiger, attraktiver und weltoffener. Die Stadt gilt als "arm, aber sexy". Doch spätestens seit dem Debakel um den Hauptstadtflughafen geriet sein Stern ins Sinken. Nun räumt er also nach 13 Jahren den Chefsessel im Roten Rathaus. Da kann man ja mal fragen: Was wünschen Sie Wowi für die Zukunft? Machen Sie mit auf ...

  • Mitte
  • 11.12.14
  • 162× gelesen

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.