Schüler für ihren Einsatz geehrt

Britz. Als in der Fritz-Reuter-Allee ein Wohnheim für minderjährige Geflüchtete eröffnete, beschloss eine Schülergruppe zu helfen. Sie gründete das „Neuköllner Schülernetzwerk“. Die Jugendlichen organisierten Spendenaktionen und Freizeitaktivitäten mit den Bewohnern der Unterkunft. Am 16. September wurden die Schüler des Albert-Einstein-Gymnasiums und der Fritz-Karsen-Schule im Alter von 15 bis 18 Jahren im Rahmen des bundesweiten Förderprogramms „Jugend Hilft!“ ausgezeichnet. Aus rund 150 Bewerbungen kürte eine Jury die zehn kreativsten und engagiertesten Projekte von Kindern und Jugendlichen, die sich in ihrer Freizeit für andere Menschen stark machen. SB

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen