Ein echt Pankower Gebräu
Q-Bierbrauer eröffnen am Wochenende die Biergartensaison an der Wiltbergstraße

Jörg Adler entwickelte bereits vier Q-Biersorten. Diese werden in Räumlichkeiten im LHQ, zu Festen im Bezirk und demnächst in einem Biergarten ausgeschenkt.
4Bilder
  • Jörg Adler entwickelte bereits vier Q-Biersorten. Diese werden in Räumlichkeiten im LHQ, zu Festen im Bezirk und demnächst in einem Biergarten ausgeschenkt.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Wer in Pankow Veranstaltungen besucht, wird ihn immer wieder entdecken: den Ausschank von Q-Bier. Ob bei Empfängen des Wirtschaftskreises, des Bezirksamtes, von Pankower Tourismusvereinen oder beim „Jazz in der Werkstatt“, das Q-Bier gehört inzwischen dazu.

Dieses Gebräu ist ein echtes Pankower Produkt. Gebraut und vertrieben wird es Jörg Adler aus Buch gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Alfred Kennerknecht. Begonnen hat Jörg Adler mit dem Bierbrauen recht bescheiden. Der gelernte Gastronom und studierte Betriebswirt zog vor fünf Jahren in das Ludwig-Hoffmann-Quartier (LHQ) an der Wiltbergstraße. „Ich bekam dann zum Geburtstag ein kleines Equipment zum Brauen von Bier“, erinnert er sich. „Damit begann ich zu experimentieren. Das klappte so gut, dass ich mir eine 50-Liter-Brauanlage anschaffte.“

Auf einem Weihnachtsmarkt im LHQ im Jahr 2015 bot er erstmals sein Quartier-Bier aus dem Fass an. Und das ging weg wie warme Semmeln. Zum darauffolgenden Frühjahrsfest im LHQ versuchte es Jörg Adler erstmals mit einer Flaschenabfüllung. Und innerhalb von zwei Tagen waren alle 400 Flaschen weg.Seitdem erweitert er seine Bierbrauerei Stück für Stück. Vier Sorten braut er von dem Bier, das abgeleitet vom Quartier-Bier inzwischen nur noch Q-Bier heißt: Red Lager, Q-Pilsener und Pale Ale. Außerdem gibt es saisonal das Sommer-Pilsner. Aber weil die eigene Anlage inzwischen viel zu klein ist, um die stetig steigende Nachfrage zu befriedigen, braut Jörg Adler inzwischen in der Anlage bei einem Kollegen in Marzahn. „Wir suchen aber intensiv nach einem Ort im Bezirk Pankow, an dem wir künftig unsere Anlage aufbauen können“, sagt Jörg Adler. Dazu sei er auch mit der Wirtschaftsförderung des Bezirks in Kontakt. Mehr als 20 Hektoliter brauen Adler und sein Geschäftspartner derzeit jeden Monat. Und die Tendenz geht Richtung 40 Hektoliter. „Uns geht es aber nicht so sehr um Masse, sondern die Qualität des Bieres muss stimmen“, sagt er.

Auch wenn noch nach einem geeigneten Ort in Pankow gesucht wird, Räume für den Ausschank sind bereits gefunden, und zwar unmittelbar am Eingang zum LHQ in der Wiltbergstraße 50. Im Torhaus ist Platz für bis zu 40 Personen – für Familienfeiern oder Verkostungen. Und am 21. April um 11 Uhr wird am Haus der Biergarten eröffnet, in dem Q-Bier ausgeschenkt wird.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.