Fit werden im Schlosspark
Das BIB-Bewegungsprogramm startet nun auch in Buch

Auf dem Bewegungspfad im Schlosspark werden der Sportwissenschaftler Florian Müller (im grünen T-Shirt) und seine Kollegen mit den Teilnehmern unterschiedliche Übungen absolvieren.
3Bilder
  • Auf dem Bewegungspfad im Schlosspark werden der Sportwissenschaftler Florian Müller (im grünen T-Shirt) und seine Kollegen mit den Teilnehmern unterschiedliche Übungen absolvieren.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Nachdem es ihn bereits im Brosepark in Niederschönhausen, am Faulen See in Weißensee und im Volkspark Prenzlauer Berg gibt, wird nun auch im Ortsteil Buch ein Bewegungspfad eröffnet.

Mit seiner Eröffnung am 8. Mai von 13.30 bis 15.30 Uhr wird zugleich das BIB-Bewegungsprogramm dort gestartet. Die drei Großbuchstaben stehen für „Bewegung im Bezirk“. Das ist ein Projekt des Pankower Qualitätsverbundes Netzwerk im Alter (QVNIA) in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt. Durchgeführt wird es im Auftrag und mit Unterstützung des Verbandes der Ersatzkassen (vdek).

Diese Art der Bewegungsförderung richtet sich an alle ab 65 Jahre. In Buch findet sie im Schlosspark statt. Für diese Parkanlage ist von Sportwissenschaftlern eigens ein Bewegungspfad für die ältere Generation entwickelt worden. Entlang der Strecke können die Teilnehmer unter Anleitung von geschulten Trainern Koordinations- und Ausdauerübungen absolvieren. Das Angebot besteht jeden Mittwoch von 14.30 bis 16.30 Uhr und es ist kostenfrei.

Gesundheitsfördernde Strukturen

„Aufgrund unserer Erfahrung wissen wir, dass ältere Menschen ein großes Interesse an Bewegungsangeboten haben“, so Katja Dietrich, Geschäftsführerin des Vereins QVNIA. Dieser hat das Projekt angestoßen und setzt es um. „Darauf bauen wir auf und werden dabei auch den zwischenmenschlichen Aspekt betonen. Es geht uns darum, gesundheitsfördernde Strukturen im Bezirk Pankow zu schaffen. Das geht über die reine Bewegung hinaus.“

Den Startschuss für das BIB-Bewegungsprogramm in Buch geben am 8. Mai Michael Domrös, der Leiter der Landesvertretung Berlin/ Brandenburg des Verbandes der Ersatzkassen sowie Sport-und Gesundheitsstadtrat Torsten Kühne (CDU).

An diesem Nachmittag können Interessierte mehr über BIB erfahren und unter Anleitung den Bewegungspfad absolvieren. Weitere Infos und die Möglichkeit, sich anzumelden gibt es bis zum 6. Mai unter ¿47 48 87 70 und kontakt@qvnia.de sowie auf www.qvnia.de.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen