Die meisten Kilometer geradelt
Campus-Mitarbeiter traten kräftig in die Pedale

Das Team „Shut up legs“ mit Rainer Leben, Jessica Berlin und Holger Gerhardt belegt im berlinweiten Wettbewerb der Dreierteams im Rahmen von „Wer radelt am meisten?“ den zweiten Platz. Es sorgte mit dafür, dass der Campus Berlin im Vergleich aller Unternehmen erneut siegte.
  • Das Team „Shut up legs“ mit Rainer Leben, Jessica Berlin und Holger Gerhardt belegt im berlinweiten Wettbewerb der Dreierteams im Rahmen von „Wer radelt am meisten?“ den zweiten Platz. Es sorgte mit dafür, dass der Campus Berlin im Vergleich aller Unternehmen erneut siegte.
  • Foto: Campus Berlin GmbH
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Der Campus Buch hat den diesjährigen Wettbewerb „Wer radelt am meisten?“ gewonnen.

Initiiert wurde der Wettbewerb für Berliner Großunternehmen erstmals 2012. Die Idee dazu hatten die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), die Berliner Stadtreinigung (BSR) und Berliner Wasserbetriebe. Ziel des Wettbewerbs, an dem in diesem Jahr 20 städtische Unternehmen teilnahmen, ist zum einen, die Fitness der Mitarbeiter zu fördern. Zum anderen soll mit der Aktion etwas für die Umwelt getan werden. Und diesmal hatten die Mitarbeiter des Campus Buch die Nase vorn, dicht gefolgt von den Berliner Wasserbetrieben, der Berliner Energieagentur und der BVG.

Auf dem Bucher Camus arbeiten inzwischen immerhin dreitausend Menschen in Biotec-Unternehmen sowie Forschungseinrichtungen. Dass diese auf dem Fahrrad besonders fit sind, liegt sicher auch daran, dass sich der Campus etwas abgelegen befindet. Die S-Bahnlinie 2 bringt morgens Scharen von Fahrradfahrenden aus dem Stadtzentrum nach Buch. Viele haben ihr Fahrrad schon dabei, andere haben es in den Ständern am Bahnhof stationiert. Alle zehn Minuten setzt sich nach S-Bahn-Ankunft ein Radlertross Richtung Wissenschafts- und Biotechcampus in Bewegung. Etliche Beschäftigte fahren sogar den ganzen Weg von zu Hause zur Arbeit mit dem Fahrrad.

Für einen Campus, dessen Hauptthema Forschung für die Gesundheit ist, scheint die sportliche Fortbewegung folgerichtig. So verwundert es nicht, dass etliche Mitarbeiter sich der Herausforderung des Wettbewerbs „Wer radelt am meisten?“ stellten. Insgesamt radelten 231 Beschäftigte des Campus innerhalb der vorgesehenen achtzig Tage 136 447 Kilometer. Damit waren sie in diesem Jahr Spitzenreiter. Bei der berlinweiten Wertung der Dreierteams gewann außerem das Team „Shut up legs“ mit Rainer Leben, Jessica Berlin und Holger Gerhardt vom Max-Delbrück-Centrum auf dem Campus Buch den zweiten Platz.

Bedingung beim Wettbewerb war der Einsatz von Muskelkraft, E-Bikes waren nicht erlaubt. Für die Berechnung des Gewinnerunternehmens wurden die insgesamt geradelten Kilometer gezählt und in ein Verhältnis zur Anzahl der Beschäftigten gesetzt. Daher war es besonders wichtig, dass möglichst viele Mitarbeiter mitmachten.

In diesem Jahr legten alle Teilnehmenden bei „Wer radelt am meisten?“ gemeinsam eine Strecke von mehr als eine Million Kilometern zurück, also rund 33 Mal um den Äquator. Dies entspricht auch einer Ersparnis von 192 955 Kilogramm Kohlenstoffdioxid, die nicht durch Autofahren entstanden.

Mehr zum Campus Buch ist auf www.campusberlinbuch.de zu erfahren.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

46 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner, empfiehlt Ihnen gern den passenden Tropfen.
2 Bilder

Arnos Weinladen
Weine, Delikatessen und Gastlichkeit in Glienicke

Namensgeber von Arnos Weinladen ist Arno Steguweit, Sommelier und echter Genusskenner. Er war lange Zeit in der gehobenen Gastronomie in Berlin tätig und widmet sich verstärkt dem Nachwuchs, indem er für die IHK angehende Sommeliers prüft. Im November 2020 hat Arno nun seinen eigenen Weinladen in Glienicke direkt an der B96 eröffnet. "Unser Weinladen bietet eine Vielzahl von nationalen und internationalen Weinen. So können Sie nicht nur Riesling, Grauburgunder und Spätburgunder aus Deutschland...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 26.01.22
  • 37× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
Die Patienten werden in der letzten Lebensphase liebevoll betreut.
6 Bilder

Gut betreut in der letzten Lebensphase
Pflegefachkräfte leisten wertvolle Arbeit im anthroposophischen Gemeinschaftshospiz

„Pflege ist nicht nur ein Job, Pflege ist eine Berufung!“ – Das ist die Einstellung der engagierten Pflegefachkräfte, die im Gemeinschaftshospiz Christophorus in Berlin-Kladow schwerstkranke Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleiten, damit diese in Würde Abschied nehmen können. Arbeit unter erschwerten BedingungenSpätestens seit der Covid19-Pandemie ist der Öffentlichkeit bewusst geworden, dass die unermüdliche Arbeit von Pflegefachkräften mehr Wertschätzung verdient. Während viele...

  • Bezirk Spandau
  • 24.01.22
  • 72× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ab dem 28. Januar finden Sie Ihre Parfümerie Gabriel in neuem Glanze endlich wieder im Tegel Quartier.

Parfümerie Gabriel
Ab 28. Januar 2022 wieder im Tegel Quartier!

Liebe Kundinnen und Kunden, ab dem 28. Januar 2022 finden Sie uns in neuem Glanze endlich auch wieder im Tegel Quartier. Ob Düfte, Pflegeprodukte, Make-up oder besondere Accessoires – bei unseren Beautyexperten finden Sie bestimmt das Richtige für sich oder Ihre Liebsten. Oder verschenken Sie doch einen unserer liebevoll verpackten Geschenkgutscheine. Gerne laden wir Sie auch wieder zu unvergesslichen Verwöhn-Momenten in unsere neue Beauty Lounge ein. Unsere Kosmetikerinnen freuen sich bereits...

  • Tegel
  • 20.01.22
  • 131× gelesen
WirtschaftAnzeige
Farbenfroh strahlt die Fassade am Tierpark Center.
3 Bilder

Temporäre Open-Air-Gallery als echter Hingucker
Tierpark Center Berlin präsentiert während des Umbaus urbane Kunst

Während des momentan laufenden Umbaus wird das Tierpark Center in Friedrichsfelde zur temporären Open-Air-Gallery. Sieben Berliner Künstler*innen für Urban Art gestalten einen Teilbereich der Fassade mit speziell für den Standort entwickelten Motiven. Der Eigentümer hat das Projekt gemeinsam mit der Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Andrea Stöckmann sowie Ulrike Gohla von den Stadtpiraten initiiert. Anwohner neugierig machen Das Motto lautet „Farewell“. Es steht für die Restrukturierung...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 20.12.21
  • 714× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen