Bauen

Beiträge zur Rubrik Bauen

Auszeichnung für FU-Neubau

Dahlem. Der Neubau der Kleinen Fächer der Freien Universität (FU) Berlin ist durch den Landesverband des Bundes Deutscher Architekten (BDA) ausgezeichnet worden. Die Ehrung wurde im Rahmen des 100-jährigen Gründungsjubiläums des BDA Berlin vergeben. Der Neubau umfasst neben 14 Kleinen Fächern des Fachbereichs Geschichts- und Kulturwissenschhaften auch eine neue Bibliothek für 24 Institute und Arbeitsbereiche. Entworfen wurde der Bau vom Münchner Architekten Florian Nagler. uma

  • Dahlem
  • 16.07.15
  • 45× gelesen
Ziffernblatt, Zeiger oder Gehäuse: Die geklauten Einzelteile der Uhr wurden von Metallbauern in Handarbeit nachgebaut.

Jetzt ist die Weltzeituhr wieder komplett

Mitte. Die Weltzeituhr, die vom Landesdenkmalamt gerade in der Denkmalliste aufgenommen wurde, ist wieder komplett. Unbekannte hatten im März eine der vier runden Uhren aus der Halterung gerissen, die an der Säule der Weltzeituhr hängen. Das zuständige Straßenamt hatte daraufhin eine Firma gesucht, die die Uhr nachbauen kann. Die Firma A&A Services, die auch für die Wartung der berühmten Weltzeituhr zuständig ist, hat sich den Nachbau zugetraut und alles, vom Alu-Ziffernblatt, den Zeigern,...

  • Mitte
  • 16.07.15
  • 236× gelesen

Richtfest am Krankenhaus

Friedrichshain. Im Vivantes Klinikum wurde am 9. Juli das Richtfest für die beiden neuen Bettenhäuser gefeiert. Sie sollen in drei Jahren eingeweiht werden und Platz für rund 400 Klinikbetten bieten. Teil des Bauvorhabens ist auch eine Tiefgarage mit 260 Stellplätzen sowie der Umbau eines angrenzenden Bestandsgebäudes. Die Kosten werden mit 105 Millionen Euro angegeben. „Der Kostenrahmen wird eingehalten“, sagt Dr. Andrea Bronner, Geschäftsführende Direktorin des Vivantes Klinikum im...

  • Friedrichshain
  • 16.07.15
  • 182× gelesen
Markenzeichen des neuen Quartiers werden die beiden zickzackförmig verlaufenden Wohnzeilen und die bunten Fassaden sein.
  4 Bilder

Zickzack und bunt: Investor stellt aktuelle Pläne für das Quartier Lehrter Straße vor

Moabit. Wo ehemals Lokschuppen, Lokhalle, Reparaturhalle und sogar ein Viehhof standen, entsteht ein neues Wohngebiet: das Quartier Lehrter Straße. Baustadtrat Carsten Spallek (CDU), der Investor und weitere Projektbeteiligte informierten über die aktuellen Pläne. Interessierte erfuhren am 14. Juli im Festsaal der Berliner Stadtmission den aktuellen Planungsstand. Einen Steinwurf vom Hauptbahnhof entfernt will die Groth-Gruppe auf einem 3,7 Hektar großen Geländestreifen zwischen Lehrter Straße...

  • Hansaviertel
  • 16.07.15
  • 967× gelesen

Investor kauft Flächen für Wohnungsbau

Pankow. Das deutsch-österreichische Unternehmen Buwog Group wird jetzt auch in den Ortsteilen Weißensee und Pankow neue Wohnungen errichten. Das Unternehmen teilt mit, dass es an der Goethestraße und an der Schulzestraße Liegenschaften erworben hat. Ein weiteres Grundstück kaufte die Bouwog an der Lückstraße in Lichtenberg. An diesen drei Standorten sollen Neubauten mit insgesamt 370 Wohnungen entstehen. Weitere Infos auf www.buwog.com/de/. BW

  • Pankow
  • 16.07.15
  • 240× gelesen

Deutsche Wohnen AG will das Wir-Gefühl stärken

Hellersdorf. Die Deutsche Wohnen AG will die Wünsche von Mietern für die Neugestaltung der Außenanlagen in der Hellersdorfer Promenade berücksichtigen. Einige Entscheidungen sind bereits gefallen. Das Unternehmen hat die Häuser in der Hellersdorfer Promenade 2013 gekauft. Im vergangenen Jahr legte es erste Planungen zur Sanierung des Wohnviertels vor und begann mit den Arbeiten an den ersten Häusern. Bei der Umgestaltung spielen die Außenanlagen der Gebäude eine wesentliche Rolle. So wird die...

  • Hellersdorf
  • 15.07.15
  • 284× gelesen
Der Entwurf des Architektenbüros Beyer-Schubert  für die Fläche eines ehemaligen Verwaltungsgebäudes im Murtzaner Ring sieht Maisonette-Wohnungen in Zwei- und Dreigeschossern vor.

Der Bezirk strebt modernen Wohnungsneubau in den Großsiedlungen an

Marzahn-Hellersdorf. Es müssen wieder mehr Wohnungen entstehen. Der Bezirk hat seine eigenen Vorstellungen, an welchen Stellen vor allem in den Großsiedlungen gebaut werden soll. Keine neuen Hochhäuser, keine neuen geschlossenen Wohnblöcke. So lässt sich das Konzept zusammenfassen, mit dem das Bezirksamt in die Diskussion über die Bebauung von freien Flächen in den Großsiedlungen einsteigt. Das Stadtplanungsamt beauftragte eine Reihe von Architekturbüros damit, entsprechende Pläne für...

  • Marzahn
  • 15.07.15
  • 566× gelesen

Mehrere Bäume unter der Säge

Plänterwald. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, werden in diesen Tagen gleich mehrere Straßenbäume aus Sicherheitsgründen gefällt. Ein 16 Meter hoher Ahorn an einem Schulgelände in der Straße Am Plänterwald hat starke Neigung und ist bereits in den Zaun eingewachsen. Am Schulhort in der Köpenicker Straße in Altglienicke werden gleich drei Bäume gefällt, zwei Robinien und ein Ahorn. Diese Bäume sind von Pilzen befallen und bereits morsch. RD

  • Altglienicke
  • 15.07.15
  • 42× gelesen

Spielplatz in Schuss gebracht

Charlottenburg-Nord. Nach dem Ende von Umbauarbeiten auf dem Spielplatz Jungfernheide haben Kinder die Anlage nun wieder in Besitz genommen. Dabei investierte der Bezirk 123 000 Euro in die Erneuerung des Sandkastens mit Rutsche, Schaukeln und Wippen. Besonderer Anreiz für die Kleinen: eine Seilkletter-Landschaft unter zwei schattenspendenden Bäumen. Auf dieser Weise werde der Waldcharakter unterstrichen, heißt es seitens des Bezirks. tsc

  • Charlottenburg-Nord
  • 15.07.15
  • 56× gelesen

Autobahntrasse vom Tisch

Pankow. Ein großes Hindernis konnte jetzt für das Bauvorhaben Pankower Tor aus dem Weg geräumt werden. Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) teilte dem Bezirksamt mit, dass man die Idee von einer Autobahntrasse quer über das Gelände des einstigen Güterbahnhofs Pankow nicht weiter verfolgen wird. Diese Trasse, an der man in der Senatsverwaltung lange Zeit festhielt, hätte eine sinnvolle städtebauliche Entwicklung, insbesondere den vorgesehenen Wohnungsbau, fast unmöglich gemacht. Wie...

  • Pankow
  • 15.07.15
  • 200× gelesen

Planungen liegen aus

Buch. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung plant den Umbau des Flüsschens Panke. Damit die Planungen umgesetzt werden können, ist ein Planfeststellungsverfahren mit integrierter Umweltverträglichkeitsprüfung vorgeschrieben. In dessen Rahmen findet bis zum 28. Juli die öffentliche Auslegung der Planungsunterlagen statt. Als Auslegungsort wurde die Stadtteilbibliothek Buch in der Wiltbergstraße 19-23 ausgewählt. Dort können Bürger montags und donnerstags von 13 bis 19 Uhr, dienstags von 11...

  • Buch
  • 15.07.15
  • 68× gelesen

Nun also doch: Das ICC soll ab 2018 saniert werden

Berlin. Der Berliner Senat hat die Sanierung des Internationalen Congress Centrums beschlossen. Beim Verein Berliner Kaufleute und Industrieller stoßen die Pläne auf Kritik. Seit mehr als einem Jahr steht das Internationale Congress Centrum (ICC) mittlerweile leer. Nun hat sich der Senat dazu durchgerungen, das Gebäude sanieren zu lassen. Doch von einer schnellen Lösung kann nicht die Rede sein. Erst 2018 sollen die Bauarbeiten beginnen und 2022 beendet sein. „Nur eine solide und seriöse...

  • Charlottenburg
  • 14.07.15
  • 441× gelesen
  •  1

Initiative zum Wohnungsbau

Steglitz-Zehlendorf. Genossenschaftliches Bauen und Wohnen erweitert das Angebot an Wohnungen im mittleren und unteren Preissegment. Deshalb sollen Bau- und Investitionsvorhaben von Genossenschaften laut einem Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung unterstützt werden. Das Bezirksamt wird darin aufgefordert, bei öffentlichen Wohnungsbauvorhaben den Genossenschaften entsprechende Verkaufsangebote zu unterbreiten. Mit dieser Politik leiste der Bezirk auch einen Beitrag zum Milieuschutz. KM

  • Steglitz
  • 14.07.15
  • 89× gelesen
Vergangenheit und Zukunft vereint: Das modernisierte Amerika Haus erntet Applaus von Experten.

Bund Deutscher Architekten lobt Amerika Haus

Charlottenburg. Es war eine der wichtigsten Neueröffnungen des vergangenen Jahres. Nun hat die Fotostiftung C/O Berlin für die denkmalgerechte Ertüchtigung des Amerika Hauses eine Auszeichnung erhalten. In einer Konkurrenz mit 55 anderen Werken setzte sich die Konzeption der Beteiligten – nämlich „mvprojekte“ von Wolfgang Zeh, Petra und Paul Kahlfeldt Architekten Studio und Architekturbüro B19 von Holger Sack – bei der Jury schließlich durch. Das von Bruno Grimmek 1956/57 Jahren entworfene...

  • Charlottenburg
  • 14.07.15
  • 174× gelesen
  •  2

Neue Wohnungen genehmigt

Reinickendorf. Im ersten Halbjahr 2015 wurden insgesamt 232 Wohneinheiten durch das Bauberatungszentrum genehmigt. Zwar legen andere Bezirke deutlich höhere Genehmigungszahlen vor, jedoch verfüge Reinickendorf als bebauter ehemaliger Westbezirk laut Baustadtrat Martin Lambert (CDU) nicht über vergleichbare Großflächen. "Einziger Ausreißer ist die Genehmigung von 120 Wohneinheiten in der Neptunstraße. Alle übrigen Genehmigungen für Wohnungsneubauprojekte im ersten Halbjahr liegen im niedrigen...

  • Reinickendorf
  • 14.07.15
  • 107× gelesen
Peter Weber und Jeanette Albrecht sind die Vorstände der Mietergenossenschaft Selbstbau e. G.
  3 Bilder

Die Mietergenossenschaft Selbstbau e. G. baut die Sredzkistraße 44 um

Prenzlauer Berg. Die Selbstbau e. G. ist die älteste Mietergenossenschaft im Ostteil der Stadt. Ein Vierteljahrhundert nach ihrer Gründung beginnt sie jetzt noch einmal eine Haussanierung. Die Fassade des Hauses in der Sredzkistraße 44 sieht wie ein Flickenteppich aus. Balkone wurden wegen Baufälligkeit abgerissen. Alle Rollläden der Gewerberäume im Erdgeschoss sind heruntergelassen und beschmiert. Im Haus sieht es nicht viel besser aus. Die Klos der Wohnungen liegen eine halbe Treppe tiefer....

  • Prenzlauer Berg
  • 14.07.15
  • 1.110× gelesen

Investor OVG übergibt Bürokomplex „Humboldthafen Eins“

Moabit. Wie es scheint, liefern sich Immobilienentwickler und Architekten rund um den Berliner Hauptbahnhof ein Wettrennen um das spektakulärste Bürogebäude. Jüngstes Beispiel ist das „Humboldthafen Eins“. Der niederländische Immobilienentwickler und Investor OVG Real Estate hat das Bürogebäude pünktlich an die neuen Mieter übergeben, an die Wirtschaftsprüfergesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PwC) und an den Impfstoffhersteller Sanofi Pasteur MSD, der seinen deutschen Firmensitz ans...

  • Mitte
  • 14.07.15
  • 795× gelesen
Aus schwarz-grüner Sicht denkmalwürdig: das Kempinski Hotel Bristol am Kurfürstendamm.

Denkmalschutz für West-Berlin-Ikonen: Naht fürs Kempinski die Rettung?

Charlottenburg. Wenn der Abriss droht, zeigt sich der Wert: CDU, Grüne und Piraten möchten markante Beispiele moderner Architektur unter Schutz stellen. Doch der Stadtrat würde lieber generell mit einer Liste Klarheit schaffen, anstatt Investoren erst beim Abbruchgesuch zu stoppen. Gebäude zu Denkmalen zu erklären, das kann eine politische Taktik sein. Und wenn Denkmalschutz nur noch als Instrument wirkt, bezweifelt Baustadtrat Marc Schulte (SPD) den Nutzen. Entsprechend skeptisch zeigte er...

  • Wilmersdorf
  • 13.07.15
  • 322× gelesen
  •  1
Ein Spielzeug für Kreative, ein Batzen Ärger für die Politik: das Internationale Congress Center ICC.

Vision und Wirklichkeit: Taugt das ICC zum BER-Terminal?

Westend. Schluss mit Beerdigungsstimmung: Dem eingemotteten ICC steht nach Plänen des Senats nun tatsächlich eine Zukunft bevor, die sich an der bisherigen Kongressnutzung orientiert. Mehr Aufsehen erregt allerdings die Utopie eines Architekten. Er sieht das Center als Eincheck-Halle für den Flughafen BER. „Shopping-Ufo“ – das war das Horrorbild des vergangenen Winters. Kommunalpolitiker liefen Sturm gegen die womöglich einzige Zukunftsansicht für das ICC: Entweder es wird eine riesige...

  • Charlottenburg
  • 13.07.15
  • 576× gelesen

Degewo kauft Wohnanlage

Charlottenburg. Es gilt als ein Mittel gegen Mietpreissteigerung. Und nun hat das größte Berliner Wohnungsunternehmen Degewo seinen Bestand in Charlottenburg mit einem Schlag erhöht. Durch den Aufkauf von 55 Wohnungen und 28 Stellplätzen von einem Luxemburger Eigentümer in der Helmholtzstraße 34, 36 und 38 sowie in der Hallerstraße 25 stellt sich die Degewo breiter auf – und übernimmt mit der siebengeschossigen Wohnanlage Baujahr 1989 in diesem Gebiet einen weiteren Block neben Bauten, die ihr...

  • Charlottenburg
  • 13.07.15
  • 134× gelesen

Baubeginn auf der Pappelallee

Prenzlauer Berg. Dieser Tage beginnt der fahrradfreundliche Umbau des Straßenzuges Pappelallee und Stahlheimer Straße. In einem ersten Bauabschnitt wird der östliche Teil der Pappelallee zwischen den Hausnummern 1 und 35 umgebaut. Noch in diesem Jahr soll ein zweiter Abschnitt folgen. Der gesamte Straßenzug zwischen Schönhauser Allee und Wisbyer Straße wird bis 2017 fertiggestellt. Etwa 3,9 Millionen Euro investiert das Bezirksamt. Für Fragen von Anliegern wurde ein Baubüro an der Ecke...

  • Prenzlauer Berg
  • 13.07.15
  • 62× gelesen

Drei Bäume müssen weg

Köpenick. Im Ernst-Grube-Park müssen in diesen Tagen gleich drei Bäume gefällt werden. Wie das Straßen- und Grünflächenamt mitteilt, sind die beiden bis zu 18 Meter hohen Robinien und ein Ahorn nicht mehr standsicher. Die Bäume sind bereits zu 50 Prozent abgestorben und von Stammfußmorschung betroffen. RD

  • Köpenick
  • 13.07.15
  • 30× gelesen

Nabu: Ohne grüne Elisabethaue wird in der City die Luft knapp

Blankenfelde. In der Diskussion über die Bebauung der Elisabethaue meldet sich jetzt der Naturschutzbund Berlin (Nabu) zu Wort. Er fordert vom Senat, auf eine Bebauung zu verzichten. In einer Erklärung wirft der Nabu dem Senat vor, gegen selbst formulierte Grundsätze zu verstoßen. Außerdem nehme man bewusst in Kauf, dass sich mit der Bebauung der Felder das Stadtklima verschlechtere. Vertreter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung unterzeichneten kürzlich eine Absichtserklärung mit den...

  • Französisch Buchholz
  • 12.07.15
  • 358× gelesen
Das tausendste Blockheizkraftwerk der Berliner Energieagentur, das vierte Blockheizkraftwerk in Lichtenberg – Umweltsenator Andreas Geisel und Bürgermeisterin Birgit Monteiro (beide SPD) starteten die Anlage.
  2 Bilder

Neues Blockheizkraftwerk in der Rummelsburger Straße

Rummelsburg. Ein neues Blockheizkraftwerk (BHKW) sorgt in dem Stadtquartier an der Rummelsburger Straße für preiswerte und klimafreundliche Strom- und Wärmeversorgung. "Im Gegensatz zur Fernwärme ist die Technologie der dezentralen Kraft-Wärme-Kopplung fast konkurrenzlos wirtschaftlich", sagt Stefanie Frensch, Geschäftsführerin der Wohnungsbaugesellschaft Howoge. Mit der Inbetriebnahme des Blockheizkraftwerks an der Rummelsburger Straße ermöglicht die Howoge rund 300 Haushalten, günstige Wärme...

  • Lichtenberg
  • 12.07.15
  • 368× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.