Blaulicht

Beiträge zur Rubrik Blaulicht

Brand im Hausmüllbunker

Britz. Am Morgen des 28. Dezembers ist in einem Müllbunker des Recyclingshofs an der Gradestraße ein Feuer ausgebrochen. Zeitweise brannten 4000 Kubikmeter Hausmüll. Die Feuerwehr war mit rund 100 Einsatzkräften vor Ort und löschte das Feuer innerhalb von vier Stunden. Mittels einer Warn-App forderte sie die Bewohner im Umkreis von anderthalb Kilometern auf, die Fenster und Türen geschlossen zu halten. sus

  • Britz
  • 03.01.22
  • 13× gelesen

Zu schnell oder bei Rot
Land kassiert mit stationären Blitzern 15 Millionen Euro an Bußgeld

Die derzeit 33 stationären Rotlicht- und Geschwindigkeitsblitzer bringen ordentlich Geld in die Staatskasse. Die Bußgeldstelle der Polizei hat mit ihren festen Blitzern 2020 und 2021 (Stand: 31. Oktober) rund 15 Millionen Euro eingenommen. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Anfrage des Abgeordneten Danny Freymark (CDU) hervor. Mit sechs Anlagen stehen die meisten Blitzer in Mitte. Jeweils fünf Geräte blitzen in Charlottenburg-Wilmersdorf, Reinickendorf und Tempelhof-Schöneberg. Die...

  • Mitte
  • 31.12.21
  • 122× gelesen
  • 1

Tankstellen überfallen

In Lichtenrade und Kreuzberg wurden am 29. Dezember Mitarbeiter von zwei Tankstellen überfallen. Die Raubkommissariate der Direktionen 4 (Süd) und 5 (City) haben die weiteren Ermittlungen übernommen. Gegen 18.50 Uhr betrat nach den Angaben des 21-jährigen Kassierers ein maskierter Mann den Verkaufsraum der Tankstelle an der Barnetstraße, hielt ihm ein Messer vor und forderte das Öffnen der Kasse. Nachdem der Mitarbeiter die Lade geöffnet hatte, griff der Unbekannte hinein, entnahm Geld und...

  • Lichtenrade
  • 30.12.21
  • 48× gelesen

E-Bike-Fahrer bei Unfall schwer verletzt

In Tempelhof erlitt am 29. Dezember der Fahrer eines Elektrofahrrades bei einem Verkehrsunfall schwere Kopfverletzungen. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen befuhr der 65-Jährige gegen 18.45 Uhr mit seinem Zweirad den Radweg des Columbiadamms in Richtung Platz der Luftbrücke. Zwischen Golßener Straße und Friesenstraße soll der E-Bike-Fahrer einen anderen Radfahrer auf dessen linker Seite überholt haben. Dabei prallte der 65-jährige gegen die Metallstange eines Verkehrszeichens und...

  • Tempelhof
  • 30.12.21
  • 28× gelesen

Streit in Supermarkt

In einem Supermarkt in Wilmersdorf soll am 29. Dezember ein Kunde den Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma rassistisch beleidigt und geschlagen haben. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen gerieten in der Filiale in der Berliner Straße gegen 18.10 Uhr der 55-Jährige mit dem 43 Jahre alten Mitarbeiter in Streit, in dessen Folge der Ältere den Jüngeren rassistisch beleidigt und ins Gesicht geschlagen haben soll. Alarmierte Rettungskräfte behandelten das Nasenbluten des 43-Jährigen. Die...

  • Wilmersdorf
  • 30.12.21
  • 28× gelesen

Trio überfällt Spätkauf

Am 29. Dezember beraubten drei junge Männer den Angestellten eines Spätkaufs in Kreuzberg. Nach Angaben des 47-jährigen Verkäufers betraten gegen 21 Uhr zwei maskierte junge Männer das Geschäft in der Körtestraße. Während einer ihn mit einem Messer bedrohte, gegen den Kopf schlug und Geld forderte, soll der andere den 47-Jährigen mit Wasserflaschen beworfen haben. Ein Komplize soll währenddessen vor dem Spätkauf sitzende Kunden ebenfalls mit einem Messer bedroht und aufgefordert haben, sich...

  • Kreuzberg
  • 30.12.21
  • 22× gelesen

Motorradfahrer schwer verletzt

Bei einem Verkehrsunfall am 28. Dezember in Mitte wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Nach den bisherigen Ermittlungen und Aussagen befuhr gegen 22.15 Uhr die 52-jährige Fahrerin eines Toyota die Zimmerstraße in Richtung Mauerstraße und stieß mit dem 51-jährigen Zweiradfahrer auf der Kreuzung mit der Friedrichstraße zusammen. Der Kradfahrer stürzte und zog sich Verletzungen am Rücken zu. Die Toyota-Fahrerin und zwei weitere Insassen ihres Fahrzeugs blieben unverletzt. Die Ermittlungen zum...

  • Mitte
  • 29.12.21
  • 14× gelesen

18.454 Polizisten in der Hauptstadt

Berlin. Bei der Polizei sind derzeit 18.454 Polizisten beschäftigt, wie aus der Integrierten Personalverwaltung (IPV) per Stichtag 31. Oktober 2021 hervorgeht. Das sind alle Beamten in den Direktionen und anderen Dienststellen wie Landeskriminalamt inklusive Polizeischüler. Von den 18.454 Beamten sind 4962 Frauen, wie aus der Statistik hervorgeht. Die Abgeordnete Jeannette Auricht (AfD) wollte in ihrer Anfrage „Freunde und Helfer - Wie hat sich die Diversität in der Berliner Polizei in den...

  • Mitte
  • 28.12.21
  • 92× gelesen

Zeugen zur Brandserie gesucht

Staaken. Nach mehreren Brandstiftungen im Bereich der Obstallee bittet die Kriminalpolizei bei der Aufklärung um Mithilfe aus der Bevölkerung. Sie sucht vor allem Zeugen zu den jüngsten Bränden in dieser Gegend. Erst ist am 10. Dezember ein Feuer im Keller des Hochhauses an der Obstallee 24 ausgebrochen. Dann brannte nach Polizeiangaben am frühen Morgen des 14. Dezember eine Couch im Treppenhaus am Blasewitzer Ring 34. Menschen, denen im Zusammenhang mit diesen Taten verdächtige Beobachtungen,...

  • Staaken
  • 20.12.21
  • 46× gelesen

Frau lebensgefährlich verletzt

Am 15. Dezember haben die 5. Mordkommission des Landeskriminalamtes und die Staatsanwaltschaft Berlin in Gesundbrunnen die Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt aufgenommen. Gegen 16.40 Uhr betrat eine dort wohnende Frau ein Mehrfamilienhaus in der Pankstraße und wurde im Hausflur von einem Mann mit einem Messer attackiert und lebensgefährlich verletzt. Die 40-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und sofort notoperiert. Der Angreifer konnte entkommen und ist flüchtig. Die...

  • Gesundbrunnen
  • 16.12.21
  • 20× gelesen
Im Hochhaus Obstallee 24 hat es am 10. Dezember gebrannt.

Feuerserie setzt sich fort
An der Obstallee hat es schon sechs Mal in diesem Jahr gebrannt

Die ersten Meldungen am 10. Dezember klangen nach einer Katastrophe. 93 Kräfte wären aktuell im Einsatz, übermittelte die Feuerwehr am frühen Morgen. Zunächst wurde der sogenannte "Massenanfall an Verletzten" (MANV) aufgerufen. Er gilt, wenn von mindestens fünf verletzten Menschen ausgegangen werden muss. Zum Glück musste nur eine Person im Krankenhaus behandelt werden. Doch das Feuer im Hochhaus Obstallee 24, jagte vielen mehr als einen erneuten Schrecken ein. Es war bereits der sechste Brand,...

  • Staaken
  • 15.12.21
  • 120× gelesen

Gedenken an Flugzeugabsturz

Treptow-Köpenick. Bürgermeister Oliver Igel hat am 12. Dezember der Opfer der Flugzeugkatastrophe in Schönefeld vor genau 35 Jahren gedacht. Am 12. Dezember 1986 hatte sich dort eines der schwersten Unglücke in der zivilen Luftfahrt der DDR ereignet. Damals stürzte beim Landeanflug auf den Flugplatz ein Passagierflugzeug der Aeroflot ab. Unter den 72 Todesopfern waren fast alle Schüler einer zehnten Klasse aus Schwerin, die sich auf dem Rückflug von einer Klassenfahrt in Minsk befanden....

  • Treptow-Köpenick
  • 13.12.21
  • 25× gelesen
2 Bilder

Weltkriegsbombe erfolgreich entschärft
15.000 Menschen evakuiert

Feuerwerker der Polizei Berlin haben heute Nachmittag in Gesundbrunnen zwei Zünder einer Fliegerbombe entschärft. Gemeinsam mit der Feuerwehr, dem Bezirksamt Mitte und der Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung wurde der Einsatz in einer Gemeinsamen Einsatzlenkung intensiv vorbereitet und erfolgreich bewältigt. Nachdem das Baugelände rund um den Fundort in den vergangenen Wochen von einem wirtschaftlichen Kampfmittelräumdienst nach weiteren Blindgängern ohne Feststellung...

  • Gesundbrunnen
  • 12.12.21
  • 61× gelesen
Die Geschichtstafeln im S-Bahnhof Tegel wurden zerstört.

Vandalismus in Bahnstation
Infotafeln zur Geschichte des S-Bahnhofs Tegel wurden zerstört

Die erst im August installierten Informationstafeln zur Geschichte des S-Bahnhofs Tegel sind Ende November von Unbekannten zerstört worden. Die Tafeln waren vom CDU-Bezirksverordneten und Vorsitzender des Vereins I love Tegel, Felix Schönebeck, von Michael Grimm vom Geschichtsforum Tegel und dem Bahnexperten Lars Molzberger initiiert und zusammen mit dem Historiker Frank-Max Polzin erarbeitet worden. Das Projekt wurde von der S-Bahn Berlin GmbH unterstützt und mit Mitteln aus dem Kiezfonds des...

  • Tegel
  • 10.12.21
  • 25× gelesen

Mutmaßlicher Brandstifter verhaftet

Ermittler des Landeskriminalamtes, Spezialkräfte und Sprengstoffanalysten und -entschärfer des Kriminaltechnischen Instituts nahmen am Donnerstagmorgen einen mutmaßlichen Brandstifter fest. Ihm wird unter anderem vorgeworfen, in der Nacht vom 25. zum 26. Oktober rund um den Moritzplatz und den Wassertorplatz Autos angezündet beziehungsweise dies versucht zu haben. Dabei wurden insgesamt sechs Wagen teilweise erheblich beschädigt. Es entstand hoher Sachschaden. Da Hinweise auf einen...

  • Kreuzberg
  • 09.12.21
  • 18× gelesen

Spätkauf überfallen

In der Nacht zum 9. Dezember überfiel ein Unbekannter einen Spätkauf in Westend. Gemäß derzeitigem Kenntnisstand betrat der maskierte Mann den Laden in der Königin-Elisabeth-Straße um kurz nach Mitternacht, begab sich zum Verkaufstresen und bedrohte den Verkäufer mit einem langen Messer. Er forderte die Herausgabe der Einnahmen, die er schließlich auch bekam und verletzte den 22-jährigen Ladeninhaber zudem durch einen Stoß leicht im Gesicht. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute in...

  • Westend
  • 09.12.21
  • 28× gelesen
In diesem Umkreis um das Jüdische Krankenhaus wird am 12. Dezember 2021 evakuiert, bis die Bombe entschärft ist.

Evakuierungsmaßnahmen am 12. Dezember 2021
Bombenentschärfung am Jüdischen Krankenhaus

Auf dem Gelände des Jüdischen Krankenhauses an der Iranischen Straße ist eine 250 Kilogramm schwere Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Diese soll am Sonntag, 12. Dezember 2021, vor Ort entschärft werden. Während der Entschärfung sind Anwohner in einem Kreis von 500 Metern um die Fundstelle aufgerufen, ihre Wohnungen und den Sperrkreis bis spätestens 6 Uhr zu verlassen. Wer sich in dieser Zeit innerhalb des Sperrkreises aufhält, begibt sich in Lebensgefahr, so das Bezirksamt Mitte,...

  • Gesundbrunnen
  • 08.12.21
  • 485× gelesen

Beim Rückwärtsfahren erfasst

Bei einem Verkehrsunfall in Westend wurde am 7. Dezember eine Fußgängerin schwer verletzt. Nach derzeitigen Erkenntnissen fuhr eine 47-Jährige gegen 12.30 Uhr in der Heerstraße mit ihrem VW rückwärts, um in eine Parklücke zu fahren, und erfasste hierbei die 82-Jährige, die gerade die Fahrbahn überqueren wollte. Die Fußgängerin erlitt innere Verletzungen und Verletzungen am Kopf. Rettungskräfte brachten sie zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

  • Westend
  • 08.12.21
  • 12× gelesen

Die Polizei berät im Amtshaus

Französisch Buchholz. Eine Beratungssprechstunde im Nachbarschaftszentrum Amtshaus Buchholz in der Berliner Straße 24 bietet der Polizeiabschnitt 13 an. Am Mittwoch, 15. Dezember, von 16 bis 17 Uhr ist jeder willkommen, seine Ängste, Nöte und Probleme vorzutragen. Beratungsschwerpunkt an diesem Nachmittag sind vor allem die Themen Einbruchsschutz und mehr Sicherheit im Wohngebiet. Ein Polizeibeamter beantwortet die Fragen der Bürger und gibt Tipps, wie man sich und sein Eigentum besser schützen...

  • Französisch Buchholz
  • 07.12.21
  • 9× gelesen
Einbrecher scheiterten bei einem versuchten Einbruch in Panketal.

Panketal (Barnim)
Einbrecher versuchten vergeblich einzubrechen

Panketal - Pech gehabt! Einbrecher haben sich am letzten Wochenende vergebens an einem Einfamilienhaus zu schaffen gemacht. Wie die zuständige Polizeidirektion Ost mitteilte, versuchten Unbekannte in der Nacht zum Sonntag (05.12.) in ein Einfamilienhaus in der Solothurnstraße einzudringen. Offenbar hatten die Hausbewohner aber ihr Heim sehr gut gesichert. Die Polizei beschrieb die missglückte Tat der Einbrecher so weiter: "Doch scheiterten all ihre Bemühungen (die der Einbrecher, Anm. d....

  • Umland Nord
  • 06.12.21
  • 100× gelesen

Schwerer Verkehrsunfall nach Benzindiebstahl

In der Nacht zum 6. Dezember haben Einsatzkräfte in Niederschönhausen drei Tatverdächtige nach Benzindiebstahl festgenommen. Ersten Informationen zufolge hatte ein 31-jähriger Zeuge die Polizei gegen 21.15 Uhr zur Tschaikowskistraße alarmiert. Zuvor hatte er dort zwei Männer gesehen, die an der Tankklappe eines Pkw hantierten. Die eintreffenden Kräfte konnten dann noch beobachten, wie die beiden vom Zeugen beschriebenen Personen in einen wartenden Pkw einstiegen. Mit hoher Geschwindigkeit...

  • Niederschönhausen
  • 06.12.21
  • 37× gelesen
Senator Dirk Behrendt übergibt die Zeugnisse an Justizvollzugsobersekretäre.

Neue Mitarbeiter für Strafvollzug

Berlin. Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hat 21 Justizvollzugsbeamten ihre Zeugnisse zum Justizvollzugsobersekretär übergeben und sie zu Beamten auf Probe ernannt. Nach ihrer erfolgreichen zweijährigen Ausbildung für den Allgemeinen Vollzugsdienst treten sie ihren Dienst in den JVA Heidering, Tegel und Moabit an. Der Senat sucht dringend weitere Justizvollzugsbeamte für seine sechs Gefängnisse. Dazu hat Behrendt im Sommer die Werbekampagne #volldeins gestartet. In den Berliner Gefängnissen...

  • Mitte
  • 06.12.21
  • 163× gelesen

Schüsse auf Mann
Zwei tatverdächtige wieder frei

(dpa/bb) - Nach dem lebensgefährlichen Schuss auf einen 30-jährigen Mann auf dem Mariendorfer Damm in Berlin sucht die Polizei weiter nach dem Täter. Zwei Verdächtige, die nach der Tat in der Nacht zum Sonntag festgenommen worden waren, sind laut Staatsanwaltschaft wieder auf freiem Fuß. Der Tatverdacht gegen die 23 und 24 Jahre alten Männer habe sich nicht erhärtet, sagte ein Behördensprecher am Montag. Nach bisherigen Erkenntnissen war nach einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen auf...

  • Mariendorf
  • 29.11.21
  • 69× gelesen
3 Bilder

Tötungsdelikt in Mariendorf zwei festnahmen
Versuchter Tötungsdelikt in Mariendorf

In der vergangenen Nacht erlitt ein Mann in Mariendorf eine lebensgefährliche Schussverletzung. Nach derzeitigem Kenntnisstand gerieten zwei Personengruppen gegen 1.35 Uhr auf dem Mariendorfer Damm zunächst in eine Auseinandersetzung. In der Folge wurde ein 30-Jähriger durch einen Schuss lebensgefährlich verletzt. Anschließend flüchteten die Täter vom Ort. Der Verletzte kam mit einem alarmierten Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Die umgehend eingeleiteten...

  • Mariendorf
  • 28.11.21
  • 126× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.