Gesundheit und Medizin

Beiträge zur Rubrik Gesundheit und Medizin

Sauna härtet Sportler ab

Gerade Sportler, die auch bei kühleren Temperaturen draußen trainieren, können vom Saunabaden profitieren. Der Wechsel von heiß und kalt stärkt das Immunsystem. "Das ist ein Reiz, der extremer ist als das, was einen beim Training draußen erwartet", erklärt Rüdiger Reer. Er ist Generalsekretär des Deutschen Sportärztebundes (DGSP) und Professor im Arbeitsbereich Sport- und Bewegungsmedizin des Instituts für Bewegungswissenschaft der Universität Hamburg. Außerdem entspannt ein Saunagang die...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 42× gelesen

Arbeitssucht schwer erkennbar

Drogen- oder Alkoholabhängigkeit kennt fast jeder. Aber Arbeitssucht? Auch die gibt es. Anzeichen für Arbeitssucht sind, wenn jemand unruhig wird, wenn er nicht arbeiten kann oder zum Beispiel trotz Krankheit zur Arbeit kommt, sagt Prof. Ute Rademacher. Arbeitssüchtige vernachlässigen häufig außerdem andere Lebensbereiche zugunsten ihres Jobs und halsen sich selbst freiwillig immer mehr auf, so die Expertin in der Zeitschrift "Personal Magazin". Zwischen starkem, gesundem Engagement und...

  • Mitte
  • 19.01.16
  • 40× gelesen
Ist das kalt! Was manche die Hände nur zurückziehen lässt, sorgt bei vom Raynaud-Phänomen Betroffenen dafür, dass sich die Gefäße zusammenziehen und die Blutzirkulation zum Stillstand kommt. Die Folge: Weiße Finger.
2 Bilder

Eine Laune der Natur: Das Phänomen der "Leichenfingerkrankheit"

Meist ist ein Kältereiz der Auslöser: der eisige Wind an einem Wintertag, kaltes Wasser aus dem Wasserhahn oder die Minustemperaturen in der Tiefkühltruhe. "Dieser Reiz führt dazu, dass sich die Gefäße in den Fingern, seltener auch in den Zehen, zusammenziehen und die Blutzirkulation zum Stillstand kommt", sagt Clemens Fahrig, Leiter des Gefäßzentrums Berlin-Brandenburg. Das Ergebnis: weiße Finger. Sie sind das typische Symptom des Raynaud-Phänomens. "Leichenfingerkrankheit" wird es deshalb...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 420× gelesen
Rosenkohl enthält zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe. Für den oft leicht bitteren Geschmack ist der Inhaltsstoff Sigrin verantwortlich.

Rosenkohl enthält viele Glucosinolate

Rosenkohl enthält zahlreiche wertvolle Inhaltsstoffe. Von allen Kohlsorten steckt in den Minis die größte Menge an Glucosinolaten, erläutert der Verbraucherinformationsdienst aid. Glucosinolate werden im Körper durch Enzyme in Senföle umgewandelt. Diese können die Vermehrung von verschiedenen Bakterien, Viren und Pilzen hemmen und die Durchblutung fördern. Außerdem wirken diese schwefelhaltigen Verbindungen antioxidativ – sie schützen also die Zellen im Körper. mag

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 76× gelesen
Wer heiser ist, sollte vor allem auf seinen Körper hören und einen Gang zurückschalten.

Wasserdampf hilft: Inhalieren kann Heiserkeit lindern

Eine kratzige Stimme, Halsschmerzen – für viele gehört das im Winter einfach dazu. Dagegen vorzubeugen ist nicht einfach. "Man ist heiser, wenn das Stimmorgan, der Kehlkopf, durch eine Entzündung gereizt ist", erklärt Allgemeinmediziner Hans Michael Mühlenfeld aus Bremen. Er rät: Viel an die frische Luft gehen und so wenig Zeit wie möglich etwa in Bussen, U-Bahnen oder Straßenbahnen verbringen. Wenn es einen doch erwischt, sollte man einen Gang zurückzuschalten und starke körperliche...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 1.034× gelesen
Wohin solls gehen? Mittzwanziger verzeifeln oft an der Vielzahl der Möglichkeiten, die sich ihnen eröffnen.
2 Bilder

Mit Ende 20 in die Krise: Die Quarterlife-Crisis verunsichert junge Menschen

Die Midlife-Crisis ist bekannt – aber die Krisen werden jünger: Zwei US-amerikanische Autorinnen prägten den Begriff Quarterlife-Crisis – zu Deutsch Krise nach dem ersten Lebensviertel. 2001 schrieben Abby Wilner und Alexandra Robbins, damals selbst gerade Mitte 20 und mäßig glücklich mit ihrem Leben, ihr gleichnamiges Buch. Manche Menschen erleben die Jahre zwischen 25 und 30 nicht als Phase des Aufbruchs, sondern als Zeit der Krise. Ein wissenschaftlich definierter Begriff ist die...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 1.151× gelesen
Erst blau und lila, dann grün, dann gelb: Bis ein Bluterguss wieder verschwunden ist, dauert es zwei bis drei Wochen.
2 Bilder

Unschöne Überbleibsel: Blaue Flecken heilen meist von allein

Wer sich gestoßen hat oder gestürzt ist, sollte die betroffene Stelle umgehend kühlen. Durch die Kälte ziehen sich die Blutgefäße zusammen. So sorgt man dafür, dass Überbleibsel vielleicht etwas weniger unschön ausfallen. Das Kühlen verhindert, dass der Bluterguss immer größer wird und dämmt eine Schwellung ein, erklärt der Münchner Sportmediziner Prof. Martin Halle. "Ein Kühlen des blauen Flecks zu einem späteren Zeitpunkt als in der Anfangsphase bringt gar nichts." Die betroffene Stelle hoch...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 454× gelesen
Typisch für essgestörte Menschen mit Diabetes ist das sogenannte Insulin-Purging. Dabei spritzen sich Patienten bewusst weniger Insulin, um abzunehmen.
2 Bilder

Gestörtes Essverhalten: Diabetiker müssen Disziplin bewahren

Mit Beginn der Insulintherapie legen Diabetiker vom Typ 1 häufig an Gewicht zu. Es sind vor allem junge Diabetikerinnen, denen das gar nicht gefällt und die zu drastischen Mitteln greifen. "Vor der Diagnose haben sie häufig abgenommen, mit dem Insulinspritzen nehmen sie oft zunächst zu, das kann für die Betroffenen ein Problem sein", sagt der Bochumer Arzt und Hochschullehrer Stephan Herpertz. Er ist Direktor der Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie am...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 670× gelesen

Spendet Blut: Frauen dürfen viermal – Männer sechsmal

Männer können sechsmal im Jahr einen halben Liter Blut spenden, Frauen viermal. Zwischen den Spenden müssen außerdem mindestens 56 Tage liegen. Damit Spender die Blutabnahme gut überstehen, trinken und essen sie vorher ordentlich. "Nicht mit nüchternen Magen Blut spenden", rät Stefanie Fritzsche, Sprecherin des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg-Hessen. Das sei die beste Vorbeugung gegen Kreislaufbeschwerden. Die können mitunter bei den klassischen Vollblutspenden auftreten. Bei denen...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 57× gelesen
Für viele Jugendliche ist Trauer ein neues, unerwartetes Gefühl, mit dem sie erst einmal überfordert sind.

Verlust eines nahen Angehörigen begleitet Jugendliche ein Leben lang

Wenn Jugendliche Erfahrungen mit dem Tod machen, ist das oft besonders hart. Darauf weist Franziska Röseberg, Diplom-Psychologin und Mitherausgeberin des "Handbuchs Kindertrauer", hin. Heranwachsende sind gerade dabei, ihren Platz im Leben zu finden, stecken mitten im Entwicklungsprozess. Trauer ist ein völlig neues, unerwartetes Gefühl, mit dem sie erst einmal überfordert sind. Manche trauernden Jugendlichen finden Hilfe bei einer Trauerberatung. Eine davon ist "Klartext" – ein Projekt des...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 100× gelesen
Bei einer Schönheits-OP sind viele Nachsorgeuntersuchungen nötig.

Worauf man achten sollte: Wahl eines Schönheits-Chirurgen

Wer sich für eine Schönheitsoperation entscheidet, sollte bei der Wahl des Chirurgen Vorsicht walten lassen. "Schönheitschirurg", "Kosmetischer Chirurg" oder "Ästhetischer Chirurg" sind keine geschützten Berufsbezeichnungen. Jeder Arzt darf sich ungeachtet seiner Ausbildung so nennen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) hin. Als "Facharzt für Plastische Chirurgie", "Plastischer Chirurg", "Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie" oder...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 181× gelesen
Was genau den Sprechfluss bei Stotterern stört, ist noch nicht endgültig erforscht. Vielen helfen Therapien, in denen spezielle Sprechtechniken erlernt werden.

Wenn der Sprech-Fluss gestört ist: Oft hilft Stotterern eine intensive Therapie

Sprechen ist eine komplexe Angelegenheit. Binnen Sekundenbruchteilen müssen Atmung, Stimmgebung und Artikulation koordiniert werden. "Bei Stotterern ist das Zusammenspiel einzelner Vorgänge im Gehirn während des Sprechens gestört", sagt Ulrike Genglawski von der Bundesvereinigung Stottern und Selbsthilfe. Was genau den Fluss stört, ist noch nicht endgültig erforscht. Wissenschaftler gehen aber von einer erblichen Disposition als Ursache aus. "Nicht jeder, der diese Disposition in sich trägt,...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 167× gelesen
Eine Hornhautverkrümmung lässt sich auch mit Kontaktlinsen ausgleichen. Ohne Korrektur verzerrt sich bei Betroffenen das Bild.
2 Bilder

Auf ganzer Linie unscharf: Hornhautverkrümmung ist korrigierbar

Eine Hornhautverkrümmung ist kein Grund zur Sorge. Oft wird der sogenannte Astigmatismus beim Optiker mit der Brille korrigiert, ohne dass der Brillenträger davon erfährt. "Das ist etwas ganz Normales", erklärt Stefan Bandlitz von der Höheren Fachschule für Augenoptik in Köln. "Eine Normvariante." Ohne eine Korrektur sehen Betroffene nicht scharf. Während Kurzsichtige verschwommen sehen, verzieht sich das Bild bei einer Hornhautverkrümmung. Prof. Thomas Kohnen von der Deutschen...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 352× gelesen

Morgens, abends, zwischendurch: Mensaessen gesund ausgleichen

In der Schulmensa essen viele Kinder am liebsten Pommes und Nudeln. Damit sie sich den Tag über gesund ernähren, können Eltern einiges tun.  • Die Grundlage für den Schultag wird morgens in den Familien gelegt. "Ein gutes Frühstück ist das Sprungbrett in den Tag", sagt Kirstin Gembalies-Wrobel von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung NRW. Gut – das ist dabei von Kind zu Kind verschieden: Für manche ist ein Vollkornbrot das Richtige, andere essen morgens lieber Obst und Joghurt oder...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 54× gelesen
Vor einem Eingriff beim Zahnarzt sollten dem Patienten alle Therapieoptionen vorgestellt werden. Die Kölner Zahnärztin Thea Lingohr erklärt ihren Patienten auch, welche Lösungen sie für geeignet hält.

Den Richtigen finden: Worauf man bei der Wahl des Zahnarztes achten sollte

Neben einer guten Mundhygiene sorgen vor allem regelmäßige Besuche bei einem guten Zahnarzt für schöne und gesunde Zähne. Aber wie findet man den? Kai Fortelka, Sprecher der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV), empfiehlt Online-Recherche und sich im Bekanntenkreis umzuhören. Zusätzlich sind folgende Kriterien wichtig: Beim ersten Besuch sollten bei der Untersuchung etwa Grunderkrankungen abgefragt werden. Außerdem sollte der Mediziner sorgfältig untersuchen. "Da nicht alles mit...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 335× gelesen

Wichtige Lebensmittel: Was Vegetarier bevorzugen sollten

Damit sie alle wichtigen Nährstoffe bekommen, sollten Vegetarier auf manche Lebensmittel besonders achten. Hier eine Übersicht.  • Hülsenfrüchte und Vollkorn: In ihnen steckt Eisen. Auch Bohnen, Erbsen, Linsen, Weizenkleie, Kleieflocken, Hirse und Haferflocken enthalten das Spurenelement. Gut ist auch Vollkornreis.  • Milchprodukte und Eier: Sie liefern das wichtige Vitamin B12, das kaum in pflanzlichen Lebensmitteln steckt. Vegetarier sollten deshalb oft Milch, Joghurt, Käse und Co essen....

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 233× gelesen
Vor dem ersten Schnitt steht wie hier bei Dr. Jens Baetge, Facharzt für plastisch-ästhetische Chirurgie und Chefarzt an der Nürnberger Klinik für Ästhetisch-Plastische Chirurgie die eingehende Beratung.
4 Bilder

Nach Gewichtsverlust: Hautlappen können zum Problem werden

Wenn die überschüssige Haut nach dem Abnehmen auch zu einem gesundheitlichen Problem wird, kommt eine Operation infrage. In solchen Fällen ist der Gang zum plastischen Chirurgen häufig der einzige Ausweg, sagt Sven von Saldern, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC). "Die Patienten schwitzen, und es kann zu Entzündungen und Pilzinfektionen kommen." Durch Reibung entstehen wunde Stellen. Häufig ist der Leidensdruck auch ästhetischer Natur, weiß von...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 568× gelesen

Beobachten und nachfragen: Die Klinik-Hygiene einschätzen

In der Klinik geben eigene Beobachtungen Hinweise auf die dortige Hygiene. Dazu gehört etwa, ob und wie lange sich das Personal die Hände desinfiziert. Die Desinfektion der Hände sollte mindestens 30 Sekunden dauern, erklärt Prof. Klaus-Dieter Zastrow. Er ist von der Deutschen Gesellschaft für Krankenhaushygiene und Chefarzt des Instituts für Hygiene und Umweltmedizin des Klinikums Spandau. Etwa beim Wechsel eines Katheters oder beim Verbandwechsel sollten Pfleger, Schwestern oder Ärzte einen...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 59× gelesen
Das Kondom schützt als einziges Verhütungsmittel auch vor sexuell übertragbaren Erkrankungen.

Kondom, Spirale und Co.: Hormonfreie Verhütungsmittel

Für Frauen, die nicht hormonell verhüten wollen, bieten sich verschiedene Möglichkeiten an. Alternative Nummer eins zur Pille ist das Kondom. Es wird laut einer Umfrage der Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung (BZgA) aus dem Jahr 2011 von mehr als einem Drittel der Befragten verwendet. Kondome haben den Vorteil, dass sie als einziges Verhütungsmittel auch vor sexuell übertragbaren Krankheiten schützen. Richtig angewendet und passend, gelten Kondome laut BZgA als sicher. Andere...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 1.089× gelesen
  •  1

Verdacht auf Nagelpilz: Nicht selbst herumdoktern

Wer glaubt, Nagelpilz zu haben, sollte keinesfalls selbst daran herumdoktern. Stattdessen geht man am besten zum Hautarzt. Der kann mit einer Probe des Nagels bestimmen, ob und wenn ja um welchen Pilz es sich handelt. Darauf weist der medizinische Fußpfleger Sebastian Tröger vom Zentralverband der Podologen und Fußpfleger Deutschlands hin. "Lässt man einen Nagelpilz nicht behandeln, kann sich der Pilz auf den ganzen Körper ausbreiten", warnt er. Sind weniger als fünf Nägel betroffen, kann...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 123× gelesen
Bei einer Skoliose ist die Wirbelsäule dreidimensional verformt. Sie ist nicht nur gekrümmt, auch einzelne Wirbelkörper sind verdreht.

Wenn die Wirbelsäule verformt ist: Bei Skoliose nicht hängen lassen

Skoliose ist eine dreidimensionale Verformung der Wirbelsäule. "Dreidimensional deshalb, weil die Wirbelsäule nicht nur gekrümmt ist, sondern die Wirbelkörper dazu auch noch verdreht sind", erläutert Johannes Flechtenmacher, Präsident des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU). Deutliche Anzeichen sind ungleich stehende Schultern und ein schiefes Becken. Die Fehlstellung der Wirbelsäule entwickelt sich meist in der Pubertät. Je früher die Erkrankung erkannt wird, desto...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 1.065× gelesen

Fahrtauglichkeit bei Erkältungen

Wer Medikamente gegen Erkältung oder Grippe einnimmt, sollte unter Umständen aufs Autofahren verzichten. Die Mittel können die Fahrtauglichkeit beeinträchtigen, wie der TÜV Süd mitteilt. Schwindel, Unruhe und Müdigkeit gehören zu den möglichen Symptomen, auch die Reaktionszeit kann sich verlängern, so Jürgen Brenner-Hartmann vom TÜV Süd. Autofahrer sollten in der Apotheke oder bei ihrem Arzt nachfragen, ob die Arznei die Fahrtauglichkeit negativ beeinflussen kann oder zumindest den...

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 35× gelesen

Übungen mit Theraband

Machen Erzieher Rückenschmerzen zu schaffen, sollten sie regelmäßig Übungen mit dem Theraband machen. Darauf weist Anette Wahl-Wachendorf hin, Vizepräsidentin des Verbands der Betriebs- und Werksärzte. Das Theraband ist eine Art Gymnastikband. Gut ist zum Beispiel, die Arme in Weltmeister-Pose nach oben zu strecken und dann das Band mit den Fingern zu umwickeln und auseinanderzuziehen. Täglich zehn Minuten Übungen zu machen, bringt schon eine deutliche Verbesserung. mag

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 134× gelesen

Ablecken macht Lippen spröde

Wer an kalten Wintertagen seine Lippen mit der Zunge befeuchtet, macht sie spröde und rissig. Denn der Speichel lässt die Lippen nur noch stärker austrocknen, erklärt der Bundesverband der Deutschen Dermatologen. Besser ist es, trockene Lippen mit rückfettenden und feuchtigkeitsspendenden Produkten zu pflegen. Wichtig ist außerdem, etwa beim Skiurlaub an den UV-Schutz für die Lippen zu denken. mag

  • Mitte
  • 11.01.16
  • 36× gelesen

Beiträge zu Gesundheit und Medizin aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.