Kultur

Beiträge zur Rubrik Kultur

Ausstellung zum "Modell Mies"

Alt-Hohenschönhausen. „Modell Mies – Raum-Zeit-Odyssee“ ist die neue Ausstellung von Albert Kirchengast und Jörn Köppler im Mies van der Rohe Haus in der Oberseestaße 60. Mies’ Bauten entstanden mithilfe vieler Handskizzen, Collagen und prüfender Modelle – lange bevor ein Projekt realisiert wurde. Die Ausstellung veranschaulicht, wie sich seine Architekturvorstellung in Gedankenmodellen darstellte. Zu sehen ist die Schau bis zum 5. April, Öffnungszeiten: dienstags bis sonntags von 11 bis 17...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 14.02.20
  • 40× gelesen
Anzeige

„Impulse“
Gemeinschaftsausstellung von Ema Kicinja und Barbara Grave

In der Gemeinschaftsausstellung von Ema Kicinja und Barbara Grave zeigt die Galerie Artinnovation Gemälde in Acryl und Öl. Für Ema Kicinja besteht das ganze Leben aus Inspiration, wenn man offen dafür ist und Emotionen zulässt. Barbara Grave setzt sich in Ihrem Zyklus ‚Wie das Leben so spielt‘ mit menschlichen Reaktionen in unterschiedlichen Lebenssituationen in abstrakter Ausdrucksweise auseinander. Zur Vernissage spielt Giorgio di Luca am Flügel. Einführung: Mag. Annette Dahlke

  • Charlottenburg
  • 14.02.20
  • 36× gelesen

Das Geheimnis einen Frauenhaars
Premierenlesung für "Das Buchzeichen" im Zimmertheater

von Karla Rabe Mit seiner zweite Novelle „Das Buchzeichen“ zieht Ekkehard Pluta alle Register. Ein blondes Frauenhaar wird zum Bindeglied zwischen Romantik und Moderne. Die Lektüre zum Schmunzeln ist gerade erschienen. Im Zimmertheater Steglitz liest der Autor zum ersten Mal daraus vor. Die Novelle, die sowohl für junge Erwachsene als auch für ältere Prosa-Liebhaber geeignet ist, liest sich mal ernsthaft, mal schnoddrig, mal skurril – und auch ein Schuss Erotik ist dabei. Ekkehard...

  • Steglitz
  • 14.02.20
  • 36× gelesen
So wie auf dieser Zeichnung sehen die Acoustic Shells aus.
2 Bilder

Musikanten in der Akustikmuschel
Mobile Konstruktionen im Mauerpark sollen die Lärmbelastung für Anwohner weiter reduzieren

Im Interesse der Anwohner soll die Lärmemission im Mauerpark in diesem Jahr weiter reduziert werden. Um das zu erreichen, werden mobile Acoustic Shells, also Akustikmuscheln getestet. Im Sommer 2018 gab es reichlich Konfliktstoff zwischen einzelnen Anwohnern und Straßenmusikern im Mauerpark. Musiker aus allen Herren Ländern nutzten an den Wochenenden den Park als große Bühne. Sie kamen mit Gitarren, Geigen, Saxophonen, E-Pianos und oft auch mit Verstärkern. Hinzukommen etliche Trommler. Was...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.02.20
  • 40× gelesen
Dirk Nadler spielt im neuen Stück „Der Drache“ mit.

Fantastisch real
RambaZamba-Theater zeigt „Der Drache“ von Jewgeni Schwarz

Mit dem Stück „Der Drache“ hat das Theater RambaZamba in der Kulturbrauerei am 21. Februar um 19.30 Uhr seine erste Premiere in diesem Jahr. Matthias Mosbach inszeniert den „Drachen“, 1943 von Jewgeni Schwarz geschrieben, gemeinsam mit dem Ensemble. Es ist sein Regiedebüt, nachdem er als Schauspieler bereits am Berliner Ensemble und dem Burgtheater in Wien gespielt hatte. Am RambaZamba-Theater ist er zurzeit in „Moby Dick“ und „Der nackte Wahnsinn“ zu sehen. Jewgeni Schwarz (1896-1958)...

  • Prenzlauer Berg
  • 14.02.20
  • 66× gelesen
Das Deutsch-Russische Museum bereitet aktuell eine Ausstellung zum Jahrestag der bedingungslosen Kapitulation vor.
2 Bilder

Ehemalige Gegner erinnern sich zusammen
Vorbereitungen im Deutsch-Russischen Museum auf den 75. Jahrestag der Kapitulation

Im Deutsch-Russischen Museum steht das Jahr 2020 ganz im Zeichen des 75. Jahrestags des Kriegsendes in Europa. Dort, am historischen Ort der Unterzeichnung der bedingungslosen Kapitulation im Mai 1945, wird zur Erinnerung an das welthistorische Ereignis am 28. April die Sonderausstellung „Von Casablanca nach Karlshorst“ eröffnen. Im heutigen Museumsgebäude in der Zwieseler Straße 4 in Karlshorst kapitulierte am 8. Mai 1945 die deutsche Wehrmacht gegenüber den anwesenden Alliierten...

  • Karlshorst
  • 14.02.20
  • 104× gelesen
  •  2

Klavierabend mit Ido Zeev

Schöneberg. Der Pianist Ido Zeev spielt am 21. Februar 18 Uhr in der evangelischen Kirche Zum Heilsbronnen, Heilbronner Straße 20, „Drei Sätze aus Petruschka“ von Igor Strawinsky, „Funerailles“ von Franz Liszt und die Etüde op. 42 Nr. 5 von Alexander Skrjabin sowie Werke der Romantik und Spätromantik. Der Eintritt ist frei. Spenden für die Ausstattung des „Hör“-Saals“ sind willkommen. KEN

  • Schöneberg
  • 14.02.20
  • 24× gelesen

Musikalische Vesper
Freunde der Kleinen Barockband und Rokolino auf historischen Instrumenten

Die Freunde der Kleinen Barockband und Rokolino laden ein zur Musikalischen Vesper. Es gibt feine Barockmusik von Purcell, Telemann, Händel, Vivaldi, Porpora, Gibbons, Vincent und Janitsch , gespielt auf historischen Instrumenten bzw. Nachbauten. Seien Sie gespannt auf ein abwechslungsreiches Programm mit unerwarteten Klängen!!  Samstag, 22.02.2020, 17 Uhr  Erlöserkirche, Gorkistr. 127, 13509 Berlin Eintritt frei

  • Tegel
  • 13.02.20
  • 46× gelesen
In Feierlaune: Die jung gebliebenen Altrocker der Showband "Rock 59" geben ihr Jubiläumskonzert.

Altrocker von „Rock 59“ geben Jubiläumskonzert
Aus der Garage in die weite Welt

„Rock 59“ wird 35. Das feiern die Musiker mit einem großen Jubiläumskonzert am 29. Februar im Gotischen Saal auf der Zitadelle. Partylaune ist dabei garantiert. Dreieinhalb Jahrzehnte, so lange kennen und schätzen die Spandauer die Showband „ROCK 59“ und ihre Gute-Laune-Partyhits. Angefangen hat es mit der Band Mitte der 1980er Jahre in der Garage einer Werkstatt am Brunsbütteler Damm. Mit Urvater Werner, dem Inhaber vom Kreger Getriebeservice, spielte die Musiker damals vor allem...

  • Haselhorst
  • 13.02.20
  • 268× gelesen

Die konkrete Kunst der Farbe

Märkisches Viertel. Der Münchner Maler Thomas P. Kausel hat der Graphothek Berlin im Fontane-Haus, Wilhelmsruher Damm 142C, 40 Arbeiten geschenkt. Eine Ausstellung der geometrischen Farbkompositionen wird in der dortigen Galerie am Donnerstag, 20. Februar, um 18.30 Uhr eröffnet. Sie ist dann bis zum 18. März montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt zu sehen. Als Begleitveranstaltung gibt es am Freitag, 6. März, von 11.30 bis 13 Uhr ein „dialogisches Seminar“ in der Graphothek...

  • Märkisches Viertel
  • 13.02.20
  • 43× gelesen

Die ewige Geschichte von Liebe und Hass
Aufführung der Debütanten im Haus der Jugend

„Penthesilea: Ein Experiment“ heißt das Stück, das die Debütanten jetzt auf die Bühne bringen. Premiere ist am 22. Februar 20 Uhr im Haus der Jugend Zehlendorf, Argentinische Allee 28. Die Debütanten, ein junges, freies Theaterkollektiv aus Steglitz-Zehlendorf, haben Heinrich von Kleists Trauerspiel „Penthesilea“ von 1808 als Grundlage genommen und bearbeitet. Es geht um Männer und Frauen, die niemals endende Geschichte von Liebe und Hass und vor allem um Unvereinbarkeit. Schon Kleist...

  • Zehlendorf
  • 13.02.20
  • 43× gelesen
Karl-Heinz Bannasch mit der Schallplatte, auf der der Bombenangriff aufgezeichnet ist.
4 Bilder

Heimatkundler sammeln historische Dokumente für Ausstellung im Militärhistorischen Museum in Kladow
Wie der Luftkrieg zufällig auf einer Schallplatte "landete"

Im Büro der Heimatkundlichen Vereinigung Spandau 1954 an der Eiswerder Straße 18 laufen die Vorbereitungen für eine große Ausstellung im Militärhistorischen Museum Flugplatz Berlin-Gatow zum Luftkrieg auf Hochtouren. Eine unscheinbare Schallplatte könnte zum wichtigsten Exponat der Schau werden. Die Scheibe besteht nicht aus dem gewöhnlichen Vinyl, aus dem die Tonträger vor dem Aufkommen der CDs waren. Mit dieser Scheibe wurden in den 1940er Jahren Geräusche und Stimmen für Radiosendungen...

  • Haselhorst
  • 13.02.20
  • 109× gelesen

Die Erinnerung darf nicht enden

Friedenau. Unter dem Motto „Die Erinnerung darf nicht enden“ singt der Kichenchor am 22. Februar 13 Uhr in der evangelischen Philippuskirche, Stierstraße 17-19, Lieder in jiddischer und hebräischer Sprache. Anlass für das Gedenkkonzert ist die Verlegung von 24 Stolpersteinen vor zwölf Häusern am 21. und 22. Februar in Schöneberg zur Erinnerung an deportierte ehemalige jüdische Nachbarn. Der Eintritt ist frei. KEN

  • Friedenau
  • 13.02.20
  • 27× gelesen

Tanzworkshop für Kinder

Schöneberg. Für junge Tänzer und Mitmachenthusiasten zwischen sieben und zehn Jahren bietet das Feld-Theater am Winterfeldtplatz, Gleditschstraße 5, am 29. Februar und 1. März einen Tanzworkshop an. Beginn ist jeweils um 15.30 Uhr. Die Leitung hat der Choreograph und Tänzer Gabriel Galindez Cruz. Am Ende der kleinen Tanzwerkstatt können die Eltern dazukommen, sich das von ihren Kindern Erarbeitete anschauen und selbst mitmachen. Die Teilnahme an beiden Tagen kostet 18 Euro; Anmeldung auf...

  • Schöneberg
  • 13.02.20
  • 29× gelesen

Im Standesamt Spandau bleibt Ansturm zum 20.02.2020 aus
Heiraten am "magischen" Tag

Viele Paare sagen gern an einem besonderen Datum „Ja“ zueinander. Der 20.02.2020 ist so ein Tag. Ausgebucht ist auch das Standesamt Spandau. Sonderlich groß war der Andrang allerdings nicht. Der Kalender kennt viele „magische“ Tage für Heiratswillige. Den 18.08.2018. 19.09.2019 oder 02.02.2020. Doch nicht immer sagen auch die Standesämter „Ja“. An Sonntagen zum Beispiel fällt so ein Termin bei Behörden meist flach. Nun steht mit dem 20.02.2020 die nächste Schnapszahl an. Das Standesamt...

  • Bezirk Spandau
  • 13.02.20
  • 89× gelesen

Frühlingskonzert
Die linden Lüfte sind erwacht

Der Gemischte Chor Alt-Glienicke und der Berliner A-Cappella-Chor laden zu einem Frühlingskonzert in den Ratssaal des Rathauses Köpenick am Sonntag, dem 29.03.2020 um 16 Uhr ein. Einlass ist ab 15:30 Uhr. Ein Catering-Unternehmen hält ab 15:00 Uhr sowie in der Konzertpause Kaffee und Kuchen sowie alkoholfreie Getränke bereit.  Die Karten zum Preis von 8,00 EUR (erm. 6,00 EUR) sind ab 09.03.2020 über die Chöre erhältlich. Der Kartenvorverkauf erfolgt ebenfalls über den Tourismusverein Berlin...

  • Treptow-Köpenick
  • 13.02.20
  • 50× gelesen
Bildtitel oben: Robert Hoh, „liegender Akt“, 2018, Mischtechnik

Aktzeichnen an der VHS Pankow
Anmeldung für Zeichenkurs läuft: Die 12 Grundregeln des Aktzeichnens!

Ab 24. Februar, 12 Wochen (bis 25.05.): Jeden Montag von 18.15 bis 21.15 Uhr - und es sind noch Plätze frei! Eine spannende Sache für alle, die am Zeichnen von Menschen Spaß haben, natürlich mit "echten" Modellen. Man beginnt mit ganz einfachen Figuren. An jedem Kursabend kommen mehr Details hinzu, die ihnen Menschlichkeit und Individualität verleihen. Spielerisch „vor sich hin wuselnd“ wird jede - zunächst bedächtige - Zeichenlinie lebendig und kraftvoll. Bald gelingt allen die sichere...

  • Pankow
  • 13.02.20
  • 43× gelesen

Bastelnachmittag für Familien

Wilmersdorf. Zur Faschingszeit sind auf dem Evangelischen Campus Daniel, Brandenburgische Straße 51, die Tiere los: Aus Papprollen und Papptellern basteln Eltern und ihre Kinder am Dienstag, 18. Februar, von 15 bis 17 Uhr Tiere und Tiermasken. Der Eingang zum Familienzentrum im Haus 7B befindet sich auf dem Hof des Campus’. Die Teilnahme am Kreativnachmittag ist kostenlos. maz

  • Wilmersdorf
  • 13.02.20
  • 15× gelesen

Lagerfeld im Nobel-Hotel

Mitte. „Karl Lagerfeld in Berlin" heißt eine exklusive Ausstellung im Hotel de Rome am Bebelplatz. Vom 20. Februar bis 20. Mai zeigt das Fünf-Sterne-Superior Hotel anlässlich des ersten Todestages der Designerikone Karl Lagerfeld in seiner Lobby sowie dem Foyer 20 Portraits des Modeschöpfers. Die Fotos hat der Fotograf Daniel Biskup im dämmrigen Straßenlicht Berlins geschossen. Der in Berlin lebende Fotograf ist 2002 mit Karl Lagerfeld durch das nächtliche Berlin gezogen und hat ihn an Orten...

  • Mitte
  • 13.02.20
  • 97× gelesen
Unter der Anleitung von Bildhauer Rudolf J. Kaltenbach entstand zum Beispiel die steinerne Kette der Verständigung vor der Jugendfreizeiteinrichtung „Der Alte“ an der Wiltbergstraße.

Wo geht's nach Ashkelon und Kolobzreg?
Bildhauer soll einen Gestaltungsvorschlag für Wegweiser zu den Partnerstädten machen

von Bernd Wähner Im vergangenen Jahr konnte im Bezirk ein besonderes Jubiläum begangen werden: 25 Jahre Städtepartnerschaft mit Ashkelon und Kolobzreg. Auf die Partnerschaft zu der israelischen und polnischen Stadt wollen die Verordneten nun in besonderer Weise aufmerksam machen. Sie beauftragten das Bezirksamt, dass es an einem geeigneten Ort in Pankow Wegweiser zu den Partnerstädten aufstellen soll. Als Standorte kämen sowohl das Rathaus Pankow in der Breiten Straße 24a-26 als auch das...

  • Bezirk Pankow
  • 13.02.20
  • 41× gelesen
Bleibt gelassen: Denny (li.) aus Königs Wusterhausen (Landkreis Dahme-Spreewald, südöstlich von Berlin) führt bei den Zuschauern, neben ihm Mitbewohner Mac im Wohnzimmer des Glashauses.
2 Bilder

Big Brother 2020
Denny aus Königs Wusterhausen ist (noch) Zuschauerliebling

KÖNIGS WUSTERHAUSEN (KW) / KÖLN - Den bekanntesten Einwohner aus KW kennen jetzt gut eine Million Zuschauer von "Big Brother" - und haben ihn offensichtlich ins Herz geschlossen. Doch auch wenn Denny Heidrich (32) laut Bewertungen am beliebtesten ist, kommt inzwischen Kritik von außen.  Vor 20 Jahren, als die erste Staffel von "Big Brother" lief, war es für die Zuschauer schon faszinierend Menschen in einem Haus eingesperrt zuzuschauen. Heute im Zeitalter von sozialen Netzwerken holt man die...

  • Umland Süd
  • 13.02.20
  • 1.516× gelesen
Christian Badel (Mitte) eröffnete mit den Galeristen Joanne Johnston und Marcel Kröner die neue Ausstellung.
2 Bilder

Zwischen Späti und Burgerladen
Christian Badel zeigt sein Bild „On Stage“ in der wohl kleinsten Galerie der Welt

Die wahrscheinlich kleinste Galerie der Welt hat ihren Standort in der Berliner Straße 11. Sie befindet sich an einer Hauswand unweit des S- und U-Bahnhofs Pankow, gegenüber dem jüdischen Waisenhaus. Zwischen einem Spätkauf und einem Burgerladen richtete das Galeristenpaar Joanne Johnston und Marcel Kröner diese Minigalerie ein. Sie gaben ihr den Namen „Little Window Galerie“. In dieser stellen sie jeden Monat jeweils ein Kunstwerk aus. Dessen maximale Größe darf 42 mal 27 mal drei...

  • Pankow
  • 13.02.20
  • 193× gelesen

Lichtblicke 2020
Fünfter Vortragszyklus am Hans-Carossa-Gymnasium

Zu dem Vortragszyklus Lichtblicke lädt das Hans-Carossa-Gymnasium aus Berlin Spandau ein. Jeden Donnerstag im März um 19:00 Uhr zeigen Naturfotografen und Weltenbummler ihre Fotos und garnieren sie mit Reisanekdoten, Wissenswertem und Kuriosem. Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Beiträge; sie beginnen am Donnerstag den 5. März mit Bernd Wasiolkas Vortrag Wildes Namibia. In den letzten 4 Jahren war er mehr als 800 Tage in Namibia unterwegs - 80.000 km auf namibischen Straßen,...

  • Spandau
  • 12.02.20
  • 44× gelesen

Lichtblicke 2020
Fünfter Vortragszyklus am Hans-Carossa-Gymnasium

Zu dem Vortragszyklus Lichtblicke lädt das Hans-Carossa-Gymnasium aus Berlin Spandau ein. Jeden Donnerstag im März um 19:00 Uhr zeigen Naturfotografen und Weltenbummler ihre Fotos und garnieren sie mit Reisanekdoten, Wissenswertem und Kuriosem. Auch in diesem Jahr gibt es wieder tolle Beiträge; sie beginnen am Donnerstag den 5. März mit Bernd Wasiolkas Vortrag Wildes Namibia. In den letzten 4 Jahren war er mehr als 800 Tage in Namibia unterwegs - 80.000 km auf namibischen Straßen,...

  • Spandau
  • 12.02.20
  • 30× gelesen

Beiträge zu Kultur aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.