Wir haben den Durchblick

Redakteurin Simone Gogol-Grützner und Reporter Thomas Frey nahmen den „Durchblick“-Preis entgegen.
  • Redakteurin Simone Gogol-Grützner und Reporter Thomas Frey nahmen den „Durchblick“-Preis entgegen.
  • Foto: Hendrik Stein
  • hochgeladen von Hendrik Stein

Zum sechsten Mal und zum dritten Mal in Folge hat der Berliner Wochenblatt Verlag den „Durchblick“ errungen.

Der Preis für Bürger- und Verbrauchernähe des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA) ging in diesem Jahr an Berliner-Woche-Reporter Thomas Frey. Mit seinem Artikel „Ein Leben ohne Lesen und Schreiben“ belegte er unter 52 bundesweit eingereichten Beiträgen den dritten Platz in der Kategorie „Beste journalistische Leistung“. In ihm stellte sich unser Reporter die Frage, wie ein Analphabet seinen Alltag in Berlin meistert. Schätzungsweise leben 300.000 Menschen in der Hauptstadt, die nur bedingt oder gar nicht lesen und schreiben können. Wir gratulieren unserem Reporter zu der Auszeichnung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen