100 Jahre Groß-Berlin
Eine verrückte Mischung

Inka Bause

Mein Kiez ist seit meiner Kindheit mein Vertrauter! Ich meine damit den Osten Berlins. Ich bewege mich seit 44 Jahren von Friedrichshain, Marzahn über Mitte nach Weißensee und Alt-Hohenschönhausen. Hier kenne ich mich aus und die Menschen im Supermarkt und beim Bäcker kennen mich. Das ist wichtig, um auf dem Boden zu bleiben. Da wird schon mal morgens um sieben an der Kasse über die gestrige Sendung gesprochen. Und das Gespräch fängt meist mit den Worten an: „Ich habe Dich nur an der Stimme erkannt.“ Woran auch sonst um sieben im Jogginganzug. Berlin ist für mich eine absolut einzigartige Stadt. Durch die Mauer und die damit zugefügten Wunden einerseits und die hautnah gelebte Wiedervereinigung andererseits, die bis heute harte Arbeit ist, sind die Berliner anders als in Rest des Landes, teilweise neurotischer, unausgeglichener, aber auch sensibler und verständnisvoller. Eine verrückte Mischung.

Autor:

Silvia Möller aus Köpenick

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.