Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Kunstmarkt im Schloss

Diedersdorf. Das Kunst Markt Portal veranstaltet mit dem Kunstkreis Großbeeren und 88 Kunstschaffenden aus Berlin und Brandenburg am Sonntag, 11. August, von 10 bis 18 Uhr eine „Sommer-Galerie“ im Schloss Diedersdorf, Kirchplatz 5–6 in Großbeeren. Dort gibt es an 68 Ständen in der Markthalle und auf der Wiese dahinter Kunstwerke unterschiedlicher Preisklassen zu kaufen. Die Galerie soll Künstlern die Möglichkeit geben, sich einem Publikum vorzustellen. Alle Informationen stehen auf...

  • Blankenfelde-Mahlow
  • 04.08.19
  • 23× gelesen
Gedenkstätte für zwei 1966 erschossene Kinder an der Kiefholzstraße.

Erinnern an Maueropfer
Gedenken am 13. August

Am 13. August 1961 wurde Berlin auf Befehl des SED-Regimes durch den Bau der Mauer geteilt. Bis zum Ende der DDR starben zwischen dem damaligen Bezirk Treptow und den Nachbarbezirken Neukölln und Kreuzberg mindestens 15 Menschen durch Schüsse von Grenzwächtern. Am Jahrestag des Mauerbaus wollen Bürgermeister Oliver Igel und BV-Vorsteher Peter Groos (beide SPD) an die Opfer erinnern, zunächst um 15 Uhr an einer Gedenkstätte für anonym beigesetzte Flüchtlinge auf dem Friedhof Baumschulenweg an...

  • Baumschulenweg
  • 04.08.19
  • 78× gelesen
Britzer Anwohner wässern jeden Samstag den Akazienwald
3 Bilder

Kiez:
Britzer Gießer laden "Friday for future" jetzt offiziell immer mit ein und wässern jeden Samstag den Akazienwald

"Nicht schlecht" staunten einige vorbeilaufende Nachbarn als sie im Hufeisenkiez bemerkten, das die kompletten Bäume wieder von Anwohner Sebastian  Hasse gewässert werden. Andere Nachbarn kamen gezielt mit ihrer Gießkanne dazu, packten beim Pumpen und Wässern mit an. Nachdem die RBB Abendschau über den Stillen Helden aus Neukölln  -dem Britzer Gießer-  berichtete, sprach sich das Engagement für den Naturschutz in der Neuköllner Hufeisensiedlung und etwas   gegen die Personalnot im Bezirksamt...

  • Bezirk Neukölln
  • 04.08.19
  • 150× gelesen

Demokratische Jugendarbeit
70 Jahre Landesjugendring

Am 3. September wird der Landesjugendring 70 Jahre alt. Seit 1949 vertritt der Zusammenschluss der Jugendverbände in Berlin die Interessen junger Menschen. Er setzt sich etwa dafür ein, dass Kinder und Jugendliche mehr mitbestimmen können. Zum Beispiel ist der Landesjugendring am bundesweiten Projekt "U18" beteiligt, einer Wahlveranstaltung für Minderjährige, die alternativ zu den offiziellen Wahlen stattfindet, an denen Jugendliche nicht teilnehmen können. Sein Jubiläum feiert der...

  • Prenzlauer Berg
  • 03.08.19
  • 57× gelesen

Sommerdienst für Bäume

Mitte. Das Bezirksamt soll „die Wasserversorgung der bezirklichen Bäume durch die Einführung eines Sommerdienstes sicherstellen“, hat der Umweltausschuss beschlossen. Zuerst soll das Amt den Bedarf ermitteln und herausfinden, ob es mit den vorhandenen Ressourcen geht oder wie viel zusätzliches Personal und Geld für so einen Sommerdienst benötigt werden. Der Bezirk solle eventuelle Fördermittel beantragen, heißt es. DJ

  • Mitte
  • 03.08.19
  • 34× gelesen
  •  1

"Unser Haus" wird eröffnet

Friedrichshain. Eine ganze Woche lang, vom 5. bis 9. August, feiert "Unser Haus", eine Projekt für und von Menschen mit Heimerfahrung, seine Eröffnung. Es handelt sich um das Nachfolgeprojekt der Berliner Anlauf-Beratungsstelle zu den Fonds Heimerziehung (ABeH) und richtet sich an Menschen mit Heimerfahrung in Kindheit und Jugend, deren Angehörige und Fachleute. Es befindet sich in der Pettenkoferstraße 32 und umfasst unter anderem ein Offenes Café, Gesundheitskurse, Trauma- und Sozialberatung...

  • Mitte
  • 03.08.19
  • 39× gelesen

Gespäche im Alten Lazarett

Rummelsburg. Zum Townhallgespräch lädt am Dienstag, 20. August, um 18.30 Uhr die Linksfraktion Lichtenberg ins Alte Lazarett, Friedrich-Jacob-Promenade 14, ein. Zu Gast sind Jugendstadträtin Katrin Framke und der Leiter des Büros von Kultursenator Klaus Lederer, Andreas Prüfer. Im Gespräch geht es um die Machbarkeitsstudie für die Kita in der Hauptstraße, um geplante Kulturangebote im Kiez und die Frage: Was wünschen sich die Anwohner? Interessierte sind willkommen. bm

  • Rummelsburg
  • 02.08.19
  • 15× gelesen

Wie bepflanze ich eine Baumscheibe?

Mitte. Das Bezirksamt soll ein „kurzes, knackiges Video“ zum Thema Baumscheibenbepflanzung drehen, fordern die Bezirksverordneten von den Grünen und Linken, wie aus einem Beschluss des Ausschusses für Umwelt, Natur, Verkehr und Grünflächen hervorgeht. SPD und CDU hatten sich enthalten. Hintergrund ist der ewige Baumscheibenstreit, wenn Nachbarn die Miniflächen gestalten. In Mitte sind zum Beispiel keine Zäune erlaubt. Wie man es richtig macht, soll nun in einem Erklärvideo gezeigt werden....

  • Mitte
  • 02.08.19
  • 48× gelesen
  •  1

Ausstellung zur Einheit

Staaken. Zum Jahrestag des Mauerbaus am 13. August eröffnet der CDU-Abgeordnete Heiko Melzer in seinem Wahlkreisbüro eine neue Ausstellung. Sie trägt den Titel „Von der friedlichen Revolution zur deutschen Einheit“ und zeigt rund 20 Tafeln, über 100 zeithistorische Fotos, Dokumente und Videointerviews von der „Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur“. Der Eintritt ist frei. Geöffnet ist die Schau ab dem 13. August täglich zwischen 11 und 17 Uhr in Melzers „mittendrin!-Büro“ am...

  • Staaken
  • 02.08.19
  • 20× gelesen

Ordnungsamt zieht um

Mitte. Wegen eines internen Umzugs des Ordnungsamtes im Rathaus Mitte in der Karl-Marx-Allee 31 bleibt die Vignettenstelle vom 5. bis zum 16. August nur eingeschränkt erreichbar. Die Sprechstunden am 8. und 13. August fallen aus. Von der 34. Kalenderwoche an ist die Vignettenstelle wieder für Sprechstunden erreichbar. Die neuen Räume befinden sich dann in der vierten Etage des Rathauses. DJ

  • Mitte
  • 02.08.19
  • 25× gelesen

Wechsel in der SPD-Fraktion

Treptow-Köpenick. In der SPD-Fraktion in der Bezirksveordnetenvesammlung hat es einen Wechsel gegeben. Gabriele Schmitz hat ihr Mandat aus persönlichen Gründen zurückgegeben. Sie war seit 2006 Mitglied der Fraktion, von 2013 bis 2016 deren Vorsitzende. Ihr Nachfolger ist Edwin Hoffmann. Der 69-Jährige ist pensionierter Beamter. Bis Dezember 2014 war er im Bezirksamt Treptow-Köpenick Amtsleiter der Serviceeinheit Personal und Finanzen. Seit 2017 saß er als Bürgerdeputierter im BVV-Ausschuss für...

  • Treptow-Köpenick
  • 02.08.19
  • 52× gelesen
  •  1
Abendschau  und Sebastian Haße im Akazienwäldchen

Kiez:
Die Abendschau berichtete über einen Berliner, der eine komplette Parkanlage wässert

Jeden Samstag um 12 Uhr geht der Britzer Sebastian Haße in das Akazienwäldchen in Britz und wässert die Bäume, weil dem Grünflächenamt Personal fehlt. Die RBB Abendschau begleitete ihn hierbei. Der Bericht ist online unter https://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20190727_1930/neukoellner-baumgiesser.html Helfer*innen sind herzlich willkommen.

  • Bezirk Neukölln
  • 01.08.19
  • 240× gelesen
Besuch aus Cajamarca im Treptower Rathaus.

Besuch aus Peru

Ungewöhnlicher Besuch bei der Tagung der Bezirksverordneten. Eine Delegation aus Cajamarca, der peruanischen Partnergemeinde des Bezirks, schaute bei der Sitzung im Treptower Rathaus vorbei.

  • Treptow-Köpenick
  • 01.08.19
  • 45× gelesen
Bei der Umgestaltung von Zehlendorf-Mitte sollen die Bürger mitreden können.

Einwohnerantrag kurz vor der 1000er-Grenze
Bürgerinitiative sieht sich fast am Ziel

Die Bürgerinitiative (BI) Zehlendorf hat ihr Ziel fast erreicht. Für den Einwohnerantrag „ISEK Zehlendorf-Mitte jetzt“ sind bis Anfang August rund 900 von 1000 benötigten Unterschriften zusammengekommen. ISEK ist die Abkürzung für Integriertes Stadtentwicklungskonzept. Es soll für Zehlendorf-Mitte als transparentes Beteiligungsverfahren erstellt werden und den Bürgerdialog über die Entwicklung im Dorfkern fördern. In Zehlendorf-Mitte soll sich in den kommenden Jahren einiges ändern. Das...

  • Zehlendorf
  • 01.08.19
  • 99× gelesen

Erinnerung an den Mauerbau

Reinickendorf. Der CDU-Ortsverband Am Schäfersee erinnert am Dienstag, 13. August, um 18 Uhr, an den „Siebenbrücken“ an der Klemkestraße an der Grenze zu Pankow an den Mauerbau vor 58 Jahren. Dort war einst in Höhe der Bahnbrücken der 20-jährige Horst Frank erschossen worden, der aus der DDR fliehen wollte. Die CDU am Schäfersee hat für die Errichtung eines Gedenkkreuzes an jener Stelle gesorgt. Gastredner ist in diesem Jahr Roland Jahn, der Bundesbeauftragte für die Unterlagen des...

  • Reinickendorf
  • 01.08.19
  • 19× gelesen

Podiumsdiskussion
Harmonie? Die nachhaltige Entwicklung in China und Deutschland im Kontext der Digitalisierung

Führt die zunehmende Digitalisierung zu einer weiteren Beschleunigung unser linearen Wegwerfwirtschaft oder können sich positive Impulse für ein nachhaltigeres Wirtschaften entwickeln? Die Welt sucht nach einem Ansatz, um die weltweit begrenzten Ressourcen besser zu nutzen. Ein Schlüsselelement der heutigen Welt ist die zunehmenden Digitalisierung unserer Welt und damit des wachsenden Verständnisses der Ressourcenströme. Digitalisierung wird oft als gewaltiger Umbruch bezeichnet, der auf...

  • Charlottenburg
  • 01.08.19
  • 513× gelesen
 „Der Lilienthalpark ist auch bei Radfahrern ein beliebtes Ziel.“

Beschluss der BVV nicht umgesetzt
Im Lilienthalpark ist das Radfahren theoretisch erlaubt - in der Praxis verboten

Im Lilienthalpark lässt es sich wunderbar spazieren, joggen und flanieren. Manch einer fühlt sich jedoch durch die Radfahrer gestört, die scheinbar unerlaubt die Gehwege befahren. Die Rechtslage im Park muss geklärt werden, fordert ein Anwohner – doch eigentlich ist sie das längst. Ingo Segiet ist genervt. Täglich läuft er durch den Lilienthalpark und fühlt sich zunehmend unwohl dort. „In der gesamten Grünanlage besteht meines Wissens ein Radfahrverbot und ein Verbot, Hunde frei laufen zu...

  • Lichterfelde
  • 01.08.19
  • 110× gelesen
  •  1

550 000 Euro für Flüchtlingsprojekte
Bezirksamt startet Integrationsfonds 2020/21 mit Ideenaufruf

Das Bezirksamt will 2020 und 2021 Flüchtlingsprojekte mit insgesamt 550 000 Euro fördern. Das Geld stellt der Senat den Bezirken zur Verfügung. Mit einem Ideenaufruf hat Bürgermeister Stephan von Dassel (Grüne) den bezirklichen Integrationsfonds für das Jahr 2020 gestartet. Mit den Geldern fördert das Bezirksamt „Projekte und Maßnahmen, die die gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von geflüchteten Menschen sowie Austausch und Begegnung von alteingesessenen und neuzugewanderten...

  • Mitte
  • 01.08.19
  • 30× gelesen
  •  1

Sprechstunde bei Andreas Statzkowski

Westend. Die nächste Sprechstunde von Andreas Statzkowski (CDU), Mitglied des Abgeordnetenhauses, findet am Dienstag, 13. August, von 17 bis 18 Uhr in seinem Bürgerbüro in der Fredericiastraße 9a statt. Wer sein Anliegen vortragen möchte, sollte sich unter der Rufnummer 64 44 07 00 oder per E-Mail unter info@andreas-statzkowski.de anmelden. maz

  • Westend
  • 01.08.19
  • 18× gelesen
Radio B2 ist ein privates Hörfunkprogramm und nicht zur Wahlwerbung verpflichtet.

Keine Wahlwerbung auf dieser Welle
AfD Brandenburg kritisiert Radio B2 aus Berlin

BERLIN / POTSDAM - Das Berliner Radio B2 wird seit Dienstag im Netz öffentlich von der AfD Brandenburg kritisiert. Deren Landesvorsitzender Andreas Kalbitz wirft der Hörfunkstation "undemokratisches Verhalten" vor. Radio B2 in Wilmersdorf gehört zu den erfolgreichen Hörfunkwellen aus Berlin. Derzeit erreiche der Schlagersender bis zu 282.000 Hörer täglich (Quelle: Media Analyse Juli 2019). Eine große Zielgruppe, die auch Parteien mit Wahlwerbung gern erreichen würden. Doch laut...

  • Potsdam
  • 01.08.19
  • 283× gelesen
Politiker, hier Bürgermeister Michael Grunst, und Verwaltungsmitarbeiter treffen Bürger in ihren Kiezen. Das sind die Lichtenberger Stadtteildialoge.
4 Bilder

Gespräche in Lichtenberg Mitte
Ein Jahr Stadtteildialoge im Bezirk – Auftakt für die letzte Region am 24. August

Die Reihe nennt sich Stadtteildialoge, im Prinzip sind es drei Parteien, die miteinander reden: Politiker, Mitarbeiter der Verwaltung und Bürger. Das besondere Beteiligungsformat läuft seit gut einem Jahr im Bezirk und geht nun mit der Region Lichtenberg Mitte in die letzte Runde – bevor alles von vorn anfängt. Womit sind die Menschen in Lichtenberg unzufrieden, was nervt sie, was wünschen sie sich? Was erwarten sie von Politik und Verwaltung? Das herauszufinden, ist Sinn und Zweck der...

  • Lichtenberg
  • 01.08.19
  • 73× gelesen
  •  1
Wenn Bürgerprotest einem teuer zu stehen kommt. Anett Keidel hatte Widerspruch eingelegt und soll jetzt 230 Euro bezahlen.
2 Bilder

Gebührenkeule gegen Bürgerprotest
Trotz BVV-Beschluss und Bürgerdialog verlangt Mitte hohe Widerspruchsgebühren

Sich im Bezirk gegen Straßenumbenennungen oder andere Anordnungen zu wehren, kann teuer werden. Acht Monate nach den Diskussionen um die Aufhebung der Einbahnstraßenregelung im Wöhlertkiez bekommen die Anwohner, die Widerspruch eingelegt haben, eine saftige Rechnung. Sie wollten ihre Einbahnstraße behalten, weil sie zunehmenden Verkehr befürchteten. Die Anwohner im Wöhlertkiez engagieren sich seit Jahren für einen grünen Kiez, kämpfen für Verkehrsberuhigung und eine Fahrradstraße. Grüne...

  • Mitte
  • 31.07.19
  • 1.642× gelesen

CDU in den Kiezen ansprechen

Spandau. Die CDU-Fraktion ist wieder mit ihrem mobilen Bürgerbüro in den Kiezen unterwegs. Wer will, kann vor Ort mit Bezirksverordneten aus den Ausschüssen, Fraktionschef Arndt Meißner oder seinen Stellvertretern ins Gespräch kommen. Termine sind jeweils am Donnerstag, 8. August, an der Ecke Goltzstraße und Mertensstraße, am 15. August an der Ecke Gartenfelder Straße und Haselhorster Damm, am 22. August an der Ecke Jungfernheideweg und Popitzweg sowie am 29. August Am Flugplatz Gatow 10. Die...

  • Bezirk Spandau
  • 31.07.19
  • 42× gelesen
  •  1
Die provisorischen Poller haben bald ausgedient, dauerhafte Artgenossen werden sie ersetzen. Zu den Maßnahmen zählt auch eine zwei Meter hohe Mauer aus Buchstaben, das Wort "Berlin" wird genau an der Stelle stehen, an der 2016 das Attentat auf den Weihnachtsmarkt am Breitscheidplatz begangen wurde.
2 Bilder

Nicht schön, aber unabdingbar
Breitscheidplatz: Senator Andreas Geisel stellt neues Sicherheitskonzept vor

Innensenator Andreas Geisel (SPD) hat kürzlich Geschäftsleuten und Bezirkspolitikern das Sicherheitskonzept für den Breitscheidplatz vorgestellt. Auffälligste Maßnahme ist das Wort „Berlin“ in mannshohen Stahlbeton-Lettern dort, wo der Attentäter Anis Amri Ende 2016 den Lastwagen in den Weihnachtsmarkt steuerte. Die seit dem Anschlag provisorisch installierten Maßnahmen hatten zuletzt den Unmut der Gewerbetreibenden und des Pfarrers der Gedächtniskirche, Martin Germer, erregt. Germer...

  • Charlottenburg
  • 31.07.19
  • 106× gelesen
  •  2

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.