Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Flohmarkt lädt zum Gruseln

Schmargendorf. Hexen, Monster und andere gruselige Gestalten geben sich am Sonnabend, 30. Oktober, an der Carl-Orff-Grundschule ein Stelldichein. Von 14 bis 18 Uhr gibt es auf dem Schulhof, Eingang August-Vikotoria-Straße, einen Halloween-Flohmarkt. An den Marktständen kann gestöbert werden, es gibt Speisen und Getränke, Wett-Reiten und passend zu Halloween kann sich jeder einen Hexenbesen basteln. Jung und Alt sind eingeladen, verkleidet und im Halloween-Kostüm zu kommen. Ein überdachter...

  • Schmargendorf
  • 07.10.21
  • 14× gelesen
Senatorin Elke Breitenbach, Dr. Gertrud Achinger, Carola Schaaf-Derichs, Theresa Kupke, Ursula Frommholz, Sabrina Knüppel und die Vertreterin für Maseihulla Nabizada, Magdalena Martin (von links).
Video

Langer Atem, großes Herz und viel Wissen
Landesfreiwilligenagentur zeichnet fünf „Gestalter:innen der Zivilgesellschaft“ aus

Nicht immer stehen die im Rampenlicht, die das eigentlich verdient hätten. Ein Missstand, den man vielerorts findet – auch in der Zivilgesellschaft. Um ihn zu überwinden, hat die Landesfreiwilligenagentur einen Wettbewerb ausgelobt. Anlässlich der 11. Berliner Engagementwoche im September kürte sie fünf „Gestalter:innen der Zivilgesellschaft“. Gesucht waren Menschen, die im kleinen Rahmen Großes leisten. Gemeinnützige Organisationen konnten Freiwillige aus ihren Reihen benennen, bevor eine...

  • Weißensee
  • 07.10.21
  • 50× gelesen

„Tag des Ehrenamtes“
NP sucht wahre Alltagshelden und belohnt ehrenamtliche Tätigkeit mit 10 x 500 Euro

Bereits seit einigen Jahren unterstützt NP – der Nahversorger aus dem Hause der EDEKA Minden-Hannover – Institutionen oder Vereine, u. a. mit der Pfandspende oder dem Wettbewerb „NP hilft!“. Auch in diesem Jahr steht zum vierten Mal in Folge der persönliche Einsatz von Einzelpersonen im Fokus. Im Rahmen der Aktion zum „Tag des Ehrenamtes“ am 5. Dezember geht es um wahre Alltagshelden, die sich in vielfältiger Weise für die Gesellschaft engagieren. Zehn Personen sollen mit je 500 Euro...

  • Falkenberg
  • 07.10.21
  • 26× gelesen

Zum Impfen ins Einkaufszentrum

Tegel. Von Donnerstag bis Sonnabend, 14. bis 16. Oktober, jeweils zwischen 10 und 18 Uhr gibt es in den Hallen am Borsigturm, Am Borsigturm 2, ein mobiles Impfangebot im Erdgeschoss. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich, zum Einsatz kommt Moderna. Auch Zweitimpfungen sind möglich. Die Impfaktion wird vom Bezirksamt und der Senatsverwaltung für Gesundheit mit Unterstützung der Hallen am Borsigturm organisiert. Weitere Informationen gibt es unter...

  • Tegel
  • 07.10.21
  • 22× gelesen

Trödelmarkt in der Siedlung

Britz. Spielzeug, Geschirr, Kleidung und andere aussortierte Gegenstände können Besucher am Sonntag, 10. Oktober, bei einem Garagentrödel entdecken. Ort des Geschehens ist die Siedlung Neuland II in Britz. Dort wollen viele Anwohner im Zimmererweg, Maurerweg, Dachdeckerweg und Steinträgerweg – jeweils bis zum Hochspannungsweg – mitmachen. Der Trödel wird zwischen 10 und 15 Uhr verkauft. cn

  • Britz
  • 07.10.21
  • 29× gelesen

Mobile Impftermine

Spandau. Der Impfbus des Deutschen Roten Kreuz kommt seit Anfang Oktober zu den Ausgabestellen von "Laib und Seele". Nach der Luther-Gemeinde, Schönwalder Straße 24, am 4. Oktober hält der Bus als nächstes am Freitag, 8. Oktober, von 13 bis 19 Uhr vor der Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde, Im Spektefeld 26. Wer geimpft ist, ist sogar noch mit Kaffee, Tee und Kuchen verwöhnt. Am Donnerstag, 14. Oktober, gibt es zwischen 9 und 15 Uhr eine weitere Impfmöglichkeit in der evangelischen Kirchengemeinde...

  • Spandau
  • 07.10.21
  • 22× gelesen
In der Börnestraße 12 unterstützt die Kontakt- und Beratungsstelle der Weißenseer Integrationsbetriebe Menschen mit psychischen Schwierigkeiten.
4 Bilder

Hilfe bei seelischen Problemen
Drei Kontakt- und Beratungsstellen in den Bezirksregionen

Bis zum 18. Oktober findet die diesjährige Woche der Seelischen Gesundheit statt. In diesem Zusammenhang weist Pankows Psychiatriekoordinatorin Vivien Werk darauf hin, dass es im Bezirk drei Kontakt- und Beratungsstellen gibt, die als Begegnungsorte Pankowerinnen und Pankowern mit seelischen Schwierigkeiten zur Verfügung stehen. Diese erhalten dort Beratung in akuten Belastungssituationen, in persönlichen Krisen sowie bei psychischen Erkrankungen. Das Angebot der drei Kontakt- und...

  • Bezirk Pankow
  • 06.10.21
  • 41× gelesen

Entspannte Eltern, entspannte Kinder

Märkisches Viertel. Kontakt und Nähe zu anderen herstellen und dadurch auch eigene Energie aktivieren. Darum geht es in einem Workshop unter dem Titel "Entspannte Eltern, entspannte Kinder". Er wendet sich an Erwachsene sowie Familien mit Kindern ab fünf Jahren und findet am Sonnabend, 16. Oktober, von 15 bis 17 Uhr, im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum am Eichhorster Weg 32 statt. Die Teilnahmegebühr beträgt drei, ermäßigt zwei Euro. Anmeldung unter Telefon 416 48 42 oder per E-Mail an...

  • Märkisches Viertel
  • 06.10.21
  • 10× gelesen

Stadtteilvertreter gesucht

Moabit. Die Stadtteilvertretung Turmstraße sucht neue Mitstreiter. Bewerben kann sich jeder, der im Kiez wohnt oder arbeitet. Die Stadtteilvertretung beteiligt sich beratend an der Planung und Umgestaltung des Moabiter Zentrums. Sie sorgt dafür, dass Kompetenz, Wissen und Bedürfnisse der Moabiter bei der Planung berücksichtigt werden. Als Betroffenenvertretung bezieht sie die Anwohner aktiv ein und informiert über die Aktivitäten im Stadtplanungsgebiet. Am 19. Oktober treffen sich die...

  • Moabit
  • 05.10.21
  • 26× gelesen
Marcel Chartron (links) und Johannes Kraft hatten die Idee, die Bürgerstiftung Karow zu gründen. Die Stiftungswiese, auf der sie stehen, gehört zu den wichtigsten Projekten.

Das Mindestvermögen zusammen
Bürgerstiftung unterstützt gemeinnützige Projekte

Die Bürgerstiftung Karow hat die Marke von 100 000 eingeworbenen Euro überschritten. Das können dieser Tage die beiden Gründer der Bürgerstiftung, Marcel Chartron und Johannes Kraft, mitteilen. Die Stiftung gründeten sie gemeinsam mit weiteren Karowern im Jahr 2008. Seitdem sammeln sie ehrenamtlich Gelder für Projekte in Karow ein. Inzwischen sind es bereits mehr als 101 000 Euro an Stiftungskapital, die eingeworben wurden. Damit ist die erste Zielmarke, die sich die Gründer setzten, erreicht....

  • Karow
  • 05.10.21
  • 41× gelesen

Erstberatung für Jugendliche

Friedrichshain-Kreuzberg. Das Bezirksamt bietet in der Jugendberufsagentur ab sofort eine offene Erstberatung für Jugendliche an. Das Angebot ist anonym und kostenfrei. Geholfen wird bei Schulden- oder Suchtproblemen, psychischen Erkrankungen und anderen persönlichen Krisensituationen. Beraten wird per Telefon, Videoberatung oder im Vier-Augen-Gespräch. Die Erstberatung ist erreichbar unter der Telefonnummer 20 00 78 18, E-Mail an offene-beratung.fk@berlin.de oder online auf...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 05.10.21
  • 4× gelesen

Moscheen bieten Führungen

Berlin. Zum diesjährigen Tag der offenen Moschee Anfang Oktober hat das Projekt „kiez-einander“ vom Verein RAA Berlin eine Webseite veröffentlicht, die über die Moscheegemeinden und kostenlose Moscheeführungen informiert. Das vom Senat geförderte Projekt will die Moscheegemeinden und muslimischen Vereine im Kiez vernetzen und durch Begegnung Akzeptanz und Verständigung fördern. Aktuell sind unter www.kiez-einander.de/moscheefuehrung auf einer interaktiven Karte 23 Moscheen aufgeführt....

  • Mitte
  • 05.10.21
  • 50× gelesen

Selbstverteidigung für Kinder und Frauen

Tempelhof. In der ufafabrik lädt Trainer Sven Mattiß zu zwei Wochenendseminaren zum Thema Selbstverteidigung ein: am 30. Oktober und 27. November. Die beiden Tageseminare sind für Frauen und Kinder ab 14 Jahren gedacht. Das Alter nach oben ist offen. Es sind keine sportlichen Grundvoraussetzungen nötig. Geübt wird jeweils von 11 bis 15 Uhr im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum in der ufafabrik, Viktoriastraße 13. Weitere Auskünfte und Anmeldungen über den E-Mail-Kontakt...

  • Tempelhof
  • 04.10.21
  • 8× gelesen

Ferienschwimmen für Grundschüler

Steglitz-Zehlendorf. Der Bezirkssportbund bietet vom 11. bis 22. Oktober (Herbstferien) kostenfreie Schwimmkurse für Grundschüler der 3. bis 5. Klassen in der Schwimmhalle Finckensteinallee an. Die Kurse finden Mo, Di, Do und Fr 9 bis 12 und Mi 13 bis 16 Uhr statt. Vor allem für Familien aus der Thermometersiedlung wird ein Shuttlervervice von der Carl-Schumann-Halle an der Osdorfer Straße zur Schwimmhalle angeboten. Anmeldung und weitere Informationen gibt es über die jeweilige Grundschule...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 04.10.21
  • 16× gelesen

Tourist-Info wurde zertifiziert

Hellersdorf. Die Tourist-Information in der Hellersdorfer Straße 159 wurde mit der Auszeichnung „Barrierefreiheit geprüft“ zertifiziert. Das Büro gibt zum Beispiel detaillierte Hinweise für Menschen mit Hör- oder Sehbehinderung und Rollstuhlfahrer. Die Mitarbeiter im Haus sind geschult worden und können neben Ausflugstipps auch über deren Barrierefreiheit Auskünfte geben. Die Zertifizierung gilt für drei Jahre und wurde vom Land Berlin finanziert. Sie ist Bestandteil des vom Bundesministerium...

  • Hellersdorf
  • 04.10.21
  • 9× gelesen

Im Frei-Zeit-Haus Blut spenden

Weißensee. Wegen der Corona-Krise werden in der Stadt die Blutreserven knapper. Nicht zuletzt deshalb ist der DRK-Blutspendedienst wieder mehr unterwegs. Eine nächste Blutspendenaktion findet am Freitag, 22. Oktober, von 14 bis 18 Uhr im Frei-Zeit-Haus Weißensee in der Pistoriusstraße 23 statt. Willkommen sind alle, die beim Auffüllen der Blutreserven helfen möchten. Um Wartezeiten zu vermeiden wird darum gebeten, online einen Termin zu reservieren: www.drk-blutspende.de/blutspendetermine....

  • Weißensee
  • 03.10.21
  • 5× gelesen

Modenschau bei Kukuk e.V.

Köpenick. Am Sonntag, 17. Oktober, gibt es beim Verein Kukuk in der Seelenbinderstraße 26 die Modenschau „Slow Fashion der Kulturen“ zu sehen. Dabei werden nachhaltig produzierte experimentelle, moderne und schlichte Design-Unikate präsentiert. Im Anschluss werden ausgewählte Kleidungsstücke versteigert. Die Erlöse gehen an die Frauenrechtsorganisation „medica mondiale“. Aufgrund der begrenzten Platzzahl ist eine Anmeldung bis 15. Oktober per E-Mail an frauenzentrum-tk@stephanus.org...

  • Köpenick
  • 03.10.21
  • 14× gelesen

Kein Kontakt mehr zum Kind?

Märkisches Viertel. Wer nach einer Trennung den Kontakt zum Kind verloren hat, kann sich darüber jetzt mit anderen austauschen. Im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum, Eichhorster Weg 32, gibt es eine Selbsthilfegruppe, in der die Betroffenen über ihre Erfahrungen nach einem „leeren Kinderzimmer“ berichten und Kontakt mit Personen in gleicher Situation bekommen. Um Anmeldung unter Telefon 416 48 42 oder per E-Mail an selbsthilfezentrum@unionhifswerk.de wird gebeten. tf

  • Märkisches Viertel
  • 03.10.21
  • 8× gelesen

Herbstferienprogramm im Museumsdorf

Düppel. Das Museumsdorf Düppel bietet in den Herbstferien ein kunterbuntes Programm für die ganze Familie an. Vom 9. bis 24. Oktober gibt es Führungen zu Themen rund ums Mittelalter, Live-Speaker Magie am Märchenzelt mit der Märchenhexe Silberzweig oder dem Gaukler Astor Ytellar. Zudem können Laternen für den Martinstag im November oder ein eigener Zauberstab aus einem vielfältigen Materialangebot gebastelt werden. Für das leibliche Wohl ist mit Stockbrot vom offenen Feuer und regionalen...

  • Zehlendorf
  • 03.10.21
  • 64× gelesen

Mobiler Impftermin

Reinickendorf. Am Freitag, 8. Oktober, können sich Menschen bei der Afghanischen Gemeinde Berlin in der Friedrich-Wilhelm-Straße 79 impfen lassen. Möglich ist das zwischen 10 und 17.30 Uhr ohne Terminvereinbarung. Geimpft wird das Präparat von Moderna. Das Angebot wird vom Bezirksamt zusammen mit der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales und mit Unterstützung der Gemeinde organisiert. tf

  • Reinickendorf
  • 02.10.21
  • 10× gelesen

Im Alexa wird wieder geimpft

Mitte. Nach kurzer Umbaupause hat im Alexa jetzt wieder die Corona-Impfstelle geöffnet. Zu finden ist sie in der ersten Etage der Shopping-Mall am Alexanderplatz. Gespritzt wird der Impfstoff Moderna. Auch Auffrischungsimpfungen sind dort möglich. Die Öffnungszeiten bleiben wie gehabt: wochentags und sonnabends von 10 Uhr bis 17 Uhr. Bisher haben sich mehr als 5000 Berliner im Alexa impfen lassen. uk

  • Mitte
  • 02.10.21
  • 9× gelesen
BV-Vorsteher Rainer Bosse (links) und Bürgermeister Michael Grunst (daneben) überreichten den Preis unter anderem an die theologische Geschäftsführerin Andrea Wagner-Pinggera (3. von links).

Auf alle Patienten gut vorbereitet
Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge erhält Integrationspreis des Bezirks

Das Evangelische Krankenhaus Königin Elisabeth Herzberge (KEH) ist mit dem Lichtenberger Integrationspreis 2021 ausgezeichnet worden. Vorgeschlagen wurde es von der Bürgerinitiative Ausländische MitbürgerInnen, vom Verband für Interkulturelle Arbeit Berlin/Brandenburg (VIA) und vom Netzwerk für Seelische Gesundheit von vietnamesischen Migranten. Besonders herausragend seien die Angebote für Migranten im Bereich der Psychiatrie, heißt es in der Begründung zur Preisverleihung. Es bemühe sich auch...

  • Lichtenberg
  • 01.10.21
  • 33× gelesen
Zuletzt wurde das Rad "Georgina" in Mariendorf gesehen.

Die fLotte "Georgina" ist verschwunden
Lastenrad zuletzt in Mariendorf gesehen

Sechs Lastenräder können in den Ortsteilen des Altbezirks Tempelhof kostenlos oder gegen eine Spende ausgeliehen werden. Sie gehören zum Projekt fLotte des ADFC Berlin. Ein Rad ist jedoch vor einiger Zeit in Mariendorf verschwunden. Hintergrund des Projektes fLotte ist, dass mehr Menschen ausprobieren können, wie sich das Transportieren und Radeln mit einem Lastenrad anfühlt. Und jede gesparte Autofahrt ist auch gut fürs Klima. Die Räder und ihr Betrieb werden von Sponsoren und aus Spenden...

  • Mariendorf
  • 01.10.21
  • 52× gelesen

Kummer-Nummer
Witwenrente ließ auf sich warten

Der Mann von Marianne T. aus Tempelhof verstarb im März. Sofort beantragte sie Hinterbliebenenrente und auch das Bestattungsinstitut füllte noch im selben Monat die Antragsunterlagen aus. Doch einen Bescheid erhielt die 72-Jährige nicht. Nach über drei Monaten wandte sie sich an die Kummer-Nummer. Der erste Versuch der Kontaktaufnahme mit der Rentenversicherung blieb erfolglos. Erst nach dem zweiten Schreiben meldete sich die Versicherung und entschuldigte sich für die lange Wartezeit, die sie...

  • Tempelhof
  • 01.10.21
  • 9× gelesen

Beiträge zu Soziales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.