Soziales

Beiträge zur Rubrik Soziales

Flüchtlinge zogen um

Marzahn-Hellersdorf. Die Notunterkunft für Flüchtlinge am Glambecker Ring wurde geschlossen. Die Familien sind in die Modulare Unterkunft für Flüchtlinge (MUF) an der Wittenberger Straße umgezogen. Die alleinreisenden Männer fanden im Tempohome Zossener Straße ein neues Zuhause. Die Notunterkunft war im September 2015 eingerichtet worden. Hier waren zuletzt insgesamt 183 Flüchtlinge untergebraucht. Die äußerst schlechten sanitären Bedingungen in der ehemaligen Schule hatten das Bezirksamt...

  • Marzahn
  • 07.03.17
  • 101× gelesen

Neuen Ausweis nicht ausgestellt

Eleonore M. hat bereits seit Sommer 2016 keinen gültigen Schwerbehindertenausweis mehr. Zuvor hatte sie beim Landesamt für Gesundheit und Soziales einen Antrag auf Erhöhung des Grades der Behinderung gestellt. Der Antrag wurde nicht nur abgelehnt, die Behörde stellte ihr überhaupt keinen neuen Ausweis mehr aus. Die Monate vergingen. Telefonate mit dem Amt führten zu keinem Ergebnis. Im Dezember schließlich wandte sie sich verzweifelt an die Kummer-Nummer der CDU-Fraktion des Abgeordnetenhauses....

  • Mitte
  • 07.03.17
  • 181× gelesen

Engagiert in der Nachbarschaft

Wedding. Der Senat fördert auch in diesem Jahr „Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften“ (Fein). Unter dem Programmtitel können Sachmittel für Projekte beantragt werden, bei denen Nachbarn ehrenamtlich etwas für den Kiez machen. Eltern, die zum Beispiel freiwillig Klassenräume renovieren möchten, können bis zu 3500 Euro für Farben und andere Materialien bekommen. Auch Aktionen von Initiativen und Vereinen in der Nachbarschaft, die zur Verbesserung des Wohnumfeldes beitragen, können gefördert...

  • Wedding
  • 07.03.17
  • 46× gelesen

Bewerben um Bürgermedaillen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Wer hat sich mit ehrenamtlichem Einsatz in besonderem Maße verdient gemacht? Diese Frage stellt das Bezirksamt im Hinblick auf die Verleihung der diesjährigen Bürgermedaillen am 19. Oktober. Begründete Vorschläge kann man ab sofort bis 26. Mai schriftlich einreichen, woraufhin sie der Bürgermeister mit einer Jury prüft. Seinen Vorschlag richtet man per Post an das Büro des Bezirksbürgermeisters, Otto-Suhr-Allee 100, 10585 Berlin. tsc

  • Charlottenburg
  • 06.03.17
  • 26× gelesen

Kinder zum Ferienspaß anmelden

Charlottenburg-Wilmersdorf. Seit über 20 Jahren bewährt: die Ferienaktion „Kinder in Luft und Sonne“. Sie findet unter der Trägerschaft des Jugendclubrings vom 20. Juli bis zum 9. August und vom 14. August bis zum 1. September im Volkspark Jungfernheide statt und bietet daheimgebliebenen Kindern während der Ferien ein unterhaltsames Programm. Familien aus dem Bezirk, die Transferleistungen beziehen, können den dreiwöchigen Spaß zu Mindestbeiträgen ab 65 Euro buchen. Wer seinen Nachwuchs...

  • Charlottenburg
  • 06.03.17
  • 72× gelesen
Sabine Gladasch (Geschäftsführerin Karstadt Kurfürstendamm), Nadine Schmidt (Geschäftsführerin Karstadt Spandau), Anne Schilling, Geschäftsführerin der Elly Heuss-Knapp-Stiftung und Andreas Joslyn.

Karstadt spendet 80.000 Euro an Müttergenesungswerk

Berlin. Am 31. Dezember 2016 endete die Karstadt-Spendenaktion „Mama ist die Beste“. Der von den Karstadt Filialen am Kurfürstendamm, Hermannplatz und in Spandau generierte Betrag von 80 900 Euro kommt der Elly-Heuss-Knapp-Stiftung, Deutsches Müttergenesungswerk zu Gute. Die Filialgeschäftsführer Sabine Gladasch (Kurfürstendamm), Nadine Schmidt (Spandau) und Andreas Joslyn (Hermannplatz) übergaben den Spendenscheck an Anne Schilling, die Geschäftsführerin der...

  • Charlottenburg
  • 06.03.17
  • 1.151× gelesen

Familienurlaub am Treppelsee

Wedding. Der Deutsche Familienverband Berlin e.V. (DFV) mit Sitz in der Genter Straße 53 organisiert wieder Familienreisen in den Sommerferien. Die Reisen werden vom Senat gefördert, Bedürftige können Zuschüsse beantragen. Vom 8. bis zum 16. August bietet der DFV zum Beispiel eine Reise zum Naturpark Schlaubetal an. Die Jugendherberge Brehmsdorfer Mühle liegt in einem der schönsten Bachtäler im Land Brandenburg. Vor dem Haus plätschert die Schlaube dahin, bis zum Großen Treppelsee sind es nur...

  • Wedding
  • 06.03.17
  • 28× gelesen
Das neue MRT im Anbau des Dominikus-Krankenhauses. Es bietet deutlich mehr Platz.
2 Bilder

Bequemer in die Röhre: Dominikus-Krankenhaus hat neues MRT

Hermsdorf. Das Dominikus-Krankenhaus Berlin, Kurhausstraße 30, hat am 23. Februar ein neues Gerät für die Magnetresonanztomographie (MRT) erhalten. Das neue Hochleistungsdiagnose-MRT musste mit einem Kran installiert werden. Bevor die Bauarbeiter das Gerät mit einem Kran zentimetergenau platzierten, war eine 15-monatige Planungs- und Bauphase notwendig. Die bestehende Radiologische Abteilung des Dominikus-Krankenhauses erhielt hierfür einen zweigeschossigen Anbau. Für das MRT und den...

  • Hermsdorf
  • 06.03.17
  • 1.272× gelesen

Frühjahrsmode für Senioren

Köpenick. Das Vitanas Senioren Centrum Bellevue, Parrisiusstraße 4-14, lädt am 14. März ab 15 Uhr trendbewusste Senioren zur Modenschau ein. Der Eintritt ist frei. Nach der Schau auf dem Laufsteg mit der aktuellen Frühjahrskollektion stehen die Kleider und Accessoires zum Verkauf bereit. Als Models stehen wieder Bewohnerinnen und Mitarbeiter des Hauses auf dem Laufsteg. Für das leibliche Wohl ist im hauseigenen Café Coepenick mit frischem Kaffee und leckerem Kuchen gesorgt. sim

  • Köpenick
  • 06.03.17
  • 29× gelesen
Sarah Tarfa und Hülya Bilgic raten jeder Mutter, neue Kontakte zu knüpfen und sich mit anderen auszutauschen.

Die Sterne im Kiez: Zwei junge Frauen wollen Neuköllner Müttern das Leben leichter machen

Neukölln. In Neukölln gibt es etliche Anlaufstellen für junge Mütter, doch viele wissen nichts davon oder trauen sich nicht hinzugehen. Damit sich das ändert, gibt es die „Kiezsterne“. Zwei von ihnen sind Hülya Bilgic und Sarah Tarfa. Hülya hat drei, Sarah vier Kinder. Beide sind verheiratet, Ende 20 und haben vor einiger Zeit einen Mutter-Kind-Treffpunkt für sich entdeckt. Hülya besucht seit sieben Jahren regelmäßig das „Shehrazad“ an der Roseggerstraße 9. Sarah ist seit zwei Jahren ein...

  • Neukölln
  • 05.03.17
  • 789× gelesen

Geld für „Mann-O-Meter“

Schöneberg. Die Bezirksverordnetenversammlung hat jetzt für „Mann-O-Meter“ Sondermittel in Höhe von 695 Euro bewilligt. Mit dem Geld will das schwule Informations- und Beratungszentrum in der Bülowstraße 106 nun fünf Beleuchtungsleisten für das Schaufenster anschaffen. KEN

  • Schöneberg
  • 05.03.17
  • 21× gelesen

Treff für Mütter mit Babys

Schöneberg. Das Nachbarschafts- und Familienzentrum Kurmark, Kurmärkische Straße 1-3, bietet immer donnerstags von 10.30 bis 12 Uhr Müttern mit Babys im Alter bis sechs Monate einen offenen Treff an. Hier haben die Frauen Gelegenheit, bei Kaffee oder Tee andere Mütter kennenzulernen und Erfahrungen auszutauschen. Gleichzeitig erhalten sie Informationen und Unterstützung durch eine pädagogische Mitarbeiterin und einer Hebamme. Eine Teilnahme kostet pro Treffen zwei Euro; alles Nähere unter...

  • Schöneberg
  • 05.03.17
  • 19× gelesen
Die Klasse 5d der Sonnenuhr-Grundschule übergab eine 150-Euro-Spende an die Kältehilfe der Berliner Stadtmission.

Fünftklässler unterstützen Kältehilfe: Sonnenuhr-Schüler spendeten 150 Euro

Fennpfuhl. Was machen die Menschen ohne ein Zuhause im Winter? Diese Frage stellte sich die Klasse 5d der Sonnenuhr-Grundschule an der Franz-Jacob-Straße. Gerade bei kalten Außentemperaturen geraten Menschen ohne Wohnung oft in Gefahr. Wie ihnen geholfen wird, damit beschäftigte sich die Klasse 5d und informierte sich bei einem Besuch der Berliner Stadtmission in der Lehrter Straße 68. Dort lernten die Jungen und Mädchen die Arbeit des Kältebusses kennen, der noch bis zum 31. März Wohnungslosen...

  • Fennpfuhl
  • 04.03.17
  • 326× gelesen

Selbsthilfe bei einer Essstörung

Märkisches Viertel. Eine neue Selbsthilfegruppe für Menschen, die unter der Essstörung Bulimie leiden, gründet sich aktuell im Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum des Unionhilfswerks am Eichhorster Weg 32. Die Treffen finden voraussichtlich im 14-tägigen Rhythmus donnerstags von 16 bis 18 Uhr statt. Nähere Infos gibt es unter  416 48 42. bm

  • Märkisches Viertel
  • 04.03.17
  • 46× gelesen
Das Projekt "Musik kennt keine Grenzen"  den Musikunterrichtermöglicht Kindern aus den Willkommensklassen im Bezirk den Musikunterricht.

Musikprojekt erleichtert die Integration geflüchtete Kinder

Steglitz-Zehlendorf. Gemeinsam haben die Leo-Borchard-Musikschule und die Bürgerstiftung Steglitz-Zehlendorf das Kooperationsprojekt „Musik kennt keine Grenzen“ ins Leben gerufen. Geflüchteten Kindern erhalten durch das Projekt Musikunterricht. Seit Mai 2016 konnte bereits Musikunterricht in verschiedenen Unterkünften für Geflüchtete im Bezirk Steglitz-Zehlendorf sowie in Räumen der Leo-Borchard-Musikschule angeboten werden. Organisiert wurde das Musikprojekt mit Unterstützung der Fachgruppe...

  • Steglitz
  • 03.03.17
  • 362× gelesen

Wieder schneller zum Berlinpass

Steglitz-Zehlendorf. Auf vielfachen Wunsch der Bürger werden ab sofort wieder alle Bürgerämter in Bezirk die Neuausstellung sowie Verlängerung der Berlinpässe anbieten. Die Regelung der zentralen Bearbeitung im Bürgeramt Zehlendorf hat sich zwar grundsätzlich bewährt, jedoch musste eine Reihe der Bürger lange Wege in Kauf nehmen. Das Bürgeramt Steglitz-Zehlendorf geht davon aus, mit der Neuregelung die Wege für Betroffene zu verkürzen. Bürger werden gebeten, möglichst den Bürgeramtsstandort im...

  • Steglitz
  • 03.03.17
  • 50× gelesen

Willkommen im Bezirk: Beratungsbüro für Migranten

Treptow-Köpenick. Das Projekt InteraXion ist ein Willkommensbüro für Migranten und Flüchtlingen im Bezirk. InteraXion bietet eine Erst- und Verweisberatung in Fragen an, die sich aus dem Alltag und den Herausforderungen ergeben. Der Schwerpunkt liegt auf der Wohnungssuche. Zudem unterstützt InteraXion in sozial- und asylrechtlichen Fragen und der Integration in den Arbeitsmarkt sowie Ausbildung. Dabei vermittelt es an kompetente Ansprechpartner_innen. Neben der Beratung organisiert das Projekt...

  • Niederschöneweide
  • 03.03.17
  • 35× gelesen
Die Botschafterinnen der Stadtteilkoordination: Elke Fenster und Katrin Altmann vom „Moabiter Ratschlag“.

Stadtteilkassenjury will interessante Nachbarschaftsprojekte fördern

Moabit. Schade, dass es im ersten Anlauf noch nicht mit der Stadtteilkassenjury geklappt hat. Denn für Bürger in Moabit-Ost und im Hansaviertel könnte sich das neue Projekt des Bezirksamtes mehr als auszahlen. Die Hürden sind nicht hoch, um beispielsweise für ein Kunstprojekt oder ein regelmäßiges Singen aller Generationen in der Lehrter Straße bis zu 500 Euro zu erhalten. Darüber entscheidet die Stadtteilkassenjury. Sie soll sich idealerweise aus sieben bis neun Ehrenamtlichen aus...

  • Moabit
  • 03.03.17
  • 321× gelesen

Basarkalender erschienen

Spandau. Mit dem Frühling beginnt die Zeit der Basare und Flohmärkte. Doch wo und wann lässt es sich in Spandau gut trödeln? Zum Beispiel für Kinderkleidung und Spielzeug? Das verrät der neue Basarkalender der Evangelischen Kirche Spandau. Der hat gerade die Druckerei verlassen und listet auf, wo es zwischen März und Juli für Kinder etwas zu trödeln gibt. Auch Kleiderkammern und die Angebote für den Nachwuchs in den 18 Evangelischen Kirchengemeinden sind im Kalender aufgeführt. Erhältlich ist...

  • Spandau
  • 03.03.17
  • 59× gelesen

Urteilsverkündung verschoben

Moabit. Wie die Initiative „Wem gehört Moabit“ mitgeteilt hat, ist die Urteilsverkündung zu den Räumungsklagen gegen Bewohner des ehemaligen Obdachlosenwohnheims „Gästehaus Moabit“ in der Berlichingenstraße 12 auf den 9. Mai verschoben worden. Die Sitzung am Landgericht Berlin war ursprünglich für den 24. Februar vorgesehen. KEN

  • Moabit
  • 03.03.17
  • 37× gelesen
Svantje Ritter lädt zum Besuch des neuen Nachbarschaftszentrum an der Sella-Hasse-Straße ein.
2 Bilder

DRK-Nachbarschaftszentrum will den Zusammenhalt stärken

Marzahn. Der DRK-Kreisverand Nordost betreibt an der Sella-Hasse-Straße seit Kurzem ein Nachbarschaftszentrum. Kontakte und Kommunikation im Kiez sollen dadurch leichter hergestellt und gefestigt werden. Im Gebäude Sella-Hasse-Straße 19/21 hat der DRK-Kreisverband seine Geschäftsstelle, betreibt eine Kita und ein Familienzentrum und macht soziale Beratungsangebote. „Besonders das Familiencafé im Erdgeschoss ist ideal geeignet, es mit Nachbarschaftsarbeit zu verbinden“, erläutert Svantje Ritter,...

  • Marzahn
  • 03.03.17
  • 427× gelesen

Spannendes im Gérard Philipe

Alt-Treptow. Der Kiezklub "Gérard Philipe", Karl-Kunger-Straße 30, hält für jede Altersgruppe spannende Angebote bereit. So gibt es beispielsweise jeden Donnerstag um 19.30 Uhr einen Französischkurs, bei dem Anfänger und Fortgeschrittene willkommen sind. Wer Lust auf den Umgang mit Aquarellfarben hat, ist dienstags von 11 bis 13 Uhr genau richtig im Klub. Unter Anleitung der Malerin Inge Gräber werden einige Techniken anhand einfacher Übungen vorgestellt. Auch ein Patchwork-Kurs sowie Yoga und...

  • Alt-Treptow
  • 03.03.17
  • 111× gelesen
Linda Oldenburg und Peter Wagenknecht beraten in der Freiwilligenagentur "Oskar".
4 Bilder

Erst mal zu "Oskar": Lichtenberg erhält eine zentrale Beratungsstelle für Ehrenamtliche

Lichtenberg. Wer sich ehrenamtlich engagieren möchte, dem bietet die Freiwilligenagentur "Oskar" nicht nur über 50 Angebote, sondern auch Beratung, Fortbildung und die Chance zum Erfahrungsaustausch mit anderen. Gleich im Frühjahr packen viele Freiwillige im Bezirk gemeinsam an: Vom 24. März bis zum 9. April findet allerorts in Lichtenberg der Frühjahrsputz statt. Dann werden die Grünflächen in der Nachbarschaft tatkräftig auf Vordermann gebracht. "In Lichtenberg hat das bürgerschaftliche...

  • Rummelsburg
  • 03.03.17
  • 733× gelesen
  • 1

Mieterhöhung zurücknehmen

Schöneberg. Eine Mehrheit aus SPD, Linken und Grünen in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat die städtischen Wohnungsbaugesellschaften aufgefordert, ihre soziale Verantwortung wahrzunehmen. Konkreter Anlass sind die Mieterhöhungen der Gewobag im Schöneberger Norden. Auf einer Mieterveranstaltung im. Januar waren Fälle bekannt geworden, wonach Erhöhungen um mehr als 13 Prozent gefordert wurden. Der Quartiersrat Schöneberger Norden hatte in einem offenen Brief von der Gewobag und anderen...

  • Schöneberg
  • 02.03.17
  • 206× gelesen
  • 1

Beiträge zu Soziales aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.