Spannende Hallenturniere zum Jahreswechsel

Berlin. Fußball-Fans brauchen in der Winterpause nicht zu darben – zumindest nicht in Berlin. Denn in der Hauptstadt stehen in den nächsten Tagen gleich mehrere interessante Hallenturniere auf dem Programm.
Den Auftakt macht die Berlin-Liga. 16 Mannschaften der sechsthöchsten Spielklasse treffen am Sonnabend, 29. Dezember, in vier Vierergruppen aufeinander. Der Erst- und Zweitplatzierte jeder Gruppe qualifiziert sich für die Endrunde, die tags darauf am 30. Dezember stattfindet. Gespielt wird jeweils in der Sporthalle Charlottenburg an der Sömmeringstraße, Spielbeginn an beiden Tagen: 12 Uhr. Titelverteidiger Blau-Weiß 90 ist nicht am Start. Der ehemalige Bundesligist stieg im vergangenen Sommer in die Oberliga auf und ist daher nicht mehr dabei.
Ein zweites Traditionsturnier folgt am Neujahrstag in der Sporthalle Schöneberg am Sachsendamm. Von 15 Uhr an suchen Berlins Landesligisten den Nachfolger der Sportfreunde Johannisthal. Für die vier Vorrundengruppen hatten 20 Mannschaften gemeldet, bei der Endrunde am 1. Januar spielen acht Vereine um den Titel. Das Landesligaturnier findet bereits zum 48. Mal statt.
Ein kleines Jubiläum feiert derweil das AOK-Traditionsturnier. Bereits zum 10. Mal stehen sich am 4. und 5. Januar in der wahrscheinlich wieder ausverkauften Max-Schmeling-Halle in Prenzlauer Berg die Ex-Profis der 1. und 2. Bundesliga sowie internationale Stars gegenüber. Die Teilnehmer: Hertha BSC, 1. FC Union, FC Barcelona, Sparta Prag, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, Karlsruher SC und Tottenham Hotspur.
Titelverteidiger ist der 1. FC Union. Spielbeginn an beiden Tagen: 16.30 Uhr.
An gleicher Stelle steigt tags darauf (Sonntag, 6. Januar) der 41. Regio Cup. Das Turnier der  Berliner Regional- und Oberligavereine beginnt um 13 Uhr. Zehn Mannschaften stehen sich gegenüber – Gruppe A: Hertha 06, Lichtenberg 47, 1. FC Union (U 19), FC Viktoria 89, Berliner AK. Gruppe B: Blau-Weiß 90, Tennis Borussia, FC Hertha 03, VSG Altglienicke, SC Staaken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen